Kursanalyse Polygon (MATIC): Steht die Kurserholung auf wackeligen Beinen?

Polygon (MATIC) muss die aktuelle Kurserholung nach dem herben Abverkauf im Vormonat noch bestätigen, um ein erstes wichtiges Umkehrsignal zu senden. Es gilt folgende Kursmarken im Blick zu haben.

Stefan Lübeck
Teilen
Polygon

Beitragsbild: Shutterstock

| Anleger sollten diese Kursmarken für Polygon (MATIC) im Blick haben

In diesem Artikel erfährst du:

  • Alle charttechnischen Informationen zur aktuellen Kursentwicklung von Polygon (MATIC)
  • Welche Chartmarken für Anleger in der kommenden Zeit relevant werden dürften
  • Warum Polygon in diesem Zyklus ein Underperformer sein könnte

Der Kurs der Ethereum Layer-2 Blockchain Polygon (MATIC) gehört im aktuellen Zyklus zu den klaren Underperformern. Zwar erholte sich der MATIC-Kurs im Zuge des zwischenzeitlichen Gesamtmarktanstiegs zwischen Oktober 2023 und März dieses Jahres in der Spitze um 150 Prozent auf 1,29 US-Dollar, seit dem 14. März gab Polygon jedoch nahezu alle Gewinne der Vormonate wieder abgeben. In der Spitze rutschte der Kurs um 54 Prozent auf 0,59 US-Dollar ab, bevor er sich in den letzten drei Handelswochen zurück auf aktuell 0,71 US-Dollar erholen konnte. Damit handelt der MATIC-Kurs aktuell wieder gut 20 Prozent oberhalb seines Jahrestiefs vom 13. April.

Auf welche Kursniveaus die Anleger nun kurz- und mittelfristig achten sollten, wird in diesem Artikel charttechnisch analysiert.

Weiterlesen mit BTC-ECHO Plus+
1. Monat 1 €
Für Neukunden
  • Unbegrenzter Zugriff auf Plus+ Inhalte
  • Exklusive Artikel und Analysen
  • Geräteübergreifend (Web & App)
  • Viel weniger Werbung

Bereits Plus+ Mitglied? Anmelden

Du möchtest Kryptowährungen kaufen?
Wir zeigen dir die besten Anbieter für den Kauf und Verkauf von Kryptowährungen wie Bitcoin, Ethereum, Solana & Co. In unserem Vergleichsportal findest du den für dich passenden Anbieter.
Zum Anbietervergleich