Podcast: Wie aussagekräftig ist die Marktkapitalisierung?

Quelle: Shutterstock

Podcast: Wie aussagekräftig ist die Marktkapitalisierung?

Die Marktkapitalisierung ist eine der meist rezitierten Metriken, wenn es um die Evaluierung einer Kryptowährung wie Bitcoin geht. Doch ein genauerer Blick zeigt, dass dieses Maß nicht ohne ist. 

Man kennt das: Browser öffnen und zuerst die Marktkapitalisierung der Kryptowährungen prüfen. Schließlich haben die Marktkapitalisierungsseiten in den letzten Jahren mindestens einen genauso großen Boom erlebt wie die gelisteten Kryptowährungen. Was steckt dahinter?

Warum gibt es Marktkapitalisierung für Kryptowährungen?

Die bunte Welt der Kryptos lässt sich nur schwer mitverfolgen und noch schwerer fällt es, die Entwicklungen einzuordnen. Aus der Aktienwelt gibt es die Metrik der Marktkapitalisierung. Diese errechnet sich über die Anzahl der emittierten Aktien multipliziert mit dem Preis einer einzelnen Aktie. Unter dem Strich erhält man über diese Formel die Marktkapitalisierung des jeweiligen Unternehmens.

Entsprechend lässt sich die Marktkapitalisierung einer Kryptowährung herleiten. Man nehme die Anzahl der emittierten Coins und multipliziere diese mit dem aktuellen Preis eines Coins. So lässt sich relativ einfach eine Rangordnung der Kryptowährungen erstellen. Auf den ersten Blick ist zu sehen, dass Bitcoin die Spitze bildet. Man bekommt den Eindruck von Ordnung im Wilden Westen der Kryptowährungen.

Alex Roos und Dr. Philipp Giese

Wo liegt das Problem der Marktkapitalisierung?

Die Marktkapitalisierung, wie sie errechnet wird, gibt leider keine gründlichen Einblicke in die Welt der Kryptowährungen. Die Metrik kann auf mehreren Weisen manipuliert werden. Zur Illustration hilft ein Gedankenbeispiel: Stellen wir uns vor, wir kreieren einen ERC-20 Token mit einer festen Tokenmenge, die direkt zu Beginn verfügbar ist – der sogenannte MarketCapCoin. Es gibt insgesamt 10.000.000 MarketCapCoins. Verkaufe ich jetzt einen dieser Token für einen Euro an den nichtsahnenden Nachbarn, hätte mein Token nach der obigen Formel ein MarketCap von 10 Millionen Euro.

Hier fällt schnell auf, dass Marktkapitalisierung ein fingierter Wert ist und nichts über das investierte Kapital oder die Qualität der Kryptowährung aussagt. Welche weiteren Schwierigkeiten dieses Maß mit sich bringt und welche Metriken besser wären, erfährst du im BTC-ECHO Podcast.

Shownotes

Du hast noch Fragen oder Anmerkungen zum BTC-ECHO Podcast? Wir freuen uns, von dir zu hören. Schreib uns einfach eine E-Mail oder trete unserem BTC-ECHO Discord bei. Wir hören uns in der nächsten Woche.

BTC-ECHO

Blockchain- & Fintech-Jobs: Auf der Suche nach einer neuen Herausforderung? In unserer Jobbörse findet Ihr aktuelle Stellenanzeigen von Blockchain- & Fintech-Unternehmen.

Ähnliche Artikel

Identität 2.0.: US-Präsident Donald Trump, dein Facebook-Profil und der letzte Wahlkampf
Identität 2.0.: US-Präsident Donald Trump, dein Facebook-Profil und der letzte Wahlkampf
Kolumne

Was hat US-Präsident Donald Trump mit deinem Profil zu tun?

Identität 1.0: Geschichte & Dezentralisierung der Identität
Identität 1.0: Geschichte & Dezentralisierung der Identität
Kolumne

Wir begeben uns auf die Reise zur Persönlichkeit: Wer sind wir?

Newsletter

Die besten News kostenlos per E-Mail

Finde einen Job mit Zukunft

    Aktuell

    Identität 2.0.: US-Präsident Donald Trump, dein Facebook-Profil und der letzte Wahlkampf
    Identität 2.0.: US-Präsident Donald Trump, dein Facebook-Profil und der letzte Wahlkampf
    Kolumne

    Was hat US-Präsident Donald Trump mit deinem Profil zu tun?

    Bitfury-Surround-CEO Stefan Schulz: „Im Gegensatz zu Apples iTunes ist bei uns die gesamte Musikindustrie an der Plattform beteiligt.“
    Bitfury-Surround-CEO Stefan Schulz: „Im Gegensatz zu Apples iTunes ist bei uns die gesamte Musikindustrie an der Plattform beteiligt.“
    Interview

    Das niederländische Krypto-Unternehmen Bitfury kennt man als Hersteller von Mining-Hardware.

    Lifestyle, Mode, Luxus – Lukso baut eine Blockchain-Lösung für die Kreativ-Industrie
    Lifestyle, Mode, Luxus – Lukso baut eine Blockchain-Lösung für die Kreativ-Industrie
    Blockchain

    Das Berliner Start-up Lukso will die Technologie, die einst mit Bitcoin in unsere Aufmerksamkeit geriet, nutzen, um die Kreativ-Industrie zu revolutionieren.

    Identität 1.0: Geschichte & Dezentralisierung der Identität
    Identität 1.0: Geschichte & Dezentralisierung der Identität
    Kolumne

    Wir begeben uns auf die Reise zur Persönlichkeit: Wer sind wir?

    Angesagt

    Bitcoin-Kurs bei 1.000.000 US-Dollar! Was wir von McAfees Prognose lernen können
    Krypto

    Steigt der Bitcoin-Kurs, steigen die Prognosen. McAfee hält kaum zurück: Bald wird die führende Kryptowährung nach Marktkapitalisierung bei einem unglaublichen Kurs liegen.

    „Wir erwarten weitere STOs“ – Das Finoa-Team zum Blockchain-Ökosystem und zur Zukunft der Storage-Lösungen
    Interview

    Innerhalb des Krypto-Ökosystems werden Storage-Lösungen immer wichtiger. Viele Banken machten sich diese Nachfrage zu eigen und bieten Storage-Dienstleistungen an.

    Bitcoin-Börse Binance: BNB Coin Burn geht erfolgreich über die Bühne
    Altcoins

    Der Hype um Binance scheint derzeit kein Ende zu nehmen.

    Soviel Ostern steckt im Krypto-Markt: Diese faulen Krypto-Eier sollte man nicht in seinen Korb legen
    Kommentar

    Nach dem Anstieg am Krypto-Markt stellt sich die Frage, ob es Sinn macht, sich auf einzelne Kryptowährungen zu konzentrieren oder ob es klüger ist, möglichst viele Kryptowährungen in seinem Portfolio abzubilden.

    ×