Kursanalyse Nach Mini-Korrektur: Bitcoin-Kurs zwischen Hoffen und Bangen
Stefan Lübeck

von Stefan Lübeck

Am · Lesezeit: 7 Minuten

Bitcoin-Münze zwischen Bär- und Bullen-Figur

Quelle: Shutterstock

Teilen
Jetzt anhören
BTC58,508.00 $ 3.13%

Nach turbulenten Handelstagen mit einem deutlichen Kursrücksetzer um mehr als 20 Prozent kann die Krypto-Leitwährung wieder über 50.000 US-Dollar ansteigen und den Verkaufsdruck vorerst eindämmen. Die Bitcoin-Dominanz tendiert nach einem erneuten bullishen Fehlausbruch weiterhin in seinem Abwärtstrendkanal.

Bitcoin (BTC): BTC-Kurs nach Talfahrt zurück über 50.000 USD

kryptokompass
BTC-ECHO Magazin (5/2021): Social Token - das nächste große Ding?

Das Branchenmagazin für Bitcoin und Blockchain Investoren.

Exklusive Top-Themen für ein erfolgreiches Investment:
• Investment Trend: Social Token
Coinbase-Börsengang
• Die 5 größten Bitcoin-Crashs
• Marktanalyse vom Profi-Trader
• Bitcoin Mining mit Hashrate Token


Kostenfreie Ausgabe bestellen >>


BTC-Kurs: 50.582 USD (Vorwoche: 51.539 USD)

Widerstände/Ziele: 51.667 USD, 54.077 USD, 55.944 USD, 58.381 USD, 61.694 USD, 67.463 USD, 70.000 USD, 77.678 USD, 83.310 USD, 89.982 USD, 108.953 USD

Unterstützungen: 48.795 USD, 48.222 USD, 47.070 USD, 44.878 USD, 43.703 USD, 41.970 USD, 40.407 USD, 39.130 USD, 37.910 USD, 33.770 USD, 32.023 USD, 29.748 USD, 25.973 USD

Kursanalyse Bitcoin (BTC) KW08

Kursanalyse auf Basis des Wertepaares BTC/USD auf Coinbase

Nach Erreichen eines neuen Allzeithochs bei 58.381 USD kam es in den letzten Handelstagen zu einer deutlichen Konsolidierung bis an die 44.891 USD. Damit korrigierte die Krypto-Leitwährung mehr als 20 Prozent und baute seine überkauften Zustände ab. Dass der Schlusskurs der Tageskerzen jeweils oberhalb des wichtigen EMA20 (rot) notierte, kennzeichnet erneut die Stärke der Bullen. Aktuell versucht die Krypto-Leitwährung erneut in Richtung des 138er Fibonacci-Extensions bei 51.667 USD anzusteigen. Schaffen es die Anleger den BTC-Kurs oberhalb der 50.000 USD zu stabilisieren, rücken abermals Ziele auf der Oberseite in den Blick. Erst ein Rückfall unter das gestrige Tagestief würde die Stimmung abermals drücken.

Bullishes Szenario (Bitcoin-Kurs)

Zwar korrigierte der Bitcoin-Kurs zuletzt bis an die 44.878 US-Dollar, schaffte es aber, den EMA20 (rot) sowie den Supertrend mehrfach zu verteidigen. Kann Bitcoin das 138er Fibonacci-Extensions zeitnah zurückerobern, und auch den Widerstand bei 54.077 USD durchbrechen, ist dies als wichtiger Teilerfolg zu werten. Schaffen es die Bullen diese Widerstandsmarke ebenfalls zu überwinden, rückt zunächst die Widerstandsmarke bei 55,944 in den Blick. Kommt es auch hier zu keinem deutlichen Rücksetzer und diese Chartmarke wird dynamisch überwunden, ist ein Anstieg bis an das 161er Fibonacci-Extension bei 57.667 USD wahrscheinlich. Hier dürften kurzfristig orientierte Anleger erneut Gewinne mitnehmen. Somit sind zumindest zwischenzeitliche Rücksetzer in Richtung 54.077 USD nicht unwahrscheinlich. Schafft es Bitcoin in der Folge das Allzeithoch bei 58.381 USD zu durchbrechen, ist ein Durchmarsch bis an die 61.694 USD einzuplanen. Hier verläuft aktuell das obere kursbegrenzende Bollinger-Band.

Wird auch dieser Widerstand nachhaltig überwunden, rückt das 200er Fibonacci-Extension bei 67.463 USD in den Blick der Anleger. Hier ist mit erneuten Gewinnmitnahmen zu rechnen. Solange der BTC-Kurs in der Folge nicht zurück unter die 55.944 USD wegbricht, ist mittelfristig ein Angriff in Richtung 70.000 USD wahrscheinlich. Hier finden sich aktuell größere Verkaufspositionen, die nicht einfach übersprungen werden dürften.

Bleibt die Stimmung der Anleger in der kommenden Zeit weiter positiv, ist ein Anstieg in Richtung 77.678 USD vorstellbar. Investieren weiterhin institutionelle Anleger vermehrt in den Krypto-Markt, ist mittelfristig auch ein Anstieg in Richtung 83.310 USD einzuplanen. An dieser Kursmarke findet sich das 261er Fibonacci-Extension der übergeordneten Kursbewegung. In der zweiten Jahreshälfte könnte der Bitcoin-Kurs sodann in Richtung 89.982 USD durchmarschieren. Hier verläuft das 461er Fibonacci-Extension aus dem Stundenchart. Drucken die Notenbanken weiterhin fleißig neues Geld, wird Bitcoin weiter als Inflationsschutz fungieren. Das in der letzten Analyse erstmals genannte maximale Kursziel hätte sodann weiterhin Bestand. Dieses findet sich am 361er Fibonacci-Extension bei 108.953 USD.

Bearishes Szenario (Bitcoin-Kurs)

Die in der Vorwoche aufgestellte Vermutung, dass ein Rücksetzer am gesamten Finanzmarkt zu einer erneut deutlicheren Korrektur führe dürfte, bestätigte sich eindrucksvoll. Jedoch schafften es die Bären bislang nicht, den BTC-Kurs per Tagesschluss unter dem EMA20 (rot) sowie dem Supertrend zu halten. Zwar fiel der BTC-Kurs gestern deutlich zurück bis an die 44.878 USD, hier verließ sie jedoch zunächst der Mut. Ziel für die Bären muss es nun sein, den BTC-Kurs abermals nachhaltig unter die 48.795 USD zu drücken. Ein Tagesschlusskurs unter dieser Kursmarke rückt abermals den Bereich um 47.070 USD in den Blick. Hier verläuft der Supertrend im Tagesschart. Wird diese Unterstützung nachhaltig unterboten, weitet sich die Konsolidierung zunächst bis an das Wochentief bei 44.878 USD aus. Erst wenn dieser Support dynamisch durchbrochen wird, ist ein Rückfall bis an den ersten starken Support bei 43.703 USD einzuplanen. Hier findet sich das Vorwochentief.

Fällt Bitcoin in der Folge zurück unter dieses Kurslevel, rückt der Unterstützungsbereich in Form des alten Allzeithochs zwischen 41.970 USD und 40.407 USD in den Blick der Anleger. Hier werden die Bullen abermals aktiv werden. Wird diese starke Supportzone dennoch unterboten, ist ein Rücksetzer bis an die 39.130 USD einzuplanen. Geben die Bullen damit die psychologische 40.000 USD Marke auf, ist ein Rückfall an den Supportbereich zwischen 38.500 USD und 37.910 USD wahrscheinlich. Hier verläuft das Tief der Ausbruchskerze vom 08. Februar 2021 sowie das 88er Fibonacci-Retracement. Abermals ist mit Gegenwehr der Bullen zu rechnen.

bitcoin-trading-kurs
Das Krypto-Trading lernen

Der Einsteigerkurs für den Handel von Bitcoin und digitalen Währungen

4 Stunden Videokurs mit Profitrader Robert Rother



Sollte der BTC-Kurs auch diesen Supportbereich aufgeben, ist eine Konsolidierung bis mindestens 36.904 USD vorstellbar. Die Wahrscheinlichkeit einer Korrekturausweitung bis an die 33.770 USD steigt sodann deutlich an. Gibt auch dieser Support keinen Halt, wäre ein Rückfall an die 32.023 USD vorstellbar. Hier findet sich das 61er Fibonacci-Retracement der übergeordneten Kursbewegung. Das maximale bearishe Kursziel findet sich am Schlüsselbereich zwischen 30.070 USD und 29.748 USD. Neue institutionelle Anleger werden hier mutmaßlich verstärkt in Bitcoin investieren. Sollte die 30.000 USD dennoch nachhaltig unterboten werden, wäre mittelfristig ein Rückfall bis an die 25.973 USD einzuplanen. Hier verlaufen der EMA200 (blau) sowie das 38er Fibonacci-Retracement der übergeordneten Kursbewegung.

Bitcoin-Dominanz nach Fehlausbruch vorerst in Trendkanal gefangen

Kursanalyse Bitcoin-Dominanz (BTC-Dominanz) KW08

Bitcoin-Dominanz auf Basis von Werten von Cryptocap dargestellt

Die Bitcoin-Dominanz versuchte am gestrigen Dienstag, den 23. Februar einen Ausbruch aus dem Trendkanal und stieg bis an die Unterkante der gelben Widerstandszone an. Bei 64,74 Prozent kam es wie am 09. Februar zu einem deutlichen Abpraller zurück in den Trendkanal. Damit schaffte es die Dominanz der Krypto-Leitwährung abermals nicht, sich aus dem Abwärtstrend zu lösen. Aktuell handelt die BTC-Dominanz wieder im Trendkanal bei 61,93 Prozent.

BTC-Dominanz: Bullishes Szenario

Bisher schaffte es Bitcoin nicht, das Zepter wieder nachhaltig an sich zu reißen. Das Interesse an den Altcoins ist weiterhin ungebrochen. Schafft es die BTC-Dominanz in den kommenden Handelstagen, abermals oben aus dem Trendkanal auszubrechen, rückt der multiple Widerstandsbereich um 64,03 Prozent wieder in den Blick. Hier verläuft weiterhin der Kreuzwiderstand aus EMA200 (blau) und EMA100 (gelb). Kann dieser Resist und insbesondere das gestrige Hoch bei 64,74 Prozent durchstoßen werden, rückt abermals der Bereich um 65,57 Prozent in den Blick. Schafft es die BTC-Dominanz, über diesen horizontalen Widerstand auszubrechen, ist zunächst ein Anstieg bis an die grüne Widerstandszone bei 66,28 Prozent einzuplanen.

Sollte auch diese Zone dynamisch überwunden werden, ist das erste wichtige Ziel bei 67,47 Prozent sowie 68,01 Prozent zu finden. An diesem starken Widerstand ist ein Abpraller wahrscheinlich. Schafft es der Bitcoin-Kurs, sich oberhalb der 51.500 USD zu stabilisieren und den Bereich um 55.000 USD anzulaufen, könnte die BTC-Dominanz folglich bis an 69,03 Prozent ansteigen. Wird auch diese Chartmarke per Tagesschluss überwunden, kommt es zu einer Richtungsentscheidung im Bereich der 69,89 Prozent. Wenn auch die psychologische 70-Prozentmarke nachhaltig durchbrochen wird, rückt die Marke bei 70,91 Prozent in den Blick der Anleger. Um auch den Bereich zwischen 71,37 Prozent und 72,08 zu attackieren, muss der BTC-Kurs die 60.000 USD überwinden.

BTC-Dominanz: Bearishes Szenario

Das Anlegerinteresse an den Altcoins erschwert weiterhin einen nachhaltigen Anstieg der BTC-Dominanz. Führt sich diese Tendenz fort, dürfte die BTC-Dominanz erneut gen 60,28 Prozent zurückfallen. Der mehrfach gescheiterte Ausbruch aus dem Abwärtstrendkanal samt Rückfall unter den EMA20 (rot) erhöht die Wahrscheinlichkeit einer weiter fallenden Dominanz. Fällt die Marktmacht der Krypto-Leitwährung per Tagesschluss unter dieses Chartlevel zurück, ist eine Konsolidierung an die 59,64 Prozent wahrscheinlich. Hier verläuft das letzte markante Tief vom 13. Februar.

Sollte indes auch dieses Verlaufstief keine Stabilisierung bieten, rückt unmittelbar der graue Supportbereich zwischen 58,82 und 58,33 Prozent als Zielbereich in den Blick. Dieser Bereich korrespondiert mit der Trendkanalunterkante. Aktuell scheint es so, dass Anleger Altcoin-Investments favorisieren, solange Bitcoin seitwärts tendiert. Fällt die BTC-Dominanz per Tagesschluss unter den grauen Supportbereich zurück, ist auch folglich ein Rücksetzer an die lila Supportzone zwischen 57,23 Prozent und 57,20 Prozent vorstellbar. Hier sollte es jedoch zu einem Abpraller gen Norden kommen, will BTC nicht weitere Marktanteile abgeben.

Disclaimer: Die auf dieser Seite dargestellten Kursschätzungen stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar. Sie sind lediglich eine Einschätzung des Analysten.

Die Chartbilder wurden mithilfe von TradingView erstellt.

USD/EUR-Kurs zum Redaktionsschluss: 0,83 Euro.

Wie kaufe ich Dogecoin? Ratgeber und Anbietervergleich 2021

Wir erklären dir schnell und einfach wie du Dogecoin sicher und günstig kaufen kannst und worauf du dabei achten solltest!

Zum Ratgeber >>


Teilen
Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail
Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise

1. Ausgabe kostenlos testen

Das Bitcoin & Blockchain Magazin

1. Ausgabe kostenlos testen

Das führende Bitcoin & Blockchain Szene Magazin

In Print und Digital verfügaber

Neue Investmentchancen verstehen und ergreifen

Jeden Monat über 60 Seiten Insights, Analysen, KnowHow

Streng limitiert

Kostenlose Ausgabe testen oder gratis Prämie sichern

BTC-ACADEMY