Offene Karten im Bitcoin-Ökosystem: Coinmarketcap kündigt mehr Datentransparenz an
Coinmarketcap, Offene Karten im Bitcoin-Ökosystem: Coinmarketcap kündigt mehr Datentransparenz an

Quelle: Shutterstock

Offene Karten im Bitcoin-Ökosystem: Coinmarketcap kündigt mehr Datentransparenz an

Coinmarketcap hat Bitcoin-Börsen und Branchenführer zu einer Allianz für mehr Transparenz aufgerufen. Hintergrund sind die unkorrekten Angaben vieler Börsen zu ihren Handelsvolumina. Zwölf Unternehmen haben sich der Initiative bereits angeschlossen. Sie werden zusätzliche Daten zur Verfügung stellen, um Benutzern bessere Informationen zur Bewertung von Kryptowährungen an die Hand zu geben.

Seit 2013 ist Coinmarketcap online – heute die meist genutzte Website zur Verfolgung der Kurse von Kryptowährungen wie Bitcoin, Ripple, Ether, IOTA & Co. Die Plattform stellt zeitnah Informationen zu hunderten von Coins und Token zur Verfügung. Auf diese Weise soll jeder Nutzer die Möglichkeit haben, seine eigenen Bewertungen vorzunehmen.

Wichtige Kriterien sind dabei das Handelsvolumen und die Marktkapitalisierung. Wie komplex letzteres ist und wie leicht man dennoch manipulieren kann, erläutern wir in diesem BTC-ECHO Podcast. Zum Thema „Wash Trading“, dem künstlichen Aufblasen von Handelsvolumina und wie die Community dagegen vorgeht, gibt es ferner einen aktuellen Artikel der BTC-ECHO-Redaktion. Der Anteil an gefälschten Angaben zu den Handelsvolumina liegt laut einem Bericht des Blockchain Transparency Institute bei einigen Börsen bei 99 Prozent.

Zum Geburtstag von Coinmarketcap: Neue Richtlinien

Anlässlich seines 6. Geburtstags zieht Coinmarketcap, ursprünglich ein Ein-Mann-Projekt eines jungen Entwicklers aus Queens, New York City, Bilanz zum bisher Erreichten. Im Blogbeitrag vom 1. Mai kündigt das Team außerdem geplante Neuerungen an. Unter dem Namen DATA – „Data Accountability & Transparency Alliance“ – möchte die Plattform nun gemeinsam mit Börsen und Branchenführern die Markttransparenz fördern. Hintergrund sind negative Stimmen der User zu den unsauberen Praktiken einiger Akteure in der Krypto-Szene. Coinmarketcap führt typische Beispiele dieser Kommentare an:

  • Entfernen Sie Exchange X, weil es seine Volumina fälscht!
  • Projekt X ist ein Betrug. Bitte entlassen Sie es, sonst helfen Sie diesen Gaunern!
  • Bitte entfernen Sie unsere Paare an Exchange X, da unser Projekt nicht mit dem Wash Trading verbunden werden soll.
  • Exchange X hat mein Geld gestohlen! Bitte geben Sie eine Warnung aus!

Offene Karten im Bitcoin-Ökosystem: Coinmarketcap kündigt mehr Datentransparenz an
[Anzeige]
Bitcoin, Ethereum, Ripple, IOTA und die bekanntesten Kryptowährungen auf Plus500 handeln. Warum Plus500? Kostenloses Demo-Konto; Mobile Trading-App; Einzahlungen per PayPal; große Auswahl an verschiedenen Finanzprodukten (Kryptowährungen, Aktien, Rohstoffe, ETFs, Devisen, Indizies).

Jetzt kostenloses Konto eröffnen

Die DATA-Partner haben sich verpflichtet, zusätzliche Datenpunkte zur Verfügung zustellen. Darüber hinaus sollen freiwillig gemeldete Informationen für noch mehr Klarheit und Offenlegung sorgen.

Die erste Phase betrifft Handels- und Orderbuchdaten. Verbindlicher Termin hierfür ist der 14. Juni 2019. Bis dahin müssen laufende Live-Handelsdaten und laufende Orderbuchdaten über API bereitgestellt werden. Für Phase 2 plant Coinmarketcap, die verfügbaren Datentypen zu erweitern und die Filterung zu ermöglichen, um tiefergehende Analysen und Einblicke zu ermöglichen. Hierbei geht es unter anderem um Punkte wie Nachweise von Zahlungsfähigkeit, Reserven und Verbindlichkeiten sowie Handelsdaten-Historien.

Zwölf Börsen sind der Allianz indes beigetreten: Binance, Bittrex, OKEx, Huobi, Liquid, UpBit, IDEX, OceanEX, Gate.io, Ku.Coin, HitBTC, Bitfinex. Weitere Partner sollen hinzukommen und unter diesem Link stets aktuell zu finden sein.

Mehr zum Thema:

Offene Karten im Bitcoin-Ökosystem: Coinmarketcap kündigt mehr Datentransparenz an

Bereit für den nächsten Karrieresprung?

Sichere dir deinen Vorsprung durch Wissen und werde zum Blockchain & Krypto Experten

z.B. "Blockchain Basics Kurs"

Inklusive personalisiertes Teilnahmezertifikat
Zum Online Kurs

Ähnliche Artikel

Coinmarketcap, Offene Karten im Bitcoin-Ökosystem: Coinmarketcap kündigt mehr Datentransparenz an
Token Factory tokenisiert ersten regulierten Immobilienfonds
Unternehmen

Das Schweizer Blockchain Start-up Token Factory hat zum ersten Mal auf europäischem Boden einen regulierten Immobilienfonds tokenisiert. Die Finanzmarktaufsicht Liechtensteins hat bereits ihren Segen erteilt.

Coinmarketcap, Offene Karten im Bitcoin-Ökosystem: Coinmarketcap kündigt mehr Datentransparenz an
Bitcoin-Börse Huobi greift nach dem großen Geld
Unternehmen

Huobi Group, Mutterkonzern der Bitcoin-Börse Huobi, hat während des Weltwirtschaftsforum in Davos die Veröffentlichung einer Broker-Plattform verkündet. Damit hat es das Unternehmen auf das große Geld abgesehen.

Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Aktuell

Coinmarketcap, Offene Karten im Bitcoin-Ökosystem: Coinmarketcap kündigt mehr Datentransparenz an
Bitcoin-Performance weiterhin über der der klassischen Märkte
Märkte

Die Korrelation Bitoins zu den klassischen Assets ist wie gewohnt minimal. Zwar bewegt sich die Volatilität seit Wochen um drei Prozent, ein leichtes Ansteigen kann man aber erkennen. Die Performance schließlich hat zwar etwas gelitten, liegt aber immer noch deutlich über der der Vergleichsassets.

Coinmarketcap, Offene Karten im Bitcoin-Ökosystem: Coinmarketcap kündigt mehr Datentransparenz an
Die Top Bitcoin, Ripple und IOTA News der Woche
Kolumne

Der Bitcoin-SV-Kurs pumpt gewaltigt, während die US-Börsenaufsicht den Klagehammer schwingt. Ripple schreibt rote Zahlen und IOTA versucht, die Krypto-Weltherrschaft zu übernehmen. Der BTC-ECHO-Newsflash.

Coinmarketcap, Offene Karten im Bitcoin-Ökosystem: Coinmarketcap kündigt mehr Datentransparenz an
Neues aus Davos: Ripple plant Börsengang in 2020
Ripple

Auf dem Weltwirtschaftsforum in Davos hat Ripple CEO Brad Garlinghouse aus dem Nähkästchen geplaudert und interessante Einblicke in zukünftige Projekte des FinTechs gewährt. Demnach hat sich Ripple in diesem Jahr noch hohe Ziele gesteckt.

Coinmarketcap, Offene Karten im Bitcoin-Ökosystem: Coinmarketcap kündigt mehr Datentransparenz an
5 Fehler, die Bitcoin-Anfänger vermeiden sollten
Wissen

Für Anfänger halten Kryptowährungen wie Bitcoin zahlreiche Fallstricke bereit. Wie Beginner um die Stolperfallen herumnavigiert und was Einsteiger vermeiden sollten.

Angesagt

Token Factory tokenisiert ersten regulierten Immobilienfonds
Unternehmen

Das Schweizer Blockchain Start-up Token Factory hat zum ersten Mal auf europäischem Boden einen regulierten Immobilienfonds tokenisiert. Die Finanzmarktaufsicht Liechtensteins hat bereits ihren Segen erteilt.

Weitere Korrekturen beim Bitcoin-Kurs?
Kursanalyse

Der Bull Run, der Bitcoin und andere Kryptowährungen erfasst hat, kommt ins Straucheln. Nicht nur, weil die Kurse an eine wichtige Resistance stießen, aktuell macht auch eine sich bildende bearishe Divergenz Sorgen.

Das digitale Zentralbankengeld kommt
Regulierung

Spezialisten aus über 40 Ländern nähern sich dem Thema digitales Zentralbankengeld. Zur Entwicklung wurde auf dem Weltwirtschaftsforum jüngst ein Central Bank Digital Currency (CBDC) Toolkit für Entscheidungsträger herausgegeben.

Ethereum, Ripple und Iota – Luftholen oder Fehlausbruch?
Kursanalyse

Nach drei bullishen Wochen konsolidieren die Kurse von Ethereum (ETH), Ripple (XRP) und Iota (MIOTA) in dieser Woche. Die Entlastungsrallye pausiert somit vorerst und Retests der Ausbruchsniveaus werden zeitnah über den weiteren Kursverlauf entscheiden. Dabei halten sie sich weiterhin besser als Bitcoin (BTC), dessen Schwäche den Gesamtmarkt aktuell korrigieren lässt.

Offene Karten im Bitcoin-Ökosystem: Coinmarketcap kündigt mehr Datentransparenz an