Versteckte Private Keys in Lego-Gemälden
Tanja Giese

von Tanja Giese

Am · Lesezeit: 2 Minuten

Quelle: Colorado, USA - August 18, 2016: Studio shot of colorful LEGO bricks background. via Shutterstock

Teilen
BTC39,834.00 $ -2.84%

Der US-amerikanische Künstler Andy Bauch hat ungewöhnliche Kunstwerke geschaffen: Mithilfe kleiner Lego-Steine hat er Gemälde „gebaut“, die Private Keys von Wallets mit Kryptowährungen in einem Gesamtwert von etwa 9.000 US-Dollar beinhalten.

Kryptowährungen haben ein vielfältiges Potential. Sicher gehört die Vorstellung, aus Kryptos Kunst zu schaffen, nicht zu den ersten Anwendungsbeispielen, die einem dazu einfallen. Der in Los Angeles lebende Künstler Andy Bauch hat nun die Private Keys seiner Wallets dazu genutzt, um einzigartige Kunstwerke zu schaffen. Laut Gizmodo hat Bauch aus diesen ein abstraktes Muster erzeugt, das er mit kleinen Lego-Steinen gelegt hat. Daraus ist die Serie mit dem optimistischen Titel „New Money“ entstanden.


Code knacken, Kryptos abstauben

Die Wallets, deren Private Keys in den Gemälden verarbeitet wurden, beinhalten neben Bitcoin auch Litecoin sowie die Altcoins Swagbucks, Cannabiscoin und Dogecoin. Bauch interessiert sich nach eigenen Angaben seit 2013 für Kryptowährungen, begann aber erst im Jahre 2016 mit dem Kauf von Bitcoin & Co.
Vom 23. bis zum 25. März stellte man die Kunstwerke im Castelli Art Space in Los Angeles aus. Ein Live-Feed informierte dabei über die aktuellen Kurse der Währungen in den Wallets. Wer den Lego-Code zum Private Key knackt, hat entsprechend Zugriff auf die Wallet. Mit so „wohlklingenden“ Titeln wie „BITCOIN INITIALLY VALUED AT $20“ wird auf die Kryptowährung hinter dem Private Key des jeweiligen Kunstwerks hingedeutet. Während im Grunde jeder Ausstellungsbesucher die Chance hatte, den Code zu entschlüsseln, erhalten die Käufer der Werke von Bauch einen Hinweis auf die Lösung. Die Gemälde kosten zwischen 1.500 bis 4.800 US-Dollar. Der Wert des Private Keys liegt dabei unter dem Kaufpreis.

Des Rätsels Lösung

Inzwischen wurden die Codes entschlüsselt. Ein Software-Entwickler aus Bristol hat den Lösungsweg auf seinem Blog veröffentlicht. So habe Bauch sicheren Hash-Algorithmus (SHA-256) einer 30-stelligen Base58-Zeichenfolge genutzt, um einen Minikey zu erstellen. Danach codierte er die ASCII-Byte-Werte der Zeichen im Minikey als Zahlen in verschiedenen Basen. So hatte beispielsweise das Gemälde „BITCOIN INITIALLY VALUED AT $20“ die Basis 2. Dann erhielt jeder Legostein eine Ziffer und jeder mögliche Wert wurde durch eine Farbe dargestellt. Das gesamte Kunstwerk besteht aus dieser Formen- und Farbenfolge, die sich immer wieder wiederholt.


Andy Bauch hat mit seinen „Lego-Krypto-Gemälden“ gezeigt, wie man kreativ mit dem Thema Kryptowährungen umgehen kann. Mit „New Money“ hat er eine außergewöhnliche Art gefunden, sie auf eine künstlerische Ebene zu heben und somit auf eine neue Art und Weise in den öffentlichen Fokus zu rücken.

BTC-ECHO


Teilen
Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail
Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise

1. Ausgabe kostenlos testen

Das Bitcoin & Blockchain Magazin

1. Ausgabe kostenlos testen

Das führende Bitcoin & Blockchain Szene Magazin

In Print und Digital verfügaber

Neue Investmentchancen verstehen und ergreifen

Jeden Monat über 60 Seiten Insights, Analysen, KnowHow

Streng limitiert

Kostenlose Ausgabe testen oder gratis Prämie sichern

BTC-ACADEMY