Zum Inhalt springen

Top-Performer Polkadot bricht aus – was steckt hinter dem plötzlichen Kursanstieg?

Polkadot bricht aus und ist inzwischen die achtgrößte Kryptowährung nach Marktkapitalisierung – aber woran liegt der plötzliche Kursanstieg?

Leon Waidmann
 |  Lesezeit: 2 Minuten
Teilen
Polkadot

Beitragsbild: Shutterstock

| Polkadot

Nicht nur Bitcoin und Ethereum notierten in den letzten Tagen immer höher, auch Polkadot, der Brückenbauer für das Internet von morgen, schneidet überraschend gut ab.

Allein in den letzten 24 Stunden stieg der Kurs der Kryptowährung um über neun Prozent an. Zum Vergleich: Der Bitcoin-Kurs verlor im selben Zeitraum knapp 1,12 Prozent. Zu Redaktionsschluss handelt DOT bei 24,35 US-Dollar.

Aber warum bricht der DOT-Kurs plötzlich aus? Hauptgrund für den überraschenden Kursanstieg dürfte das Listing des DOT Tokens auf Coinbase sein: In einem Blog-Post hat Coinbase am vergangenen Montag bekannt gegeben, dass Trader ab dem 16. Juni DOT auf Coinbase Pro handeln können.

Typischerweise bedeutet das, dass Polkadot in den nächsten Wochen auch auf der Retail-Handelsplattform von Coinbase erhältlich sein wird. Einige Investoren setzen daher vermutlich schon jetzt auf DOT – in der Hoffnung, dass die Nachfrage in naher Zukunft steigt. Da dies in der Vergangenheit schon des Öfteren bei anderen Kryptowährungen passiert ist, nennt man dieses Phänomen im Krypto-Jargon daher den “Coinbase Effekt”.

Parachain Auktionen bald live?

Derzeit muss man noch abwarten, wann genau DOT auch für den regulären Handel auf Coinbase freigegeben wird. Es könnte aber durchaus sein, dass dieser Zeitpunkt mit dem Start der Parachain-Auktionen auf Polkadot zusammenfällt, da diese in wenigen Wochen live gehen sollen. Der Start dieser Auktionen könnte dazu führen, dass – ähnlich, wie es in der Vergangenheit bei Kusama geschehen ist – die Nachfrage nach dem Polkadot-Ökosystem-Token DOT ansteigt.

Denn auf Kusama, oftmals als die experimentelle Version von Polkadot bezeichnet, sind Parachain-Auktionen bereits am 8. Juni erfolgreich gestartet. Viele deuten das als ein positives Zeichen dafür, dass die Parachain-Auktionen auf Polkadot ebenfalls gut funktionieren werden.

Next-Level NFT auf Polkadot – RMRK sammelt Investitionskapital

Eine weitere – wenn auch nicht ganz so Kurstreibende – positive Nachricht für das Polkadot-Ökosystem kommt aus der Schweiz. Das Non-fungible Token (NFT) Projekt RMRK hat bekannt gegeben, dass es sechs Millionen US-Dollar Investitionskapital für den Aufbau einer Cross-Chain-NFT-Infrastruktur erhalten hat.

RMRK möchte eine Infrastruktur für den Handel von NFT zwischen Blockchains wie beispielsweise Ethereum und Polkadot aufbauen. Auf dieser Mission verfolgt RMRK einen anderen Ansatz als viele Polkadot-Projekte. Anstatt sich mit übersättigten Parachain-Auktionen auseinanderzusetzen, hat RMRK sich dazu entschieden, mit anderen Projekten zu kooperieren.

Die erste Implementation des Projektes soll deshalb auf dem Unique Network stattfinden, ein Projekt, das sich auf den NFT-Sektor von Kusama und Polkadot spezialisiert.

Vermehre deine Kryptowährungen mit Staking
Nutzer von Binance können ganz einfach von ihrem Kryptobestand profitieren. Mit dem eigenen Staking-Service können Nutzer auf einfache, sichere und problemlose Weise ihren Bestand an Kryptowerten vergrößern. Wir haben Binance unter die Lupe genommen.
Zum Binance Test
Die neusten Ausgaben des BTC-ECHO Magazins
Ausgabe #64 Oktober 2022
BTC-ECHO Magazin – Jahresabo
Ausgabe #63 September 2022
Ausgabe #62 August 2022
10% Rabatt
für Deine Newsletter-Anmeldung

Melde dich bei unserem Newsletter an, um auf dem aktuellen Stand zu sein. Der Rabattcode ist anwendbar auf das BTC-ECHO Magazin im Flexabo, Jahresabo oder auf die Einzelausgabe.