Konkurrenz am DeFi-Markt Ethereum überholt – Polygon (MATIC) hat kurzzeitig mehr täglich aktive Adressen
Elias H.

von Elias H.

Am · Lesezeit: 3 Minuten

Läufer rennt

Quelle: Shutterstock

Teilen
Jetzt anhören
BTC59,821.00 $ -2.99%

Für Polygon lief es 2021 richtig rund. Nicht nur ist der Kurs im Verlauf eines Jahres um 5.562 Prozent angestiegen. Auch konnte das Projekt jüngst einen weiteren großen Meilenstein feiern: Polygon hatte erstmals mehr täglich aktive Nutzer, als der bisherige Platzhirsch Ethereum.

Wie Mihailo Bjelic, der Co-Founder von Polygon, am 29. September feierlich verkündete, hatte die Ethereum-Skalierungslösung Ende September erstmals mehr täglich aktive Nutzer als Ethereum (ETH). Genauer konnte Polygon, auch “Ethereums Internet der Blockchains” genannt, an diesem Tag 350.998 täglich aktive Empfänger-Adressen verzeichnen. Ethereum kam am selben Tag auf 326.254 täglich aktive Empfänger-Adressen.


Bjelic äußerte sich wie folgt über den kürzlich erreichten Meilenstein:

Ein weiterer großer Meilenstein für Polygon! (…) Dies ist erst der Anfang. Denn wir arbeiten rund um die Uhr daran, unsere Technologie zu verbessern, unser Ökosystem zu stärken und die Akzeptanz zu erhöhen. Lassen Sie uns die Welt zu Ethereum bringen!

Mihailo Bjelic – Co-Founder von Polygon, auf Twitter

Ethereum und Polygon im Vergleich

Die folgenden zwei Grafiken zeigen die Entwicklung der täglich aktiven Ethereum- und Polygon-Adressen seit dem 1. September dieses Jahres. Deutlich erkennbar: Die insgesamt täglich aktiven Ethereum-Adressen (Empfänger und Versender) fallen von 508.650 am 1. September auf 457.402 täglich aktive Adressen am 29. September. Ein Rückgang von immerhin 10,08 Prozent.

Täglich aktive Ethereum-Adressen (Quelle: Etherscan.io)

Dagegen stiegen die täglich aktiven Polygon-Adressen (Empfänger und Versender) im selben Beobachtungs-Zeitraum von 168.740 auf 403.306 – eine Steigerung um 139,01 Prozent.

Täglich aktive Polygon-Adressen (Quelle: Polygonscan.com)

Vergleich der Gesamt-Nutzer von Ethereum und Polygon

Vergleicht man dabei noch Ethereum und Polygon in Bezug auf die Gesamt-Nutzer, sieht das Bild ein wenig anders aus. Folgend zwei Bilder, die anschaulich die Entwicklung der Gesamt-Nutzer von Ethereum und Polygon aufzeigen. Auffallend dabei vor allem: Polygon holt in beeindruckendem Tempo auf.


Seit dem 1. Januar sind die Adressen von Ethereum immerhin von 131,063 Millionen auf 170,873 Millionen gestiegen.

Gesamt-Adressen von Ethereum im Jahr 2021 (Quelle: Etherscan.io)

Zwar kann Polygon bei Betrachtung der Gesamt-Adressen noch nicht mit Ethereum mithalten. Doch mit 89,09 Millionen Gesamt-Adressen am 29. September kann Polygon ebenfalls einiges vorweisen. Wieder auffallend dabei: Polygon hat zwar weniger Adressen, doch sind die Wachstumsraten der Adressen um ein vielfaches höher als bei Ethereum. In 24 Stunden kamen 1,15 Millionen neue Polygon-Adressen hinzu. Seit dem 1. Januar sind die Gesamt-Adressen bei Polygon dabei von 127.048 auf bis dato 89 Millionen gestiegen – eine Steigerung von 70.024 Prozent.

Gesamt-Adressen von Polygon im Jahr 2021 (Quelle: Polygonscan.com)

Ausblick Polygon

Am 30. September beträgt der Wert aller Polygon-Protokolle nach Daten der DeFi-Informationsseite DefiLama 4,2 Milliarden US-Dollar. Das wertvollste Protokoll auf Polygon ist dabei Aave (AAVE). Jenes Projekt ist im Moment für 42,26 Prozent des Polygon-Protokoll-Wertes verantwortlich.

Dabei wurde das Polygon Network 2017 gegründet und damals noch Matic Network genannt. Im Februar 2021 kam es dann zu einem Rebranding, bei dem der neue Name, “Polygon Network”, ausgewählt wurde. Das Rebranding hat dem Projekt merklich gutgetan. Denn seit man sich für den neuen Namen entschieden hat, ging es für Polygon steil die Krypto-Erfolgsleiter herauf. Nicht nur die Nutzerzahlen, der Wert der Protokolle, der MATIC-Kurs und die Anzahl der täglichen Adressen haben sich in rasanten Tempo vervielfacht. Auch arbeitet das Matic-Team, welches hinter Polygon steht, weiter auf Hochtouren daran, das Projekt voranzutreiben und zu verbessern.

So berichtete das MATIC-Team erst am 19. August für die Zukunft Polygons, dass eine autonome Organisation (DAO) gegründet werden solle, um sich dem Thema DeFi noch intensiver anzunehmen. Mit diesem Projekt wolle man insgesamt 100 Millionen Nutzer für den DeFi-Markt gewinnen. Daneben gibt es auch prominente Unterstützung für Polygon. So hatte Mark Cuban dem Polygon-Projekt im Mai ordentlich Wind in die Segel gepustet und so die “Aufholjagd” auf Ethereum noch mehr beflügelt.


Teilen
Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail
Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise
Das führende Bitcoin & Blockchain Szene Magazin

In Print und Digital verfügbar

Neue Investmentchancen verstehen und ergreifen

Jeden Monat über 60 Seiten Insights, Analysen, KnowHow

Gratis Prämie im Jahresabo

24 Karat vergoldete Bitcoin Münze

BTC-ACADEMY