Zum Inhalt springen

Adaption Millionen neue BTC-Nutzer? PayPal soll auf Bitcoin zugehen

Medienberichten zufolge plant der Zahlungsgigant PayPal die Integration von Bitcoin (BTC) und anderen Kryptowährungen. Damit könnte das Unternehmen den entscheidenden Impuls für die Krypto-Adaption geben.

Phillip Horch
Teilen
paypal symbol auf einem smartphone

Beitragsbild: Shutterstock

PayPal bedient mit seinem Zahlungsgateway 277 Millionen Kunden. Diesen könnte eine Bitcoin-Integration bevorstehen. Laut einem Bericht des Krypto-Magazins Coindesk soll das US-Unternehmen in den kommenden Monaten den Kauf und Verkauf von Kryptowährungen integrieren. Wie die anonymen Quellen des Magazins berichten, plane PayPal zudem eine Integration einer Krypto-Wallet, auf der man die gekauften Bitcoin verwalten kann.

Um für die nötige Liquidität zu sorgen, arbeite das Unternehmen ferner mit verschiedenen Krypto-Exchanges zusammen. Als mögliche Kandidaten gelten hier laut dem Krypto-Magazin Coinbase und Bitstamp. Wie eine weitere Quelle berichtet, soll die Integration von Bitcoin & Co. noch in den nächsten drei Monaten bevorstehen. PayPal hat eine mögliche Bitcoin-Integration bisher nicht bestätigt – eine Presseanfrage durch BTC-ECHO blieb bis Redaktionsschluss unbeantwortet.

Indizien deuten auf Krypto-Integration hin

Dennoch gibt es Anhaltspunkte, die für einen Krypto-Vorstoß des Zahlungsgiganten sprechen. So sucht das Unternehmen laut seinen Stellenausschreibungen aktuell nach einem Krypto-Experten mit folgendem Profil:

Das […] Krypto-Engineering-Team ist für neue Intitativen bei PayPal Global zuständig mit dem Fokus auf Geschicklichkeit, Produkteinführungszeit und Innovation. Das Angebot schließt das Design, die Entwicklung und die Aufrecherhaltung von Krypto-Produkten und -Features mit ein, die eine höhere Erreichbarkeit, Performance und Skalierbarkeit von PayPal-Diensten bringen sollen [….].

Wie wir zuletzt im Februar berichteten, ist PayPal-Gründer Peter Thiel Kryptowährungen gegenüber nicht abgeneigt. Als Betreiber des Bitcoin-Mining-Unternehmens Layer1 plant er, das Mining-Business in Texas aufzumischen. Sein Plan: 30 Prozent der Hash Rate im gesamten BTC-Netzwerk einzunehmen. Dazu hatte das Unternehmen eine 120 Quadratkilometern große Bitcoin-Mining-Farm aus dem texanischen Boden gestampft.

Auch die Blockchain-Technologie ist für PayPal kein Neuland. Das Unternehmen hatte bereits im April 2019 in ein Blockchain-Unternehmen investiert. Empfängerin der Investition war Cambridge Blockchain, ein Unternehmen für Identitätslösungen.

Was eine PayPal-Integration für Bitcoin bedeutet

Für den Krypto-Space würde eine Bitcoin-Integration in PayPal ein wichtiges Signal senden – schließlich handelt es sich bei dem Zahlungsdienst um eine weltweit verbreitete Anwendung. Nach offiziellen Angaben verwenden 277 Millionen Nutzer der App, um in über 100 Währungen weltweit Geld empfangen und in 56 Währungen Geld abheben können. Damit würde sich für Bitcoin ein neuer potentieller Kundenkreis eröffnen, der unweigerlich seine Nutzung vorantreibt. Damit könnte der oft beschworene Umschwung weg vom Spekulationsobjekt hin zu einer vermehrten Nutzung als Wertspeicher und Zahlungsmittel gelingen – auch der Bitcoin-Kurs würde profitieren.

Steuererklärung für Kryptowährungen leicht gemacht
Wir zeigen dir in unserem BTC-ECHO Vergleichsportal die besten Tools für die automatische und kinderleichte Erstellung von Krypto-Steuerberichten.
Zum Steuersoftware-Vergleich
Die neusten Ausgaben des BTC-ECHO Magazins
Ausgabe #67 Januar 2023
Jahresabo
Ausgabe #66 Dezember 2022
Ausgabe #65 November 2022

Der neue BTC-ECHO Newsletter kurz & kompakt:
News, Kursziele, Wirtschaftskalender


Erhalte 10% Rabatt für Deine Newsletter-Anmeldung Der Rabattcode ist anwendbar auf das BTC-ECHO Magazin im Pro-, Halbjahres- und Jahresabo oder auf die Einzelausgaben.