Cambridge, Premiere: PayPal investiert in Blockchain-Unternehmen

Quelle: Shutterstock

Premiere: PayPal investiert in Blockchain-Unternehmen

PayPal investiert in Cambridge Blockchain. Wie aus einer Ankündigung bekannt wird, beteiligt sich der Online-Zahlungsdienstleister in einer ersten Investitionsrunde. Cambridge Blockchain plant, Blockchain-Lösungen im Bereich digitaler Identität anzubieten.

PayPal beteiligt sich in einer ersten Finanzierungsrunde an Cambridge Blockchain. Wie man einer offiziellen Mitteilung des Unternehmens für Identitätslösungen auf der Blockchain entnimmt, will das Unternehmen gemeinsam mit dem Zahlungsdienstleister den zukunftsträchtigen Markt von Identität auf der Blockchain in Angriff nehmen. So äußerte sich Matthew Commons, CEO von Cambridge Blockchain:

Unser Service erlaubt es, digitale Identität zu formen, während Nutzer die Kontrolle über ihre Identitätsdaten behalten. Wir freuen uns über das Vertrauensvotum von PayPal und wir freuen uns auf ihren Support und ihre Führung.

Wie man der Mitteilung weiter entnehmen kann, will das Unternehmen die Vorzüge der Blockchain-Technologie mit einer Off-Chain-Lösung für Identitätsdaten kombinieren. So soll für Nutzer die Möglichkeit entstehen, selbstverwaltet über die eigenen Daten zu verfügen.

Insgesamt konnte das Unternehmen bisher circa 3,5 Millionen US-Dollar einsammeln. Neben PayPal beteiligten sich das Omidyar Network sowie dessen Tochterunternehmen Flourish.

Blockchain und Identität: Ein weites Feld

Wie wir unter anderem hier erläutern, handelt es sich bei der Fusion von Blockchain und Identitätsdaten um fruchtbaren Boden. Die etablierte Zentralisierung von Identitätsdaten durch Google, Facebook, Amazon und Konsorten verlegt die Macht über Identitätsdaten in die Hände von einzelnen Playern. Den Nutzern selbst hingegen fällt dabei zunehmend weniger Macht darüber zu, was mit ihren Daten passiert.


Cambridge, Premiere: PayPal investiert in Blockchain-Unternehmen
[Anzeige]
Bitcoin, Ethereum, Ripple, IOTA und die bekanntesten Kryptowährungen auf Plus500 handeln. Warum Plus500? Kostenloses Demo-Konto; Mobile Trading-App; Einzahlungen per PayPal; große Auswahl an verschiedenen Finanzprodukten (Kryptowährungen, Aktien, Rohstoffe, ETFs, Devisen, Indizies).

Jetzt kostenloses Konto eröffnen

So führte etwa der Fall Cambridge Analytica dazu, dass Nutzerdaten von Facebook zur Manipulation verwendet werden konnten. Die Datenanalysefirma Cambridge Analytica kaufte einen Teil der Daten von Facebook auf, um sogenanntes Mikro-Targeting zu betreiben. Dabei versorgen sie etwa Facebook-Nutzer mit bestimmten Informationen, um deren Verhalten bei anstehenden Wahlen zu beeinflussen. Wie wir hier berichteten, hatte diese Praxis offenbar erheblichen Anteil an der aktuellen Präsidentschaft der Vereinigten Staaten: Donald Trump.

Mehr zum Thema:

Ähnliche Artikel

Cambridge, Premiere: PayPal investiert in Blockchain-Unternehmen
IBM will mit neuer Blockchain-Plattform den Anschluss zum Arbeitsmarkt erleichtern
Blockchain

IBM entwickelt eine blockchainbasierte Plattform, um Zertifikate und Qualifikationen von Arbeitnehmern zu speichern. Dadurch lassen sich Bewerbungsverfahren für Arbeitgeber und Arbeitnehmer zukünftig optimieren. Zudem können Weiterbildungen gezielt eingesetzt und anerkannt werden, um den Fachkräftemangel vieler Branchen aufzufangen.

Cambridge, Premiere: PayPal investiert in Blockchain-Unternehmen
Blockchain wird in der Lebensmittelindustrie unverzichtbar
Blockchain

Über die Blockchain-Technologie haben wir nun schon mehr als einmal berichtet. Auch im Zusammenhang mit dem Tracking von Produkten hat die Blockchain schon viele Fans gefunden. Zu den getrackten Produkten gehört nicht nur die weltweit bekannte Brause Coca Cola. Sondern auch Tulpen, Wein und Ähnliches ist bereits virtuell über die Blockchain gelaufen. Jetzt kommt auch verifiziertes Rindfleisch aus den USA nach Japan – klar, mit der Blockchain!

Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Aktuell

Cambridge, Premiere: PayPal investiert in Blockchain-Unternehmen
OneCoin: Drahtzieher des mutmaßlichen Bitcoin-Betrugs stehen vor Gericht
Sicherheit

Handelt es sich bei OneCoin um den größten Bitcoin Scam aller Zeiten? Noch ist darüber nicht endgültig entschieden, allerdings deuten die jüngsten Zeichen immer mehr in diese Richtung. Denn die Gerichtsverhandlungen gegen die vermeintlichen Drahtzieher der Kryptowährung schreiten voran.

Cambridge, Premiere: PayPal investiert in Blockchain-Unternehmen
Mit RGB zu Bitcoin-basierter Tokenisierung – Im Gespräch mit Giacomo Zucco (Teil 1)
Interview

Auf der von Fulmo organisierten Lightning Conference zwischen dem 19. und 20. Oktober war Giacomo Zucco, bekannnter Bitcoin-Maximalist und einer der Köpfe hinter dem RGB-Protokoll, anwesend. In einem Vortrag stellte er gemeinsam mit Dr. Maxim Orlovsky den aktuellen Stand der Tokenisierungslösung auf Lightning-Basis vor. Grund genug für BTC-ECHO, mit ihm über RGB, Lightning und Bitcoin-Maximalismus zu sprechen.

Cambridge, Premiere: PayPal investiert in Blockchain-Unternehmen
Gerichtsprozess wegen SIM Swapping: 550.000 US-Dollar in Kryptowährung gestohlen?
Sicherheit

Dem 21-jährigen Eric M. sowie seinem mutmaßlichen Komplizen, dem 20-jährigen Declan H. wird vorgeworfen, über 550.000 US-Dollar in Bitcoin und anderen Kryptowährungen von Online-Wallets ihrer Opfer entwendet zu haben. Zugang zu den Wallets der Geschädigten sollen die Angeklagten via SIM Swapping erhalten haben.

Cambridge, Premiere: PayPal investiert in Blockchain-Unternehmen
Iran setzt Prämie für illegale Bitcoin Miner aus
Mining

Iran geht schärfer gegen illegales Bitcoin Mining mit subventioniertem Strom vor. Gleichzeitig wird die Förderung von Minern versprochen, die künftig erneuerbare Energien nutzen.

Angesagt

DeFi: Compound erhält 25 Millionen US-Dollar Finanzierung
Insights

DeFi-Spezialist Compound will mit neuer Finanzspritze Krypto-Lending massentauglich machen.

Bitcoin-Kurs und -Marktbetrachtung: Baldiger Test der 10.000 US-Dollar?
Kursanalyse

Der Bitcoin-Kurs setzt seinen Weg durch das Falling Wedge fort. Bei Ethereum sieht es danach aus, als sollte es recht bald zu einem Breakout kommen. Auch jenseits der Charts gibt es um Compound auf der einen und Bakkt auf der anderen Seite bullishe Nachrichten.

BRICS bilden Allianz gegen SWIFT-Monopol – und planen eigene Kryptowährung
Regierungen

Als Gegengewicht westlicher Dominanz will die gemeinsame Organisation der Schwellenländer BRICS ein eigenes Zahlungssystem entwickeln. Bei der Abwicklung von Transaktionen soll dabei künftig auch eine hauseigene Kryptowährung zum Einsatz kommen. Entsprechende Pläne fassten die Länder beim gemeinsamen Gipfeltreffen in dieser Woche. Umsetzungsdetails stehen jedoch noch aus.

Bitcoin-Kurs: Steht das Todeskreuz bevor? Hash Ribbon unter der Lupe
Invest

Die Bitcoin-Miner sollen kurz vor einer Kapitulation stehen. Das sagt jedenfalls eine Metrik namens Hash-Ribbon aus. Stehen wir tatsächlich kurz vor einem dramatischen Kurssturz?