Zum Inhalt springen

Lamassu: Bitcoin-Automaten Betreiber vedienen bis zu 36k Dollar

Der Bitcoin-Automaten Hersteller Lamassu hat Details darüber veröffentlicht, wie lohnenswert ein Lamassu Automat für seine Besitzer sein kann. Lamassu hat bekannt gegeben, dass die Betreiber von den Automaten Bitcoins im Wert von ca. 20.000 USD pro Monat abwickeln. An besonders guten Lokalitäten werden es auch schon mal gut 40-60.000 US-Dollar pro Monat. Im Durchschnitt macht das ca. 36.000 Dollar im Jahr.

Mark Preuss
 |  Lesezeit: 2 Minuten
Teilen

Den Einnahmenreport hat Lamssu nach gut einem Jahr nach der Auslieferung des ersten Bitcoin-Automaten veröffentlicht. Die Daten hat das Unternehmen aus einer Kundenbefragung in der die Betreiber u.a. auch Angaben über die Einnahmen gemacht haben.

In einem Interview mit CoinDesk sagte der Lamassu CEO Zach Harvey, dass auch wenn es der Bitcoin derzeit mit dem Dollar nicht leicht hat, das Interesse an der digitalen Währung bei den Durchschnittsbürgern stetig wächst:

“Unsere Automaten repräsentieren den Durchschnittsmenschen, der sich für 10 oder 200 Dollar Bitcoin kaufen will. Bis zu dem Zeitpunkt an dem wir realisiert haben, dass unsere Betreiber Gewinne aus den Automaten ziehen, wussten wir nicht was wir zu erwarten haben. Wir wussten nicht ob unsere Idee auf geht oder nicht.”

Laut dem Bericht verdient ein Betreiber bei einer durchschnittlichen  Gebühr von 5,5% zwischen 1.000 und 3.000 Dollar pro Automat.
Als besonders gute Locations für einen Bitcoin-Automaten haben sich New York, Helsinki und Finnland erwiesen.
Das Unternehmen hatte mit der Datenerfassung in diesem Sommer begonnen und es geht davon aus, dass diese Zahlen ein ziemlich realistisches Bild wiedergeben.

“Das sind die Zahlen die wir immer und immer wieder gemeldet bekommen,” so Harvey.

Betreiber bestätigen die Zahlen

CoinDesk hatte sich auf den Weg gemacht um herauszufinden, ob die von Lamassu gemeldeten Daten auch realistisch sind. Einige Betreiber wie auch der Liberty-Teller Mitgründer Chris Yim, der einige Automaten in Boston installiert hat sagen, dass diese Zahlen die Realität wiederspiegeln.

Auch Adam Smith, Präsident von Bitcoin Solutions sagt die veröffentlichten Zahlen treffen es auf den Punkt. Dennoch zahlt man an seinen Automaten auch eine Gebühr von 8%.

Smith erwähnte kurz, dass sein Volumen geringer sei als das an den durchschnittlichen Lamassu Automaten und fügte hinzu: “Unser Lamassu Automat in Edmonton hat seit seiner Installation im Februar ein Volumen von mehr als 70.000 Dollar erzeugt.”

BTC-Echo

Englische Originalfassung von Pete Rizzo via CoinDesk
Image Source: Lamassu
Du möchtest ApeCoin (APE) kaufen?
Das ist unter anderem via eToro möglich. eToro bietet Investoren, von Anfängern bis zu Experten, ein umfassendes Krypto-Trading-Erlebnis auf einer leistungsstarken und dabei benutzerfreundlichen Plattform.
Zum Anbieter
Die neusten Ausgaben des BTC-ECHO Magazin
BTC-ECHO Magazin – Jahresabo
Ausgabe #59 Mai 2022
Ausgabe #58 April 2022
Ausgabe #57 März 2022
Du möchtest aktuelle News?

Melde dich bei unserem Newsletter an, um auf dem aktuellen Stand zu sein.