Stampery: Neue Blockchain-Anwendung für Microsoft Office
Sven Wagenknecht

von Sven Wagenknecht

Am · Lesezeit: 1 Minute

Microsoft_Logo_2

Quelle: Mike Mozart (Microsoft) via flickr (CC)

Teilen
BTC38,396.00 $ 12.14%

Das Blockchain-Unternehmen Stampery bietet Dokumentenzertifizierung auf Grundlage der Ethereum- und Bitcoin-Blockchain an. Nun hat Microsoft Office eine Schnittstelle für diese Blockchain-Anwendung geschaffen.

Gerade Unternehmen müssen sicherstellen, dass ihre Verträge oder sonstigen sensiblen Dokumente unverfälscht sind bzw. es keine Änderungen im Vorfeld gab. Stampery bietet dazu einen Verifizierungsservice an, der gewährleistet, dass die Dokumente “gestempelt” sind – mit Eintragungen auf der Bitcoin- und Ethereum-Blockchain.


Um diesen Stempel zu erstellen wird für jedes Dokument ein Hash generiert und dann an die Public-Blockchains gesendet. Bevor der Hash allerdings zu den Blockchains gesendet wird, wird der Hash an einen Node.js Server gesendet, der wiederum über den Microsoft Azure App Service läuft.  Entsprechend kann das Dokument im Nachhinein nicht mehr verändert respektive manipuliert werden, genau so wenig wie eine Bitcoin-Transaktion.


Dieser Service steht nun auch Micosoft Office Kunden zur Verfügung, die über das Add-In einen Stempel erstellen und eine Verifizierung vornehmen können. Bei der Verifizierung kann nachgeschaut werden, ob das Dokument auf den beiden Blockchains verzeichnet ist.

BTC-ECHO


Teilen
Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail
Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise

1. Ausgabe kostenlos testen

Das Bitcoin & Blockchain Magazin

1. Ausgabe kostenlos testen

Das führende Bitcoin & Blockchain Szene Magazin

In Print und Digital verfügaber

Neue Investmentchancen verstehen und ergreifen

Jeden Monat über 60 Seiten Insights, Analysen, KnowHow

Streng limitiert

Kostenlose Ausgabe testen oder gratis Prämie sichern

BTC-ACADEMY