Next Block GmbH plant deutsche Kryptobörse Bitmeister

Quelle: shutterstock, PR

Next Block GmbH plant deutsche Kryptobörse Bitmeister

Das Berliner Start-up next Block GmbH plant die Eröffnung einer in Deutschland sitzenden und regulierten Kryptobörse. Unter dem Namen „bitmeister“ soll der Handelsplatz für Bitcoin & Co. im Laufe des Jahres 2019 den Betrieb aufnehmen. Bis es so weit ist müssen jedoch noch die rechtlichen Rahmenbedingungen mit der deutschen Finanzaufsicht BaFin geklärt werden.

Wie das deutsche Blockchain-Start-up next Block GmbH in dieser Woche bekannt gab, plant es den Launch der eigenen Kryptobörse bitmeister. Dabei legen sie großen Wert darauf, dass die Handelsplattform in Deutschland ansässig und damit der deutschen Rechtsprechung unterworfen ist. Entsprechend richtet sich bitmeister vor allem an Krypto-Investoren in Deutschland. Geplant ist, dass die ersten Trades auf der Plattform im Frühjahr 2019 möglich sein werden.

Sicher, einfach, schnell? Was kann bitmeister leisten?

Auf bitmeister sollen Einsteiger dank vordefinierter Handelsparameter ohne großen Aufwand mit Kryptowährungen handeln können. Dabei sollen sie sich zwischen einem automatischen Handelssystem und einem Expertenmodus entscheiden können. Zudem will sich die Plattform durch Schnelligkeit bei der Anmeldung, der Verifizierung und der Abwicklung hervortun. Entsprechend überzeugt von ihrem Projekt zeigen sich die Geschäftsführer der next Block GmbH, Rouven Rosenbaum und Leonard Zobel:

„Eine regulierte, aber nicht überregulierte, eine sichere, aber trotzdem schnelle und einfach zu bedienende Börse für Kryptowährungen wünschen sich die Deutschen. Und genau das liefert bitmeister. Auf diese Bedürfnisse zugeschnitten gehen wir an den Start“,

so Rosenbaum.

„Wir halten die Regulierung für wichtig und notwendig. Klare Regeln für den Handel mit Kryptowährungen nutzen allen Beteiligten“,

sagt Zobel.

Lizenzierung durch die BaFin steht noch aus

Um in Deutschland als voll regulierte Handelsplattform für Kryptowährungen zu agieren, ist eine Lizenzierung durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) zwingend notwendig. Derzeit wartet bitmeister jedoch noch auf die Erteilung einer solchen Lizenz. Gegenüber BTC-ECHO ließ die next Block GmbH mitteilen, dass man eng mit der BaFin in Verbindung stehe und fest beabsichtige, die Kryptobörse in Deutschland an den Start zu bringen.

Sollte alles nach Plan verlaufen und die BaFin dem Vorhaben grünes Licht geben, könnte mit bitmeister – nach der Kryptohandelsplattform Bison der Börse Stuttgart – die zweite voll regulierte Kryptobörse in Deutschland öffnen. Das erleichtert deutschen Investoren nicht nur den Einstieg in den Kryptomarkt, sondern schafft auch Vertrauen in die Nachhaltigkeit des Krypto-Ökosystems.

BTC-ECHO

Bitcoin & Altcoins kaufen: Kryptowährungen kaufen, verkaufen oder traden – wir haben die besten Broker, Börsen und Zertifikate zusammengestellt: Bitcoin kaufen | Ether kaufen | Ripple kaufen | IOTA kaufen | Broker-Vergleich

Mehr zum Thema:

Ähnliche Artikel

Bitcoin und traditionelle Märkte – Kurseinbruch vom November kompensiert
Bitcoin und traditionelle Märkte – Kurseinbruch vom November kompensiert
Märkte

Keine Frage: Bitcoin hat sich die letzten Wochen sehr gut entwickelt.

Das Warten hat ein Ende: So kaufen sich institutionelle Investoren in Bitcoin ein
Das Warten hat ein Ende: So kaufen sich institutionelle Investoren in Bitcoin ein
Kommentar

Das Big Money der Family Offices, Hedgefonds und Vermögensverwaltungen entscheidet darüber, ob eine Anlageklasse fällt oder steigt.

Newsletter

Die besten News kostenlos per E-Mail

Finde einen Job mit Zukunft

    Aktuell

    BTC-ECHO-Newsflash: Die Top Bitcoin- und Blockchain-News der Woche
    BTC-ECHO-Newsflash: Die Top Bitcoin- und Blockchain-News der Woche
    Krypto

    Vom Copywright-Skandal über den Facebook Coin bis Bitcoin-Verbot: Über eine Nachrichtenflaute konnte sich die Krypto-Community, BSV-Hodler einmal ausgenommen, nicht gerade beklagen. 

    Bitcoin und traditionelle Märkte – Kurseinbruch vom November kompensiert
    Bitcoin und traditionelle Märkte – Kurseinbruch vom November kompensiert
    Märkte

    Keine Frage: Bitcoin hat sich die letzten Wochen sehr gut entwickelt.

    Tone Vays im Interview: „Ich schließe einen Bitcoin-Kurs unter 3.000 US-Dollar nicht aus“
    Tone Vays im Interview: „Ich schließe einen Bitcoin-Kurs unter 3.000 US-Dollar nicht aus“
    Interview

    BTC-ECHO hat mit Tone Vays über Trading, Bitcoin und das Krypto-Ökosystem sprechen.

    5 dezentrale Exchanges, die Hodler kennen sollten
    5 dezentrale Exchanges, die Hodler kennen sollten
    Kolumne

    Dezentrale Exchanges gelten als die Zukunft des Krypto-Handels. Und das nicht ohne Grund: Schließlich denken DEX den Grundgedanken von Kryptowährungen, nämlich dessen Peer-to-Peer-Charakter zu Ende. 

    Angesagt

    Tone Vays im Interview: „Banken haben nur die Macht, die die Gesellschaft ihnen zugesteht“
    Interview

    Im Juni wird Tone Vays auf der Unchain Convention einen Vortrag halten.

    Alibaba: Chinas führende Handelsplattform setzt verstärkt auf Blockchain
    Blockchain

    Der chinesische E-Commerce-Riese Alibaba hat ein neues Blockchain-System zum Schutz von geistigen Eigentumsrechten angekündigt.

    Russische Zentralbank denkt über goldgedeckte Kryptowährung nach
    Politik

    Die Chefin der russischen Zentralbank äußerte sich zum Thema Kryptowährungen.

    US-Behörde gibt Grayscale Ethereum Trust für Privatanleger frei
    Ethereum

    Die Financial Industry Regulatory Authority (FINRA) gibt den Grayscale Ethereum Trust für Kleinanleger frei.

    ×

    Warte mal kurz ... !

    Kennst du schon unseren Newsletter? Wir versorgen dich kostenlos mit den spannendsten News der Krypto- und Blockchainszene: