Zum Inhalt springen

Top Performer Terra-Integration pusht NEAR-Token um fast 70 Prozent

Der Token des NEAR-Protokolls erfuhr einen heftigen Kursanstieg in der Weihnachtswoche. Was hat es mit der Integration des Terra-Stablecoins UST auf sich?

Marlen Kremer
 |  Lesezeit: 2 Minuten
Teilen
Near Logo

Beitragsbild: Shutterstock

Die Weihnachtswoche sorgte bei einigen Coins für eine regelrechte Bescherung. Etwa der Token des NEAR-Protokolls glänzt wieder einmal mit einer leuchtend grünen Wachstumsrate im zweistelligen Bereich auf Wochensicht. Wie ist die Entwicklung zu erklären?

Near ist ein Protokoll, welches an den Schwächen des Ethereum-Netzwerks anknüpft. Es wurde ins Leben gerufen, um die Barrieren der Web3-Adoption unter Berücksichtigung der Klimaneutralität zu bekämpfen. Die Layer-1-Lösung implementierte dafür bereits letzten Monat den ersten Schritt des hauseigenen Sharding-Mechanismus Nightshade, um durch das Aufsplitten von Blockchains in mehrere Chains die Skalierbarkeit und damit den Transaktionsdurchsatz des Netzwerks zu verbessern.

Zu Redaktionsschluss verzeichnet Near (NEAR) einen Abschlag von 7,9 Prozent im Tagesvergleich und notiert damit bei 14,20 US-Dollar. Obwohl die Euphorie inzwischen etwas abgeflacht ist, zeigte der Token auf Wochensicht eine bullishe Entwicklung und konnte damit ein Plus von 68,2 Prozent innerhalb der letzten sieben Tage verzeichnen. Dadurch kletterte der NEAR-Kurs von 8,55 US-Dollar am 21. Dezember auf ein neues Allzeithoch von 16,15 US-Dollar am gestrigen 27. Dezember 2021.

Verfrühtes Weihnachtsgeschenk der NEAR-Community

Für den Kursanstieg hat vermutlich die Neuigkeit bezüglich der Terra-Integration gesorgt. Denn einem Medium-Post zufolge soll der UST Stablecoin des Terra-Netzwerks in das NEAR-Ökosystem integriert werden.

Die Integration soll durch eine Kooperation mit den Protokollen NearPad, dem DeFi-Hub auf Near und Rose, einer dezentralisierten Exchange (DEX) mit dem Fokus auf Stablecoins ermöglicht werden. Dabei sollen beide DeFi-Protokolle "Anreize für Nutzer, UST-Liquidität in die Protokolle einzuzahlen" schaffen, heißt es in dem Medium-Post.

"Wir sind begeistert vom NEAR-Ökosystem und freuen uns darauf, die Chain-übergreifende Expansion von UST über NearPad und Rose fortzusetzen", erklärte Jeff Kuan, Head of Business Development von Terra, in dem Blog Post. "Durch die Zusammenarbeit mit starken Teams wie diesen wird UST noch tiefer in das globale DeFi-Ökosystem eingebettet sein".

Erst vor Kurzem kletterte Terra (LUNA) auf den zweiten Platz der größten DeFi-Netzwerke überhaupt und überholte damit Binance Smart Chain (BSC).

Du möchtest Shiba Inu (SHIB) kaufen?
Das ist unter anderem via eToro möglich. eToro bietet Investoren, von Anfängern bis zu Experten, ein umfassendes Krypto-Trading-Erlebnis auf einer leistungsstarken und dabei benutzerfreundlichen Plattform. Wir haben eToro unter die Lupe genommen.
Zum eToro Test
Die neusten Ausgaben des BTC-ECHO Magazins
BTC-ECHO Magazin – Jahresabo
Ausgabe #62 August 2022
Ausgabe #61 Juli 2022
Ausgabe #60 Juni 2022
10% Rabatt
für Deine Newsletter-Anmeldung

Melde dich bei unserem Newsletter an, um auf dem aktuellen Stand zu sein. Der Rabattcode ist anwendbar auf das BTC-ECHO Magazin im Flexabo, Jahresabo oder auf die Einzelausgabe.