Glenn Arcaro US-Justiz verkauft Kryptowerte für 56 Millionen US-Dollar
Christian Stede

von Christian Stede

Am · Lesezeit: 2 Minuten

DOJ

Quelle: Shutterstock

Teilen
Jetzt anhören
BTC49,615.00 $ 4.90%

Das US-Justizministerium will 56 Mio. USD an Krypto-Vermögenswerten verkaufen, die aus dem BitConnect-Betrugsprogramm beschlagnahmt wurden.

Das US-Justizministerium (Department of Justice, DOJ) verkauft beschlagnahmte Erlöse aus dem BitConnect-High-Yield-Investmentprogramm. Dies geht aus einer am Dienstag veröffentlichten Pressemitteilung hervor. Demnach werden die Erlöse den Geschädigten zugutekommen. Es ist der größte Fall von Krypto-Betrug, den die Behörden in den USA strafrechtlich verfolgen. Demgemäß hat der US-Bezirksrichter Todd W. Robinson dem Antrag des Department of Justice und der US-Staatsanwaltschaft für den südlichen Bezirk von Kalifornien zugestimmt, Kryptowährungen im Wert von 56 Millionen US-Dollar zu verkaufen. Beschlagnahmt hat die US-Justiz die Gelder bei Glenn Arcaro, dem Top-Promoter und Direktor des Bitconnect-Investitionsprogramms.

Am 1. September dieses Jahres bekannte sich Arcaro der gegen ihn erhobenen Anklage für schuldig. Er hat zugegeben, Investorinnen und Investoren über die angeblich proprietäre Handelstechnologie von BitConnect in die Irre geführt zu haben, damit sie in das Programm investieren – und das mit einigem Erfolg. Arcaro wird dafür nun am 7. Januar 2022 verurteilt und muss anschließend mit einer Haftstrafe von bis zu 20 Jahren rechnen.


Die Regierung wird die beschlagnahmten Erlöse in Krypto-Wallets aufbewahren. Sie beabsichtigt, diese Gelder zur Entschädigung der Opfer gemäß einer zukünftigen Entschädigungsanordnung des Gerichts bei der Urteilsverkündung zu verwenden

, so die Mitteilung der US-Justiz. BitConnect hat Anleger um mehr als 2 Milliarden US-Dollar betrogen, bevor die Plattform im Jahr 2018 geschlossen wurde. Ob die US-Justiz einen ähnlichen Erfolg feiern wird wie kürzlich die Kölner Staatsanwaltschaft, bleibt abzuwarten. Die von der deutschen Justiz verkauften Bitcoin-Bestände erreichten bei einer Online-Auktion durchweg Preise, die deutlich über dem jeweils aktuellen Kurs lagen. Es machten Spekulationen die Runde, womit die Urkunde über den Verkauf möglicherweise einen gewissen Sammlerwert besitzen könnte. Insgesamt standen 215 Bitcoin aus kriminellen Aktivitäten zur Auktion.


Teilen
Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail
Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise
Das führende Bitcoin & Blockchain Szene Magazin

In Print und Digital verfügbar

Neue Investmentchancen verstehen und ergreifen

Jeden Monat über 70 Seiten Insights, Analysen, KnowHow

Gratis Prämie im Jahresabo

24 Karat vergoldete Bitcoin Münze

BTC-ACADEMY