Zum Inhalt springen

Kraken und Coinbase: Die saubersten Krypto-Börsen?

Das Blockchain Transparency Institute (BTI) hat am 19. September seinen fünften Marktüberwachungsbericht veröffentlicht. Ergebnis der Untersuchungen ist, dass Kraken und Coinbase zu den „saubersten“ Krypto-Börsen der Branche gehören, was das Wash Trading angeht. Der Arbeit des Instituts hatte bereits die Löschung vieler Wash Trading Accounts auf den verschiedenen Krypto-Plattformen zur Folge.

Alexandra Kons
 |  Lesezeit: 2 Minuten
Teilen
Wash Trading Fake Volume (Symbolbild)

Quelle: Shutterstock

Laut des fünften Marktüberwachungsberichts des Blockchain Transparance Institute gehören die beiden Krypto-Börsen Kraken und Coinbase zu den empfehlenswerten Plattformen. Bei den Untersuchungen des Blockchain Transparency Institute geht es vor allem um das Aufspüren von Wash Trading Accounts. Beim Wash Trading handelt es sich um eine umstrittene Methode, um das Handelsvolumen einer bestimmten Kryptowährung auf einer Krypto-Börse künstlich zu erhöhen.

Kraken und Coinbase sind die Gewinner des 5. BTI-Berichts

Seit mehr als sechs Monaten widmet sich BTI dem Aufspüren von verdächtigen Accounts auf den großen Krypto-Plattformen. Auf der BTI-Webseite heißt es:

In dieser Zeit haben viele Börsen mit uns zusammengearbeitet, wodurch die Anzahl der Wash Tradings erheblich gesunken ist. Seit Beginn des Jahres 2019 ist der globale Wash Trading unter den echten Top-40-Börsen um 35,7 Prozent zurückgegangen. Der Prozess der Weitergabe unserer Datenberichte an viele dieser Börsen hat zu verbesserten Mechanismen geführt, mit denen Wash-Trading-Konten erkannt und geschlossen werden können. Unseren Daten zufolge sind momentan Kraken, Poloniex, Coinbase und Upbit die saubersten Börsen.

Ferner haben laut des BTI Top 40 Rankings die beiden Krypto-Börsen Bibox und OKEx mit über 75 Prozent das höchste Wash-Trading-Volumen.

Weniger Wash Trading durch mehr Wachsamkeit

Laut des BTI-Berichts kommen die saubersten Krypto-Börsen aus den USA und aus Japan. Ein Grund dafür könnte die strengere Kontrolle der Krypto-Börsen in diesen Ländern sein. Im Bericht heißt es aber auch:

Strengere gesetzliche Rahmenbedingungen führen jedoch nicht immer zu einem sauberen Handel. Zum Beispiel hat Südkorea auch ein genau überwachtes Regulierungssystem. Die Behörden haben Bithumb aber nicht richtig im Blick. Denn unsere Daten zeigen, dass Dash und Monero das ganze Jahr über stark mit Wash Trading gehandelt wurden. Über 90 Prozent des Volumens ist auf Wash Trading zurückzuführen.

Kraken und Coinbase gehören deutlich zu den Gewinnern des aktuellen BTI-Berichts. Aber auch die Krypto-Börsen Gemini, Bitflyer und Indodax weisen ein Volumen von unter 10 Prozent Wash Trading auf. Das Wash-Trading-Volumen lag bei Binance in den ersten Monaten dieses Jahres bei fast 20 Prozent. Nun liegt der Anteil bei Binance bei unter 10 Prozent. Krypto-Börsen mit einem Wash-Trading-Volumen von unter 10 Prozent können mit BTI zusammenarbeiten, um die Plattform noch sicherer zu gestalten.

Bitcoin- & Krypto-Sparplan einrichten
Investiere regelmäßig in Bitcoin und profitiere langfristig vom Cost-Average-Effekt. Wir zeigen dir, wie das geht.
Zum Ratgeber
Die neusten Ausgaben des BTC-ECHO Magazins
BTC-ECHO Magazin – Jahresabo
Ausgabe #59 Mai 2022
Ausgabe #58 April 2022
Ausgabe #57 März 2022
Du möchtest aktuelle News?

Melde dich bei unserem Newsletter an, um auf dem aktuellen Stand zu sein.