Nächster BTC-Großinvestor NexTech plant 2 Millionen US-Dollar Investment in Bitcoin
Daniel Hoppmann

von Daniel Hoppmann

Am · Lesezeit: 2 Minuten

Bitcoinmünzen liegen über einem Aktienkurs.

Quelle: Shutterstock

Teilen
Jetzt anhören
BTC61,677.00 $ 0.16%

Das IT-Unternehmen NextTech hat angekündigt, zwei Millionen US-Dollar seiner Barreserven in Bitcoin umzuwandeln. Damit reiht sich der VR- und AR-Anbieter in eine Liste prominenter Großanleger ein.

Wie aus einer Pressemitteilung des kanadischen Unternehmens hervorgeht, plant NexTech, zwei Millionen US-Dollar in Bitcoin zu investieren. Weitere Investitionen in 2021 könnten folgen. Wie der CEO Evan Gappelberg erklärte, sei das Engagement Teil der Diversifikations- und Allokationsstrategie des Unternehmens mit der Absicht, langfristig den Wert für die Shareholder zu maximieren. Konkret begründete Gappelberg den Schritt von NextTech folgendermaßen:


Diese Erstinvestition spiegelt unsere Überzeugung wider, dass Bitcoin ein langfristiger Wertspeicher mit einem höheren Wertsteigerungspotenzial als es Bargeld derzeit ist, das momentan eine Rendite von 0,06 Prozent abwirft.

Zwar habe das digitale Gold derzeit noch nicht die Marktkapitalisierung von Gold erreicht, die schließlich bei mehreren Billion US-Dollar liegt, dennoch sei die Kryptowährung, nicht zuletzt durch die zunehmende Anerkennung als digitaler Wertspeicher, auf einem guten Weg das Edelmetall früher oder später einzuholen. 

2020 als Mega-Investitions-Jahr in Bitcoin

Mit dem geplanten Investment in Bitcoin reiht sich NexTech in eine Liste prominenter Großanleger, die bereits in die Kryptowährung investiert haben. Allgemein kann der digitale Wertspeicher aufgrund seines immer noch andauernden Bull-Runs zufrieden auf das Jahr 2020 zurückblicken.


So hat beispielsweise MicroStrategy bisher über eine Milliarde US-Dollar in Bitcoin investiert. Auch US-Versicherer MassMutual schloss sich dem Krypto-Hype an und steckte 100 Millionen US-Dollar in das digitale Gold. Square Inc. investierte ebenfalls bisher 50 Millionen US-Dollar in die Kryptowährung. Laut der Investmentgesellschaft Pantera Capital kaufe Square gemeinsam mit PayPal bereits über 100 Prozent der neu generierten Bitcoin-Bestände auf. 

Doch nicht nur Unternehmen partizipieren mehr und mehr an Bitcoin. Auch große Vermögensverwalter steigen vermehrt in den Krypto-Markt ein. So verwaltet der Grayscale Bitcoin Trust aktuell ein Volumen von 572.644 BTC. Im November kündigte das Wall-Street-Schwergewicht Guggenheim Partners ein 500 Millionen US-Dollar Investment in den Grayscale-Fonds an. Laut Bitcoin Treasuries vereinen alle bisher getätigten Großinvestitionen 1.151.618 BTC. Das sind etwa 5,5 Prozent aller Bitcoin. Tatsächlich dürfte der Wert aber noch höher liegen, da verlorene BTC, etwa durch verlorene Private Keys, von den 21 Millionen abgezogen werden müssten. Laut Chainalysis liegt die Menge der über die Jahre abhanden gekommenen Bitcoin bei rund 3,7 Millionen Einheiten. Zieht man die „Lost Coins“ vom bereits im Umlauf gebrachten Supply ab, bleiben in Summe nach Adam Ries folglich 15 Millionen BTC über. In diesem Fall halten die Big Player bereits 7,68 Prozent des gesamten Circulating Supply.


Teilen
Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail
Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise
Das führende Bitcoin & Blockchain Szene Magazin

In Print und Digital verfügbar

Neue Investmentchancen verstehen und ergreifen

Jeden Monat über 60 Seiten Insights, Analysen, KnowHow

Gratis Prämie im Jahresabo

24 Karat vergoldete Bitcoin Münze

BTC-ACADEMY