Zum Inhalt springen

"First Trade" NYSE erstellt NFT für Spotify, Doordash und weitere Unternehmen

Die New Yorker Börse springt auf den NFT-Hype auf und verewigt Börsengänge mithilfe der Blockchain-Technologie.

Christopher Klee
 |  Lesezeit: 2 Minuten
Teilen
Bronzefigur vor der New York Stock Exchange NYSE

Beitragsbild: Shutterstock

Nachdem der Kunstmarkt sich zunehmend für Non-fungible Token (NFT) öffnet, halten digitale Sammelobjekte nun auch Einzug auf dem traditionellen Börsenparkett. Die New York Stock Exchange (NYSE) hat die ersten Trades von insgesamt sechs Unternehmen in Token-Form gepackt und als GIF verewigt. Das gab die NYSE am 12. April bekannt. Damit will die NYSE die Börsennotierungen von Spotify, DoorDash, Unity, Roblox und Coupang feiern.

NYSE verewigt Börsengänge als GIF

Was genau hier “tokenisiert” wird, das hat die NYSE-Präsidentin Stacey Cunningham in einem begleitenden LinkedIn-Post erklärt:

“Wenn der Market Maker eines Unternehmens zum ersten Mal den Handel mit seinen Aktien eröffnet, läutet sein CEO die First-Trade-Glocke der NYSE und verkündet damit die offizielle Ankunft des Unternehmens an den öffentlichen Märkten.”

Doch nicht der Moment des Glocke-Läutens wird festgehalten, sondern das, was sich dabei unter der Haube der NYSE abspielt:

Währenddessen verarbeitet die NYSE-Technologie hinter den Kulissen an unseren geschäftigsten Tagen über 350 Milliarden Order-, Kurs- und Handelsnachrichten über unsere Märkte […]. Jede Nachricht wird im digitalen Ledger unserer Handelsplattform aufgezeichnet. Nur eine dieser Nachrichten markiert den NYSE First Trade: den exakten Zeitpunkt, an dem ein Unternehmen an die Börse ging und damit die Möglichkeit schuf, andere an seinem Erfolg teilhaben zu lassen

Wie das Ganze aussieht, kann man sich derweil auf dem CeFi-Portal Crypto.com zu Gemüte führen. Dort werden die NFT beziehungsweise GIFs jeweils als Unikat präsentiert.

Spotify First Trade NFT. Quelle: Crypto.com

Offenbar hat man sich bei dem Konzept von der NFT-Kollektion NBA Top Shot der Crypto-Kitties-Erfinder DapperLabs inspirieren lassen. Auch hier geht es darum, besondere Momente als NFT in GIF-Form zu verewigen und so Authentizität im Digitalen herzustellen. Nutzer können die NFT – ähnlich wie bei analogen Sammelkarten – “Päckchenweise” kaufen und auf ein besonders seltenes Exemplar hoffen, dass sich auf dem integrierten NFT-Marktplatz einen hohen Preis erzielen könnte. Dabei setzt DapperLabs auf seine eigens entwickelte Blockchain Flow, die in der aktuellen Kryptokompass-Ausgabe näher beleuchtet wird.

Nur gucken, nicht anfassen: “First Trade NFT” bislang nicht zum Verkauf

Zum Verkauf stehen die First Trade NFT der NYSE – zumindest bislang – nicht. Präsidentin Cunningham hat angekündigt, dass weitere NFT für Börsenneulinge geplant seien. Bis die NYSE NFT auch außerhalb von Marketing-Aktionen einsetzt, dürfte indes noch ein Weilchen vergehen. Dass NFT gekommen sind, um zu bleiben, ist jedoch eine Erkenntnis, die sich zunehmend auch bei traditionellen Investoren durchzusetzen scheint.

Du möchtest Ethereum (ETH) kaufen?
Das ist unter anderem via eToro möglich. eToro bietet Investoren, von Anfängern bis zu Experten, ein umfassendes Krypto-Trading-Erlebnis auf einer leistungsstarken und dabei benutzerfreundlichen Plattform. Wir haben eToro unter die Lupe genommen.
Zum eToro Test
Die neusten Ausgaben des BTC-ECHO Magazins
BTC-ECHO Magazin – Jahresabo
Ausgabe #63 September 2022
Ausgabe #62 August 2022
Ausgabe #61 Juli 2022
10% Rabatt
für Deine Newsletter-Anmeldung

Melde dich bei unserem Newsletter an, um auf dem aktuellen Stand zu sein. Der Rabattcode ist anwendbar auf das BTC-ECHO Magazin im Flexabo, Jahresabo oder auf die Einzelausgabe.