Zum Inhalt springen

Vorsicht: Neuer Coin schmückt sich mit dem Namen des Bankhauses Rothschild

Das Bankhaus Rothschild hat eine Warnung herausgegeben, dass eine mutmaßlich betrügerische digitale Währung den Namen des traditionellen Bankhauses missbraucht.

Sven Wagenknecht
 |  Lesezeit: 1 Minuten
Teilen
Businessman in ponzi scheme concept

Beitragsbild: © Elnur - Fotolia.com

| © Elnur - Fotolia.com

Rothschild äußerte, dass das Kapitalanlagemodell aus China kommt und unter dem Namen “LCF Coins” oder “Rothschild Familiy LCF” firmiert und diese Namen im Rahmen einer Fundraising-Kampagne benutzt.

So heißt es in der Warnung des Bankhauses Rothschild:

“Das System gibt vor, ein Investmentfonds für digitale Währungen und das Internet of Things zu sein und in Tranchen investierte Gelder auszuzahlen. Dies deutet darauf hin, dass der Fonds starke Ähnlichkeiten zu einem Schneeballsystem besitzt.”

Ein Medienmagazin namens “BehindMLM”, das sich auf Multi-Level-Marketing-Systeme spezialisiert hat, veröffentlichte im Januar einen Bericht über LCF, wo es beschreibt, wie sich das System auf Namen von bekannten Persönlichkeiten wie den ehemaligen US-Präsidenten George Bush, den ehemaligen Premierminister Tony Blair und vielen weiteren Persönlichkeiten beruft.

Des Weiteren wurde behauptet, dass das Bankhaus eine extra Zentrale für den LCF Coin bauen würde.

“Rothschild & Co. hat weitere Schritte unternommen, um die Öffentlichkeit in China darauf aufmerksam zu machen, dass das System den Namen Rothschild, ohne jegliche Autorisierung, nutzt.”, äußert das Bankhaus.

Es ist nicht das erste Mal, dass eine bekannte Finanzinstitution eine Warnung zu Fake-Coins herausgibt.

Im November 2015 hatte JPMorgan vor dem Coin “JPM Coin” gewarnt, der sich ebenfalls das gleiche Multi-Level-Marketing-Schema zu Nutze gemacht hat. Auch hier wurde der Name der Bank, ohne eine Autorisierung, für eine digitale Währung genutzt.

BTC-ECHO

Englische Originalversion von Stan Higgins via CoinDesk

Disclaimer: Der vom Englischen ins Deutsche übersetzte Artikel gibt ausschließlich die Meinung des Autors von CoinDesk wieder.

Du möchtest Cosmos (ATOM) kaufen?
Das ist unter anderem via eToro möglich. eToro bietet Investoren, von Anfängern bis zu Experten, ein umfassendes Krypto-Trading-Erlebnis auf einer leistungsstarken und dabei benutzerfreundlichen Plattform. Wir haben eToro unter die Lupe genommen.
Zum eToro Test
Die neusten Ausgaben des BTC-ECHO Magazins
Ausgabe #64 Oktober 2022
BTC-ECHO Magazin – Jahresabo
Ausgabe #63 September 2022
Ausgabe #62 August 2022
10% Rabatt
für Deine Newsletter-Anmeldung

Melde dich bei unserem Newsletter an, um auf dem aktuellen Stand zu sein. Der Rabattcode ist anwendbar auf das BTC-ECHO Magazin im Flexabo, Jahresabo oder auf die Einzelausgabe.