Save the date Schweizer Echtzeitdatennetzwerk Streamr will Testnet für Mining launchen
Daniel Hoppmann

von Daniel Hoppmann

Am · Lesezeit: 3 Minuten

Homepage von Streamr auf einem Smartphone-Bildschirm.

Quelle: Shutterstock

Teilen
Jetzt anhören
BTC48,043.00 $ -1.23%

Das Schweizer Echtzeitdatennetzwerk Streamr launcht in den kommenden Tagen ein Testnet, mit dem man das etwas andere Mining möglich machen will.

Das dezentrale Schweizer Echtzeitdatennetzwerk Streamr wird sich in Kürze für Miner öffnen. Das geht aus einer Pressemitteilung hervor, die BTC-ECHO vorliegt. Um die Pläne in die Tat umzusetzen, launcht man am 31. August ein Testnet, an dem sich jeder beteiligen kann. Auf dem Streamr-Blog findet sich dazu ein Tutorial, das die einzelnen Schritte für die Teilnahme erklärt.


Der Mining-Prozess unterscheidet sich dabei insofern von herkömmlichen digitalen Schürfaktivitäten, als es keine spezielle Mining-Software erfordert. Anstatt über das übliche Lösen von Hash-Rätseln, werden die Rewards durch die gemeinsame Nutzung von Bandbreite gesammelt, ähnlich wie bei Theta. Auch erstklassige Hardware wie etwa Antminer soll dabei nicht nötig sein. Laut Streamr sollen Miner sogar in der Lage sein, ihre Nodes auf Laptops oder sogar einem kleineren Gerät wie einem Raspberry Pi betreiben zu können. Mit dem Launch des Testnet stehen zwei Millionen der nativen DATA Token zum Minen zur Verfügung.

Die Nachricht um den bevorstehenden Launch konnte sich bisher noch nicht positiv auf den DATA-Kurs auswirken. Zu Redaktionsschluss handelt der Token 2,78 Prozent im Minus. Die allgemein optimistische Stimmung am Krypto-Markt machte jedoch auch vor DATA nicht Halt. Seit August befindet sich die Kryptowährung klar im Aufwärtstrend. Das zeigt auch ein Blick auf die Monatsperformance. Insgesamt konnte der Token um 77 Prozent zulegen. Zu Redaktionsschluss handelt DATA bei 0,16 US-Dollar.


Streamr nimmt an Swiss Blockchain Hackathon teil

Allgemein versteht sich Streamr als Layer-Zero-Protokoll für Echtzeitdaten. Dazu betreibt man ein dezentrales Pub/Sub-Netzwerk, das vor allem für Streaminganalysen und Datenintegration verwendet wird. Streamr arbeitet zudem mit anderen Blockchains wie Ethereum oder xDai zusammen, die für Identität, Sicherheit und Zahlungen genutzt werden. Als weitere potenzielle Use Cases hat das Projekt zudem soziale Medien, Chat-Apps, dezentralisierte Anwendungsmetriken oder auch Video-Streaming ausgemacht.

Darüber hinaus nimmt Streamr am kommenden Swiss Blockchain Hackathon teil. Gemeinsam mit über 500 Hackern will man weitere Anwendungsbereiche und Geschäftsmodelle mit dezentralen Technologien verknüpfen. Weiter werden auch die Blockchain-Projekte Velas, Algorand und Near erwartet. Auch die SEBA Bank kündigte seine Teilnahme an.

Der Swiss Blockchain Hackathon findet vom 29. bis 31. Oktober 2021 statt und wird im Rahmen des NTN Innovation Booster – Blockchain Nation Switzerland durchgeführt. Gemeinsam mit dem Konsortiumspartner Trust Square wird der Hackathon an verschiedenen Standorten in der Schweiz gleichzeitig organisiert. Unter anderem finden Veranstaltungen im Ambassador House in Zürich, an der SUPSI in Lugano, an der Universität Genf und online statt.


Teilen
Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail
Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise

Gewinne eine PlayStation®5 im Kryptokompass-Abo!

Das führende Bitcoin & Blockchain Szene Magazin

In Print und Digital verfügbar

Neue Investmentchancen verstehen und ergreifen

Jeden Monat über 60 Seiten Insights, Analysen, KnowHow

Nur diesen Monat

Gewinne als Abonnent eine PlayStation®5

BTC-ACADEMY