Zum Inhalt springen

Krypto-Studie Sieht so die Zukunft von Bitcoin und Co. aus?

Im Rahmen einer Studie von Toluna gaben Befragte einen Einblick in ihr Wissen und das Vertrauen gegenüber Kryptowährungen. In Zukunft will fast die Hälfte mehr investieren.

Dominic Döllel
 | 
Teilen
Krypto

Beitragsbild: Shutterstock

| Mit dem "Zoom160" kann man weit in die Ferne blicken. Kryptoinvestoren schauen lieber 6 Monate in die Zukunft.

Wie viel Krypto in unserem Alltag steckt, lässt sich kaum feststellen. Sicher ist aber, dass die Adaption von Bitcoin, Ethereum und Co. kontinuierlich voranschreitet. Neben El Salvador und vornehmlich südamerikanischen Ländern bemerkt man weltweit gesteigertes Interesse, was digitale Währungen angeht.

In der Studie “Decoding Crypto: The Future of Digital Currency” ermittelte Toluna die Ansichten von 10.500 Befragten. Das Dokument soll einen “Vorsprung beim Verständnis der Zukunft der digitalen Währung” geben.

Bekannt, aber nicht verstanden

Seit Beginn der Corona-Pandemie durchliefen Kapitalmärkte ein stetes Auf und Ab. Auch der Kryptosektor wurde Teil des Hypes und erlebte sein bisheriges Allzeithoch zum Ende des letzten Jahres. Auf Social-Media gibt es mittlerweile unzählige selbsternannte Investmentberater, Entrepreneure und Kryptoexperten. Weil inzwischen selbst die lokale VR-Bank den Bitcoin-Kauf ermöglicht, ist klar: Kryptoinvestments sind bei den Anlegern angekommen.

Das bestätigt Toluna und erklärt, dass “Krypto die zweitbekannteste Anlageform”, nach Aktien sei. Dennoch hätten die Meisten das Thema noch nicht verstanden. Zweifel, die Investoren vor dem Einstieg beunruhigen, gibt es viele.

Schwellenländer mit Krypto-Heißhunger

Wie die Daten der Studie belegen, genießt Krypto größere Bekanntheit in Schwellenländern. Investoren seien aufgeklärter und würden der Technologie mehr Vertrauen schenken. Auch Chainalysis bestätigt diese Erkenntnisse im Krypto-Adoptions-Index. Mehr dazu hier.

Trotz Crash: Krypto weiterhin interessant

Trotz des Terra-Crashs reduzierten laut der Umfrage nur 42 Prozent aller Befragten ihre Krypto-Investments, während 38 Prozent ihrer Strategie treu blieben. Die übrigen 20 Prozent gaben sogar an, mehr Geld angelegt zu haben.

*Unterschied in % der Befragten, die den Portfolioanteil an Kryptowährungen entweder erhöhen oder verringer wollen. Quelle: Toluna

Die Grafik verdeutlicht das immer noch hohe Interesse an digitalen Währungen. Ein Großteil der Anleger, die in den nächsten sechs Monaten mehr investieren wollen, kommt aus Schwellenländern. Dennoch, Befragte in den USA und dem Vereinigten Königreich seien nicht minder gewillt, Kryptowährungen zu kaufen.

Methodik

Im Dezember 2021 führte Toluna die erste Welle einer breit angelegten Tracking-Studie durch, die sich über viele globale Märkte erstreckte. Das Ziel war es, die Anlagegewohnheiten, Wahrnehmungen und zukünftigen Kaufabsichten der Verbraucher in Bezug auf Kryptowährung zu verstehen. Nach den jüngsten Marktentwicklungen führte Toluna im Juni 2022 die zweite Welle dieser Studie durch, um ein kontinuierliches Verständnis der Marktaussichten aufzubauen.

Du möchtest Kryptowährungen kaufen?
Trade über 240 Kryptowährungen wie Bitcoin und Ethereum auf Phemex, der Plattform für Einsteiger als auch erfahrene Investoren.
Zum Anbieter
Die neusten Ausgaben des BTC-ECHO Magazins
Ausgabe #66 Dezember 2022
Jahresabo
Ausgabe #65 November 2022
Ausgabe #64 Oktober 2022

Der neue BTC-ECHO Newsletter kurz & kompakt:
News, Kursziele, Wirtschaftskalender


Erhalte 10% Rabatt für Deine Newsletter-Anmeldung Der Rabattcode ist anwendbar auf das BTC-ECHO Magazin im Pro-, Halbjahres- und Jahresabo oder auf die Einzelausgaben.