Zum Inhalt springen

Podcast: Einem Profi-Bitcoin-Trader über die Schulter schauen

Short? Long? Hebel? Traden ist ein Handwerk für sich. Da hilft es, einem Bitcoin-Trader zu lauschen, der aus dem Nähkästchen plaudert. 

Alex Roos
 |  Lesezeit: 2 Minuten
Teilen

Beitragsbild: Shutterstock

Für die meisten fand der erste Erwerb von Bitcoin und sonstigen Kryptowährungen auf einer Exchange statt. Die grünen und roten Kerzen können auf den ersten Blick verwirren, sie sprechen eine eigene Sprache. Diese Sprache ist für professionelle Trader der Alltag. Die Profis betrachten die Historie eines Kursverlaufs und prognostizieren dann, ob es in der nächsten Zeit nach oben oder nach unten geht.

Vom traditionellen Finanzmarkt zum Kryptomarkt

Bild: Stefan Lübeck

Stefan Lübeck ist seit 20 Jahren an der Börse und seit gut zehn Jahren als Trader tätig. Sein Fokus liegt dabei auf den traditionellen Finanzmärkten. Doch seit 2017 interessiert er sich auch für die Welt der Krypto-Assets. Wo liegen die Unterschiede zwischen dem etablierten Markt und dem Wilden Westen der Kryptos?

Während die konventionellen Märkte stark reguliert sind, gibt es bei Kryptowährungen keinen festen Rechtsrahmen. Das ermöglicht die Manipulation von Märkten. So lässt sich öfter mal ein Wal erkennen, der durch besonders große Order den Kurs nach oben oder unten treibt.

Trading vom Profi erklärt

Im Podcast erklärt uns Stefan, was ein Short oder Long ist und warum Trader – gegenläufig verbreiteter Meinung – keine Glücksspieler sind. In dieser Stunde kannst du also einem echten Profi über die Schulter schauen und bekommst von ihm die grundlegenden Begriffe erklärt.

Außerdem lernst du, wie der Short für die Absicherung des Fiatwertes benutzt werden kann. Dafür dient die auf den Cayman Island angesiedelte Exchange BitMex, die die Anlaufstelle schlechthin für Trader im Kryptoversum ist.

Tausche dich mit Tradern aus

Im BTC-ECHO Discord findest du den #trading Channel, in dem Stefan unter dem Pseudonym LueLey ebenfalls aktiv ist. Allerdings tummeln sich hier auch viele weitere Trader, die die Kurse der Kryptowährungen analysieren und sich gegenseitig austauschen. Schau doch einfach mal vorbei und stelle deine Fragen dort.

Natürlich kannst du uns auch direkt eine E-Mail schreiben, um deine Fragen und Anmerkungen zur Folge loszuwerden. Das BTC-ECHO-Podcast-Team wünscht dir einen guten Rutsch in ein erfolgreiches 2019.

BTC-ECHO

Du willst Cardano (ADA) kaufen?
Das kannst du ganz einfach über eToro. Der Anbieter bietet Investoren, von Anfängern bis zu Experten, ein umfassendes Krypto-Trading-Erlebnis auf einer leistungsstarken und dabei benutzerfreundlichen Plattform. Auch Cardano-Staking ist hier möglich.
Zum Anbieter
Die neusten Ausgaben des BTC-ECHO Magazins
Ausgabe #61 Juli 2022
BTC-ECHO Magazin – Jahresabo
Ausgabe #60 Juni 2022
Ausgabe #59 Mai 2022
Du möchtest aktuelle News?

Melde dich bei unserem Newsletter an, um auf dem aktuellen Stand zu sein.