Zum Inhalt springen

400 Millionen US-Dollar Polygon kauft Predicate Labs für 400 Millionen US-Dollar

Für knapp eine halbe Milliarde US-Dollar wird Predicate Labs Teil des Polygon-Ökosystems. Setzt sich die ETH-Skalierungslösung jetzt durch?

David Scheider
 |  Lesezeit: 2 Minuten
Teilen
Privatheit bei Ethereum

Beitragsbild: Shutterstock

Da hat Polygon tief in die Tasche gegriffen. Ganze 400 Millionen US-Dollar im hauseigenen Token MATIC hat das Unternehmen auf den Tisch gelegt und sich mit Predicate Labs den Erfinder von Mir einverleibt. Bei Mir handelt es sich um ein Subunternehmen, das sich auf sogenannte Zero-knowledge Proofs spezialisiert hat. Zero-knowlege Proofs sind spezielle kryptografische Signaturen, die Nachweise über bestimmte Daten erbringen können, ohne zu viel darüber preiszugeben. So kann man etwa nachweisen, dass man einen bestimmten Betrag an Kryptowährung auf seiner Wallet hält, ohne den genauen Betrag offenzulegen.

Mit Mir geht Polygon einen großen Schritt im Rennen um die Vormacht in Sachen Ethereum-Skalierung. Schließlich handelt es sich bei Polygon um eine von vielen Layer-Two-Lösungen, die den Andrang auf der Basis-Blockchain etwas ausdünnen wollen. Auf Polygon heißt Mir sodann Polygon Zero.

“Polygon möchte eine breite Palette an sicheren, schnellen, erschwinglichen und energieeffizienten Ethereum-Skalierungslösungen für Web3-Entwickler anbieten. Mit der Übernahme von Mir erhält Polygon Zugang zur weltweit schnellsten und effizientesten ZK-Skalierungstechnologie”, sagt Polygon Co-Founder Sandeep Nailwal gegenüber Bloomberg.

Layer Two auf Ethereum: Bedeutung steigt

Gerade zuletzt waren Layer-Two-Lösungen immer wichtiger geworden. Schließlich gilt die Ethereum Blockchain als notorisch verstopft, was sich negativ auf den Transaktionsdurchsatz als auch die Transaktionsgebühren auswirkt. Grund ist die wachsende Bedeutung des ETH-Netzwerks für DeFi- und NFT-Anwendungen – dieser Nachfrage wird der Etherum-Basislayer aktuell nicht mehr Herr.

Sidechains wie Polygon, Arbitum oder Loopring entlasten den Basislayer, indem sie Transaktionen Off-Chain verbreiten und lediglich eine Zusammenfassung des Geschehens auf der Blockchain ablegen. Mit dem Ankauf von Predicate Labs geht Polygon nun einen großen Schritt, diesen Wettbewerb für sich zu entscheiden.

Du möchtest Polkadot (DOT) kaufen?
Das ist unter anderem via eToro möglich. eToro bietet Investoren, von Anfängern bis zu Experten, ein umfassendes Krypto-Trading-Erlebnis auf einer leistungsstarken und dabei benutzerfreundlichen Plattform. Wir haben eToro unter die Lupe genommen.
Zum eToro Test
Die neusten Ausgaben des BTC-ECHO Magazins
BTC-ECHO Magazin – Jahresabo
Ausgabe #62 August 2022
Ausgabe #61 Juli 2022
Ausgabe #60 Juni 2022
10% Rabatt
für Deine Newsletter-Anmeldung

Melde dich bei unserem Newsletter an, um auf dem aktuellen Stand zu sein.