Zum Inhalt springen

Prägendes Projekt Ripple lanciert 250 Millionen US-Dollar schweren NFT-Fonds

Ripple legt 250 Mio.-USD-Fonds für NFT-Schöpfer auf und will einen Wendepunkt für ihre Akzeptanz durch den Mainstream markieren.

Christian Stede
 |  Lesezeit: 2 Minuten
Teilen
XRP-Münze

Quelle: Shutterstock

Ripple Labs legt einen neuen Fonds auf, um Anwendungsfälle für Non-fungible Token (NFT) auf seinem Ledger zu erforschen. Im Fokus sollen Kreative unterschiedlicher Couleur, Marktplätze und Marken stehen. Folgerichtig bekommt das Projekt den Namen “Ripple’s Creator Fund“. In einer Ankündigung sagte Ripple, dass sich der 250-US-Millionen-Dollar-Fonds auf die Beschleunigung der Akzeptanz im Krypto-Raum konzentrieren würde, indem er mit NFT arbeite. Die Plattform sagte, sie wolle Bedenken bezüglich der Prägung der tokenisierten Kunstwerke ausräumen. Dazu zählen “umständliche” Benutzererfahrungen, hohe Transaktionsgebühren und die viel diskutierten negativen Auswirkungen auf die Umwelt. 

Ripple will diese Herausforderungen angehen. Die Plattform will finanzielle, kreative und technische Unterstützung bieten, die die Urheber benötigen, um neue NFT-Anwendungsfälle zu entwickeln und zu realisieren.

Digitale Kunst und Sammlerstücke sind nur die Spitze des NFT-Eisbergs – mit der Unterstützung des Creator Fund und der Leistungsfähigkeit des XRP-Ledgers […] können Schöpfer und Entwickler den Nutzen von NFT durch Anwendungsfälle wie das Eigentum an Vermögenswerten und interaktive Erlebnisse weiter erforschen

, so die Vision des Projekts. 

Laut der Ankündigung werden NFT-Marktplätze, darunter MintNFT und Mintable, sowie Kreativagenturen zu den ersten gehören, die Zugang zu dem Fonds haben. Jeder vorgeschlagene NFT-Anwendungsfall würde auf dem XRP-Ledger aufbauen. Damit erhalten die Urheber direkt die Möglichkeit, ihre Arbeit zu monetarisieren. David Schwartz, CTO von Ripple, hat zuvor die niedrigen Kosten, die hohe Geschwindigkeit und die Zahlungsfunktionen des Ledgers angeführt, um “die Erstellung von NFT in großem Umfang zu rationalisieren”.

Ripple beteiligte sich an Investorenrunde für Mintable

Mintable ist ein Marktplatz, auf dem digitale Inhalte zu NFT gewandelt und zum Verkauf angeboten werden. Der Name stammt vom englischen Verb “to mint” für das Prägen von Münzen. Erst im Juni brachte Mintable eine 13-Millionen-USD-Investitionsrunde zum Abschluss. Niemand geringerer als Ripple gehörte zu den größten Geldgebern dieser Runde. Im Juli kündigte Mintable überdies an, den XRP-Ledger zu integrieren. Diese sei “ideal geeignet, um eine nahtlose Erfahrung für NFT zu bieten”. Mintable hat nach eigenem Bekunden seit 2020 mehr als 700.000 NFT geprägt.

Sowohl Ripple als auch Mintable haben sich öffentlich zu den ökologischen Bedenken im Kryptobereich geäußert. Während Ripple sich verpflichtet hat, bis zum Jahr 2030 klimaneutral zu werden, hat das Unternehmen auch gesagt, dass sein XRP-Ledger bereits klimaneutral ist. Neben der Umweltfreundlichkeit sind ein weiterer großer Vorteil des XRP-Ledgers die niedrigeren Transaktionsgebühren. Diese sind bei Ethereum, auf dem zurzeit noch das Gros des NFT-Marks basiert, deutlich höher

Du möchtest Kryptowährungen kaufen?
Binance gehört zu den größten weltweit aktiven Krypto-Börsen und bietet seinen Nutzern eine Vielzahl von Coins an – oftmals auch die, die die Konkurrenz vermissen lässt.
Zu Binance
Die neusten Ausgaben des BTC-ECHO Magazins
BTC-ECHO Magazin – Jahresabo
Ausgabe #59 Mai 2022
Ausgabe #58 April 2022
Ausgabe #57 März 2022
Du möchtest aktuelle News?

Melde dich bei unserem Newsletter an, um auf dem aktuellen Stand zu sein.