FTX-Gründer im Zeugenstand US-Staatsanwaltschaft grillt Sam Bankman-Fried

Der erste Auftritt von SBF vor der Jury sollte die Wende für den FTX-Gründer in seinem Strafprozess bringen. Stattdessen wurde sie zum Desaster.

Daniel Hoppmann
Teilen
SBF

Beitragsbild: Picture Alliance

| Staatsanwältin Danielle Sassoon (links) befragt FTX-Gründer Sam Bankman-Fried (rechts)

Es war ein riskanter Schachzug, als Sam Bankman-Fried sich entschloss, in seinem eigenen Strafverfahren auszusagen. Die meisten Wirtschaftskriminellen wären diesen Schritt wahrscheinlich nicht gegangen. Doch der Gründer der insolventen Krypto-Börse FTX scheut hohe Risiken nicht – auch nicht, wenn es um seine eigene Freiheit geht. Nun zeigt sich: Der 31-Jährige scheint sich verzockt zu haben. Im Gerichtsaal in New York konnte er dem Kreuzverhör der Staatsanwaltschaft kaum standhalten.

Weiterlesen mit BTC-ECHO Plus+
1. Monat 1 €
Für Neukunden
  • Unbegrenzter Zugriff auf Plus+ Inhalte
  • Exklusive Artikel und Analysen
  • Geräteübergreifend (Web & App)
  • Viel weniger Werbung

Bereits Plus+ Mitglied? Anmelden

Du möchtest Kryptowährungen kaufen?
Wir zeigen dir die besten Anbieter für den Kauf und Verkauf von Kryptowährungen wie Bitcoin, Ethereum, Solana & Co. In unserem Vergleichsportal findest du den für dich passenden Anbieter.
Zum Anbietervergleich