Offene Karten im Bitcoin-Ökosystem: Coinmarketcap kündigt mehr Datentransparenz an

Brigitte Bernhardt

von Brigitte Bernhardt

Am · Lesezeit: 3 Minuten

Brigitte Bernhardt

Brigitte Bernhardt hat Architektur studiert, PR und Redaktion gelernt und arbeitet als Fachautorin für verschiedene Medien. In die Kryptowelt ist sie 2017 eingetaucht und war vom ersten Moment fasziniert – von der Technik, von der Idee, den Menschen die Kontrolle über das eigene Geld zu geben und von den Möglichkeiten, die Kryptowährungen und Blockchain für unsere Welt bedeuten.

Teilen

Quelle: Shutterstock

BTC13,096.23 $ -3.51%

Coinmarketcap hat Bitcoin-Börsen und Branchenführer zu einer Allianz für mehr Transparenz aufgerufen. Hintergrund sind die unkorrekten Angaben vieler Börsen zu ihren Handelsvolumina. Zwölf Unternehmen haben sich der Initiative bereits angeschlossen. Sie werden zusätzliche Daten zur Verfügung stellen, um Benutzern bessere Informationen zur Bewertung von Kryptowährungen an die Hand zu geben.

Seit 2013 ist Coinmarketcap online – heute die meist genutzte Website zur Verfolgung der Kurse von Kryptowährungen wie Bitcoin, Ripple, Ether, IOTA & Co. Die Plattform stellt zeitnah Informationen zu hunderten von Coins und Token zur Verfügung. Auf diese Weise soll jeder Nutzer die Möglichkeit haben, seine eigenen Bewertungen vorzunehmen.


Wichtige Kriterien sind dabei das Handelsvolumen und die Marktkapitalisierung. Wie komplex letzteres ist und wie leicht man dennoch manipulieren kann, erläutern wir in diesem BTC-ECHO Podcast. Zum Thema „Wash Trading“, dem künstlichen Aufblasen von Handelsvolumina und wie die Community dagegen vorgeht, gibt es ferner einen aktuellen Artikel der BTC-ECHO-Redaktion. Der Anteil an gefälschten Angaben zu den Handelsvolumina liegt laut einem Bericht des Blockchain Transparency Institute bei einigen Börsen bei 99 Prozent.

Zum Geburtstag von Coinmarketcap: Neue Richtlinien

Anlässlich seines 6. Geburtstags zieht Coinmarketcap, ursprünglich ein Ein-Mann-Projekt eines jungen Entwicklers aus Queens, New York City, Bilanz zum bisher Erreichten. Im Blogbeitrag vom 1. Mai kündigt das Team außerdem geplante Neuerungen an. Unter dem Namen DATA – „Data Accountability & Transparency Alliance“ – möchte die Plattform nun gemeinsam mit Börsen und Branchenführern die Markttransparenz fördern. Hintergrund sind negative Stimmen der User zu den unsauberen Praktiken einiger Akteure in der Krypto-Szene. Coinmarketcap führt typische Beispiele dieser Kommentare an:

  • Entfernen Sie Exchange X, weil es seine Volumina fälscht!
  • Projekt X ist ein Betrug. Bitte entlassen Sie es, sonst helfen Sie diesen Gaunern!
  • Bitte entfernen Sie unsere Paare an Exchange X, da unser Projekt nicht mit dem Wash Trading verbunden werden soll.
  • Exchange X hat mein Geld gestohlen! Bitte geben Sie eine Warnung aus!

Die DATA-Partner haben sich verpflichtet, zusätzliche Datenpunkte zur Verfügung zustellen. Darüber hinaus sollen freiwillig gemeldete Informationen für noch mehr Klarheit und Offenlegung sorgen.

Die erste Phase betrifft Handels- und Orderbuchdaten. Verbindlicher Termin hierfür ist der 14. Juni 2019. Bis dahin müssen laufende Live-Handelsdaten und laufende Orderbuchdaten über API bereitgestellt werden. Für Phase 2 plant Coinmarketcap, die verfügbaren Datentypen zu erweitern und die Filterung zu ermöglichen, um tiefergehende Analysen und Einblicke zu ermöglichen. Hierbei geht es unter anderem um Punkte wie Nachweise von Zahlungsfähigkeit, Reserven und Verbindlichkeiten sowie Handelsdaten-Historien.

Zwölf Börsen sind der Allianz indes beigetreten: Binance, Bittrex, OKEx, Huobi, Liquid, UpBit, IDEX, OceanEX, Gate.io, Ku.Coin, HitBTC, Bitfinex. Weitere Partner sollen hinzukommen und unter diesem Link stets aktuell zu finden sein.

Anzeige

Krypto-Arbitrage: Geringes Risiko - Hohe Rendite

Verdienen Sie ein passives Einkommen mit der verzinslichen Geldbörse von ArbiSmart und dem vollautomatischen Crypto Arbitrage-Handelssystem. Profitieren Sie von einer EU-lizenzierten und regulierten Plattform, die Anlagen mit einer Rendite zwischen 10,8% und 45% pro Jahr bietet.

Mehr erfahren

Anzeige


Teilen

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise

Kryptokompass #40

Der Finanzmarkt im Fegefeuer

Polkadot (DOT)

Der Brückenbauer für das Internet von Morgen

Peter Großkopf

Der Blockchain CTO oder „der Banker mit Mütze“

Bitcoin.de

Der Bitcoin-Marktplatz Made in Germany

BTC-ACADEMY

Kryptowährungen einfach handeln

Plus500 der führende CFD Anbieter

  • Direkt mobil handeln
  • Einzahlung per Kreditkarte oder PayPal
  • Bitcoin,Ether,IOTA,Ripple, uvm.
  • inkl. Demokonto

76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD Handel mit diesem Anbieter