Digitale Schatzkammern Das Bitcoin-Vermögen der größten Wale

Satoshi Nakamoto, Binance oder das FBI: Wer kontrolliert die meisten Bitcoin? Die zehn größten Krypto-Wale im Überblick.

Moritz Draht
Teilen

Beitragsbild: Shutterstock

| Über Geld müssen sich Wale nicht sorgen

Ist im Krypto-Kontext von Walen die Rede, geht es um die Spitze der Nahrungskette: gutbetuchte Anleger, prallgefüllte Wallets. Die Analyseplattform Glassnode rechnet aktuell 1.500 Adressen mit über 1.000 Bitcoin zur Gattung Wal. Zusammen kontrollieren sie fast die Hälfte der gesamten Umlaufmenge. Und können damit spürbaren Einfluss auf das Marktgeschehen nehmen. Oder sind einfach nur: stinkreich.

So transparent die Blockchain solche Zahlen offenlegt: Wer zur Elite gehört, ist eine kniffligere Frage. Und hängt vor allem von der Rechenweise ab. Bitinfocharts trackt in der “Bitcoin Rich List” die größten Wallets. Die Aufreihung enthält einige Überraschungen, für einen Vergleich ist sie aber unvollständig. Denn die dicksten Wallets sagen nur bedingt etwas darüber aus, wer die meisten Bitcoin besitzt. Wie sich bei Satoshi Nakamoto zeigt.

Weiterlesen mit BTC-ECHO Plus+
1. Monat € 1,-
Für Neukunden
  • Unbegrenzter Zugriff auf Plus+ Inhalte
  • Exklusive Artikel und Analysen
  • Geräteübergreifend (Web & App)
  • Viel weniger Werbung

Bereits Plus+ Mitglied? Anmelden

Du willst Bitcoin (BTC) kaufen oder verkaufen?
Wir zeigen dir in unserem Leitfaden, wie und wo du einfach und seriös echte Bitcoin (BTC) kaufen kannst.
Bitcoin kaufen