Arbitrum, Offchain Labs & Arbitrum: Lightning Network & mehr für Ethereum
Arbitrum, Offchain Labs & Arbitrum: Lightning Network & mehr für Ethereum

Quelle: Shutterstock

Offchain Labs & Arbitrum: Lightning Network & mehr für Ethereum

Je mehr Menschen Blockchains nutzen, desto mehr Daten müssen diese verarbeiten. Damit das möglich ist, muss das Skalierungsproblem gelöst werden. Das Projekt Arbitrum versucht das für Ethereum. Mit einer Finanzspritze von 3,7 Millionen US-Dollar steht dem baldigen Release nichts mehr im Wege. Von höherer Geschwindigkeit, niedrigeren Schwellen und dem Start-up Offchain Labs.

Es ist ein weiteres dieser Start-ups der Blockchain-Industrie, die sich ein großes Ziel gesteckt haben. Offchain Labs, ein Unternehmen aus New Jersey, steht kurz vor der Veröffentlichung von Arbitrum. Arbitrum kann man sich wie eine zweite Schicht vorstellen, die mit jeder Blockchain kompatibel ist, als zweite Ebene auf der ersten Ebene, also auf der eigentlichen Blockchain sitzt und etliche Vorteile bietet. Das junge Unternehmen darf sich nun über eine Finanzspritze von 3,7 Millionen US-Dollar freuen. Unterstützung bekam Offchain Labs neben anderen von Pantera Capital, ein Investor im Blockchain-Sektor.

Offchain Labs

Das Team hinter Offchain Labs ist hochdekoriert. Schließlich ist Ed Felton Mitbegründer, seines Zeichens Professor für Informatik an der Elite-Universität Princeton und ehemaliger CTO im Weißen Haus. Mit im Team sind außerdem einige promovierte Technokraten, darunter Steven Goldfeder und Harry Kalodner. Ed Felton zeigte sich bei einem Interview mit dem Nachrichtenportal cryptoninjas.net mehr als zuversichtlich:

Mit Arbitrum haben wir ein Protokoll kreiert, das als zweite Schicht auf jeder beliebigen Blockchain funktioniert und es dabei ermöglicht, Programme und Transaktionen off-chain zu prozessieren und zwar entweder mithilfe von Sidechains oder State Channels. Durch verbesserte Privatsphäre und Skalierbarkeit, gepaart mit geringeren Kosten für das Ausführen eines Smart Contracts, wird Arbitrum für Entwickler und Firmen von enormen Nutzen sein.

Wir glauben, dass dadurch eine neue Welle der Qualität, der Blockchain-Apps und der Dienstleistungen losgetreten wird. In Arbitrum schlummert das Potential, Blockchains zu verbessern, weil nicht nur die Geschwindigkeit um ein Vielfaches erhöht wird, sondern auch weil dadurch die Vertrags- und Informationsflut für Unternehmen und Individuen auf ein Minimum begrenzt wird, ohne dass Letztere das Big Picture aus den Augen verlieren. Entwickler können davon profitieren, weil es mit Ethereum kompatibel ist. So können sie Dienste, dApps oder Token von Ethereum zu Arbitrum schieben und dadurch die Vorteile [von Arbitrum] – bessere Privatsphäre und Skalierbarkeit – ausschöpfen.

Lightning für Ethereum

Das Paradebeispiel von State Channels im Off-Chain-Modus sind die privaten Zahlungskanäle im Lightning Network von Bitcoin. Dies ist nichts anderes ist als eine zweite Schicht auf der eigentlichen Bitcoin Blockchain. Wie dem Zitat zu entnehmen ist, handelt es sich bei Arbitrum primär um eine analoge Skalierungslösung für Ethereum. Diese soll zusätzliche Anreize für Programmierer und Unternehmen schaffen. Wie wichtig eine solche Lösung ist, haben wir in anderer Stelle eingefangen.


Arbitrum, Offchain Labs & Arbitrum: Lightning Network & mehr für Ethereum
[Anzeige]
Bitcoin, Ethereum, Ripple, IOTA und die bekanntesten Kryptowährungen auf Plus500 handeln. Warum Plus500? Kostenloses Demo-Konto; Mobile Trading-App; Einzahlungen per PayPal; große Auswahl an verschiedenen Finanzprodukten (Kryptowährungen, Aktien, Rohstoffe, ETFs, Devisen, Indizies).

Jetzt kostenloses Konto eröffnen

Wenn der Prototyp von Arbitrum an den Start geht, wolle Offchain Labs zunächst die Gaming-Industrie, Apps im Finanzwesen und zusammengeschlossene Blockchains ins Auge fassen, um Arbitrum im Markt zu etablieren. Etwas kleinere Brötchen sieht Joey Krug, stellvertretender Investitionsbeauftragter bei Pantera Capital, das Team von Offchain Labs backen:

Für Pantera [Capital] liegt eines der größten Probleme der Blockchain-Industrie in der Scaling-Debatte von dApps. Das Team hinter Offchain Labs hat mit Arbitrum eine neuartige Lösung für dieses Problem entwickelt. Wir sind ausgesprochen zuversichtlich, dass das Potential dieser Plattform dem dApp-Sektor auf die Sprünge helfen wird. Die einzigartigen Eigenschaften machen Arbitrum zu einer großartigen Lösung für das Skalierungsproblem. Arbitrum fungiert dabei als zweite Ebene.

Mehr zum Thema:

Arbitrum, Offchain Labs & Arbitrum: Lightning Network & mehr für Ethereum

Bereit für den nächsten Karrieresprung?

Sichere dir deinen Vorsprung durch Wissen und werde zum Blockchain & Krypto Experten

z.B. "Blockchain Basics Kurs"

Inklusive personalisiertes Teilnahmezertifikat
Zum Online Kurs

Ähnliche Artikel

Arbitrum, Offchain Labs & Arbitrum: Lightning Network & mehr für Ethereum
Ripple-Partner Moneygram mit 60 Millionen US-Dollar Verlust
Unternehmen

Der Ripple-Parnter Moneygram verbucht für 2019 nicht nur einen deutlichen Umsatzrückgang, auch der Nettoverlust ist im Jahresvergleich stark gestiegen. CEO Alex Holmes gibt sich dennoch kämpferisch.

Arbitrum, Offchain Labs & Arbitrum: Lightning Network & mehr für Ethereum
Blockchain beschleunigt den Handel von Emissionszertifikaten
Unternehmen

Klimaschutz ist im Jahr 2020 in aller Munde. Sowohl Staaten als auch Vertreter der Privatwirtschaft sehen sich zunehmend in die Pflicht genommen, dem voranschreitenden Klimawandel entgegenzuwirken.

Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Aktuell

Arbitrum, Offchain Labs & Arbitrum: Lightning Network & mehr für Ethereum
Ripple-Partner Moneygram mit 60 Millionen US-Dollar Verlust
Unternehmen

Der Ripple-Parnter Moneygram verbucht für 2019 nicht nur einen deutlichen Umsatzrückgang, auch der Nettoverlust ist im Jahresvergleich stark gestiegen. CEO Alex Holmes gibt sich dennoch kämpferisch.

Arbitrum, Offchain Labs & Arbitrum: Lightning Network & mehr für Ethereum
Libra – die letzte Chance für den Euro?
Wissen

Können Währungen privater Unternehmen Fiatgeld langfristig ersetzen und stellt das Eindringen von Konzernen im Finanzsektor eine Gefährdung unserer Währungsstabilität dar? Im zweiten Teil der Artikelserie „Die Zukunft des Geldes“ geht Pascal Hügli den fundamentalen Fragen auf den Grund und gibt einen Ausblick auf mögliche Entwicklungen des Geldsystems.

Arbitrum, Offchain Labs & Arbitrum: Lightning Network & mehr für Ethereum
Tassenformation verspricht Bitcoin-Kurs von 13.000 US-Dollar
Märkte

Die Bären sind aus ihrem Winterschlaf erwacht und nehmen den Krypto-Markt in die Mangel: Long-Positionen im Volumen von 17 Millionen US-Dollar fielen dem Bärenangriff zum Opfer. Nichtsdestotrotz liegen die Bullen noch auf der Lauer: Der Bitcoin-Kurs bildet ein vielversprechendes Cup-and-Handle-Muster. Die Marktbetrachtung vom Bitwala Trading Team.

Arbitrum, Offchain Labs & Arbitrum: Lightning Network & mehr für Ethereum
Bären-Futter: Bitcoin shorten an der Börse Stuttgart
Krypto

Der Krypto-Markt ist für seine Volatilität berüchtigt. Auf rasante Kurs-Rallyes folgt häufig ein herber Abverkauf. Bitcoin Futures und Optionen bieten bereits eine Möglichkeit, sich gegen Kurseinbrüche abzusichern. An der Börse Stuttgart gibt es nun einen weiteren Weg, auf einen fallenden Bitcoin-Kurs zu spekulieren: Ein neues börsengehandeltes Produkt (ETP) bildet die Kursentwicklung von BTC ab – allerdings umgekehrt.

Angesagt

JPMorgan: Blockchain noch Jahre von Mainstream entfernt
Blockchain

Der Durchbruch und die flächendeckende Anwendung von Blockchain-Technologien im Finanzsektor könnte bereits in drei bis fünf Jahren Gestalt annehmen. Zu diesem aussichtsreichen Fazit gegenüber dem derzeitigen Entwicklungsstand kommt der jüngste Bericht des US-Bankenriesen JPMorgan.

CME Bitcoin Futures erreichen Tiefstwert
Märkte

Nachdem das Handelsvolumen der Bitcoin Futures an der Chicago Mercantile Exchange letzte Woche auf ein neues Allzeithoch zusteuerten, ist das Volumen kurzerhand auf einen neuen Tiefstwert abgestürzt. Die Ausbrüche könnten jedoch auf eine Normalisierung der Märkte hindeuten.

Decentraland startet Virtual-Reality-Spiel auf der Ethereum Blockchain
Blockchain

Eine neue virtuelle Welt auf der Ethereum Blockchain ging vergangene Woche live. In Decentraland kauft man Land und Objekte in Form von Krypto-Collectibles, mit denen man spekulieren kann.

„Die Datenverfügbarkeit im Krypto-Sektor ist extrem gut“
Interview

Dass unsere Finanzmärkte immer stärker durch Künstliche Intelligenz beziehungsweise Algorithmen bestimmt werden, ist kein Geheimwissen mehr. Auch im Krypto-Markt spielt die Automatisierung von Handelsprozessen eine gewichtige Rolle. Die Suche nach den besten Algorithmen beschäftigt nicht nur Investmentbanken und Hedgefonds, sondern auch immer mehr spezialisierte Trading-Dienstleister. Ein Player, der sich auf den Krypto-Sektor spezialisiert hat, ist Rubinstein & Schmiedel. Im Interview hat uns der CTO und Mitbegründer, Thomas Schmiedel, verraten, worauf es beim Trading mit Algorithmen im Krypto-Markt ankommt.

Arbitrum, Offchain Labs & Arbitrum: Lightning Network & mehr für Ethereum

Warte mal kurz ... !

Kennst du schon unseren Newsletter? Wir versorgen dich kostenlos mit den spannendsten News der Krypto- und Blockchainszene:

Arbitrum, Offchain Labs & Arbitrum: Lightning Network & mehr für Ethereum