Nordkorea, Nordkorea soll Waffenprogramme mit Monero finanzieren
Nordkorea, Nordkorea soll Waffenprogramme mit Monero finanzieren

Quelle: Shutterstock

Recorded Future Bericht Nordkorea soll Waffenprogramme mit Monero finanzieren

Neue Befunde nähren den Verdacht, dass Nordkorea Kryptowährungen zur Finanzierung von Waffenprogrammen und zur Umgehung von Sanktionen nutzt. Dabei scheint die Parteiführung vor allem Monero für sich entdeckt zu haben.

Offenbar nutzt die Staatsführung Nordkoreas unter Kim Jong-un Kryptowährungen, um internationale Sanktionen zu umgehen und Waffenprogramme zu finanzieren. Das geht aus einem aktuellen Bericht des Cybersicherheitsunternehmens Recorded Future hervor. Demnach soll das nordkoreanische Regime insbesondere die Kryptowährung Monero (XMR) verwenden.

Nordkorea entdeckt das Internet

Dem Bericht zufolge sei die Internetnutzung in Nordkorea in den letzten drei Jahren um 300 Prozent gestiegen. Dieser Anstieg sei zum einen auf den Ausbau der Netzinfrastruktur im Land zurückzuführen. Daraus ergibt sich zudem eine vermehrte Nutzung in der Bevölkerung. Merkwürdigerweise verteilen sich die Online-Aktivitäten jedoch auffällig auf reguläre Arbeitszeiten. In einem Land, das nach eigenen Angaben eine Erwerbsquote von 100 Prozent hat, erregt dieser Umstand Misstrauen.

Noch bis 2017 sei das Internet vorwiegend am Wochenende und am Feierabend genutzt worden. Die eklatante Verlagerung deute dem Bericht nach darauf hin, dass das Internet „nicht mehr nur eine Faszination oder Freizeitbeschäftigung ist, sondern zu einem entscheidenden Instrument für die nordkoreanische Führung geworden ist“. Eine Erklärung des rasanten Anstiegs liege in der Abhängigkeit des Landes von Kryptowährungen. Nordkorea nutzt demnach Kryptowährungen, um Geldkanäle unter Umgehung von Sanktionen zu erschließen.

Pjöngjang setzt auf Monero


Nordkorea, Nordkorea soll Waffenprogramme mit Monero finanzieren
[Anzeige]
Bitcoin, Ethereum, Ripple, IOTA und die bekanntesten Kryptowährungen auf Plus500 handeln. Warum Plus500? Kostenloses Demo-Konto; Mobile Trading-App; Einzahlungen per PayPal; große Auswahl an verschiedenen Finanzprodukten (Kryptowährungen, Aktien, Rohstoffe, ETFs, Devisen, Indizies).

Jetzt kostenloses Konto eröffnen

Seit Mai 2019 sei ebenfalls ein zehnfacher Anstieg der Mining-Aktivitäten von Monero festzustellen. Die Kryptowährung bietet im Vergleich zu Bitcoin mehr Anonymität, da die Transaktionen nicht auf einer öffentlichen Blockchain sichtbar sind. Auch der Anstieg des Monero Minings deutet darauf hin, dass Nordkorea Kryptowährungen verwendet, um die Finanzierung ballistischer Waffenprogramme sicherzustellen.

Bereits im vergangenen Jahr haben Sicherheitsexperten der Vereinten Nationen geschätzt, dass Nordkorea rund zwei Milliarden US-Dollar durch Cyberkriminalität erbeutet hat. Im Zusammenhang mit diesen Vorwürfen wird auch immer wieder der Verdacht geäußert, die berüchtigte Hacker-Gruppe Lazarus stünde in Verbindung mit der nordkoreanischen Parteiführung. Lazarus soll von insgesamt fünf asiatischen Krypto-Handelsplattformen im Zeitraum zwischen Januar 2017 und September 2018 einen Gesamtbetrag von 571 Millionen US-Dollar entwendet haben.

Mehr zum Thema:

Nordkorea, Nordkorea soll Waffenprogramme mit Monero finanzieren

Bereit für den nächsten Karrieresprung?

Sichere dir deinen Vorsprung durch Wissen und werde zum Blockchain & Krypto Experten

z.B. "Blockchain Basics Kurs"

Inklusive personalisiertes Teilnahmezertifikat
Zum Online Kurs

Ähnliche Artikel

Nordkorea, Nordkorea soll Waffenprogramme mit Monero finanzieren
Warum brauchen wir Währungen?
Wissen

Im ersten Teil der Artikelserie „Die Zukunft des Geldes“ gehen wir dem Ursprung von Geld auf den Grund und erklären, wie Währungen funktionieren, warum wir sie brauchen und woher sie ihren Wert bekommen. Ein Gastbeitrag von Pascal Hügli.

Nordkorea, Nordkorea soll Waffenprogramme mit Monero finanzieren
Ripple schwächelt bei DeFi: Kann Ethereum helfen?
Insights

XRP in der Höhle des Löwen: Auf der Ethereum-Konferenz ETHDenver versucht Ripple, Ethereum-Entwickler für den Brückenbau zu engagieren. Die fehlende Smart-Contract-Unterstützung macht das XRP Ledger für den DeFi-Sektor bislang uninteressant. Kann Ethereum Ripple die Tür zur Decentralized Finance öffnen?

Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Aktuell

Nordkorea, Nordkorea soll Waffenprogramme mit Monero finanzieren
Blockchain beschleunigt den Handel von Emissionszertifikaten
Unternehmen

Klimaschutz ist im Jahr 2020 in aller Munde. Sowohl Staaten als auch Vertreter der Privatwirtschaft sehen sich zunehmend in die Pflicht genommen, dem voranschreitenden Klimawandel entgegenzuwirken.

Nordkorea, Nordkorea soll Waffenprogramme mit Monero finanzieren
Warum brauchen wir Währungen?
Wissen

Im ersten Teil der Artikelserie „Die Zukunft des Geldes“ gehen wir dem Ursprung von Geld auf den Grund und erklären, wie Währungen funktionieren, warum wir sie brauchen und woher sie ihren Wert bekommen. Ein Gastbeitrag von Pascal Hügli.

Nordkorea, Nordkorea soll Waffenprogramme mit Monero finanzieren
Ripple schwächelt bei DeFi: Kann Ethereum helfen?
Insights

XRP in der Höhle des Löwen: Auf der Ethereum-Konferenz ETHDenver versucht Ripple, Ethereum-Entwickler für den Brückenbau zu engagieren. Die fehlende Smart-Contract-Unterstützung macht das XRP Ledger für den DeFi-Sektor bislang uninteressant. Kann Ethereum Ripple die Tür zur Decentralized Finance öffnen?

Nordkorea, Nordkorea soll Waffenprogramme mit Monero finanzieren
Rüstungsindustrie wehrt Cyber-Angriffe mit Blockchain ab
Unternehmen

Der größte Rüstungskonzern der Welt, Lockheed Martin, hat die Zusammenarbeit mit Guardtime Federal angekündigt. Der Rüstungshersteller nutzt die Blockchain-Lösung des Software-Unternehmens künftig, um das Lieferketten-System vor Cyber-Angriffen zu schützen.

Angesagt

Bitcoin-Blockbuster auf der Berlinale
Szene

Die Stars und Sternchen der Filmbranche tummeln sich derzeit auf den roten Teppichen der diesjährigen Berlinale. Für Krypto-Enthusiasten dürfte dabei vor allem das neue Filmprojekt von Torsten Hoffmann im Rahmenprogramm hervorstechen.

Wurde der Bitcoin-Kurs manipuliert?
Kursanalyse

Wurde der Bitcoin-Kurs kürzlich manipuliert? Die Bitwala-Marktbetrachtung legt das nahe.

Mit Kryptowährungen über den Wolken
Unternehmen

Die norwegische Fluggesellschaft Norwegian Air Shuttle führt ein Ticketsystem ein, dass Reisenden künftig den Erwerb von Tickets mit Kryptowährungen ermöglicht. Die Abwicklung der Bezahlfunktion übernimmt die Krypto-Börse Norwegian Block Exchange (NBX).

Ethereum, Ripple und Iota – Schafft IOTA das Comeback?
Kursanalyse

Die Kurs-Rallye bei allen drei analysierten Altcoins pausiert vorerst und lässt die Kurse von Ripple (XRP) und Iota (IOTA) in Richtung des EMA200 zurückkommen. Ethereum (ETH) stemmt sich weiterhin gegen die Kurskorrektur am Gesamtmarkt und wirkt weiter bullish.

Nordkorea, Nordkorea soll Waffenprogramme mit Monero finanzieren

Warte mal kurz ... !

Kennst du schon unseren Newsletter? Wir versorgen dich kostenlos mit den spannendsten News der Krypto- und Blockchainszene:

Nordkorea, Nordkorea soll Waffenprogramme mit Monero finanzieren