Nanu, wer ist denn da? Überraschung: GALA schafft es in die TOP 50
Marlene Müller

von Marlene Müller

Am · Lesezeit: 4 Minuten

Eichhörnchen schaut hinterm Baum hervor

Quelle: Shutterstock

Teilen
Jetzt anhören
BTC54,387.00 $ -1.27%

Bei den Top-Performern der vergangenen 24 Stunden tauchte am 25. November der Token GALA auf, der sich auf Platz 44 schlich.

So richtig neu ist GALA dabei gar nicht, aktuell zählt das Unternehmen bereits 1,3 Millionen Nutzer:innen und 90 Team-Mitglieder. Gegründet wurde das dazugehörige Gaming-Unternehmen Gala Gaming 2019 vom US-Amerikaner Eric Schmiermeyer. Die Mission des Unternehmens ist “Blockchain-Spiele zu entwickeln, die man wirklich spielen möchte”.


Das klingt erstmal nach einem Ansatz, den vermutlich alle Unternehmen aus dem Bereich verfolgen. Die Ausgestaltung sieht in diesem Falle jedoch etwas anders aus, denn Schmiermeyer wünscht sich, dass Gamer die Spiele nicht mehr einfach “weggenommen” werden können, nur weil das dahinterstehende Unternehmen die Anwendung nicht mehr als profitabel empfindet. Deshalb setzt Gala Gaming auf einen dezentralen Ansatz, mit allem, was dazu gehört: NFTs und GALA Token.

Aktuell sorgt GALA damit für Schlagzeilen. Wie CoinGecko verrät, legte der Token allein in den letzten 24 Stunden ein Plus von 54,1 Prozent hin und notiert zu Redaktionsschluss auf 0,700995 US-Dollar. Bei Betrachtung des letzten Monats könnte man dabei fast Shiba Inu Flashbacks bekommen, denn GALA stieg zu dem Zeitpunkt um beachtliche 726,6 Prozent. Damit nahm der Token Platz 44 der nach Marktkapitalisierung wertvollsten der Kryptowährungen ein.

GALA, CoinGecko, Stand: 25. November 2021 18:00

Gala mit dem vollen Programm

Das Netzwerk Gala basiert dabei auf der Ethereum Blockchain und verwendet den Token-Standard ERC-1155. Damit ist der Grundstein gelegt, um Gamern mehr Eigenverantwortung zukommen zu lassen. Die Idee dahinter: die Community soll bestimmen, welche Spiele entwickelt und finanziert werden. Dafür gibt es zum einen den Discord Channel, über den der Großteil der Kommunikation läuft.

Zum Anderen hat sich Schmiermeyer ein relativ komplexes Proof-Node-System ausgedacht, das aus drei Konsensmechanismen besteht: Proof of Work, Proof of Bet und dem Proof of Storage. Dabei wird GALA, wie viele andere Token auch, dafür verwendet, die Governance im System zu erhalten und Anreize für Node-Betreiber:innen zu schaffen.


Die Spieleplattform versucht außerdem ein weltweites Gaming-Ökosystem aufzubauen, über das Gamer ihre in den Spielen gewonnenen Besitztümer gegeneinander austauschen können. Dafür dienen die NFTs. Diese können über den eigenen Marktplatz gegen GALA Token ersteigert werden. Insgesamt wurden bislang etwa 26.000 NFT verkauft, das teuerste davon für umgerechnet drei Millionen US-Dollar.

Achtung: Einschränkungen zu den Nodes:

Nur die Proof-of-Work-basierten Nodes können über die Entwicklung und Finanzierung entscheiden. Dabei handelt es sich maximal um 50.000 sogenannte “Founder Nodes” die jeder über die Website erwerben kann. Aktuell sind 21.550 dieser Founder Nodes online. Für ihre Arbeit erhalten sie NFTs und für alle Spiele, die ihrer Lizenz zugeordnet sind, GALA Token. Dabei betont das Unternehmen auf der Website fast im Schallplattenmodus, dass es sich bei diesen Nodes um “kein Investment handelt”, nur weil man sich eine Node besorgt, heißt das nicht, dass man damit garantierte GALA Token verdienen kann. Dafür wird eine gewisse Interaktion im Netzwerk vorausgesetzt, bei dieser man scheinbar die Lizenzen erhält. Denn die GALA Ausschüttung folgt einer Punktevergabe, die sich nach dem Engagement aller Nodes richtet.

Diese Verteilung der GALA Token geschieht dafür täglich. Aktuell werden pro Tag 17.123.286 Token ausgeschüttet. Diese Menge wird jedes Jahr am 21. Juni halbiert. Davon gehen 50 Prozent an die Founder Nodes und 50 Prozent an die “Vormundschaft anderer Spiele”. Bis jetzt sind 7 Milliarden GALA Token im Umlauf. Gerade ein Fünftel von dem, was es maximal geben wird: 35 Milliarden GALA Token.

Beim Proof of Bet handelt es sich um weitere kostenpflichtige Nodes, die für gewisse Spiele mittels einer “intelligenten Mietstruktur betrieben werden”. Zusätzlich gibt es den Proof of Storage. Das sind kostenlose Nodes, die Spiele vollständig hosten können. Damit möchte man von großen Arbeitern wie der Amazon S3 Hosting-Lösung unabhängig bleiben.


Teilen
Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail
Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise

Magazin Ausgabe 11/2021

Das führende Bitcoin & Blockchain Szene Magazin

In Print und Digital verfügbar

Neue Investmentchancen verstehen und ergreifen

Jeden Monat über 60 Seiten Insights, Analysen, KnowHow

Gratis Prämie im Jahresabo

24 Karat vergoldete Bitcoin Münze

BTC-ACADEMY