Zum Inhalt springen

John McAfee verspricht Sicherheit: McAfeeDex angekündigt

Mit der McAfeeDex kündigt John McAfee eine eigene dezentrale Handelsplattform für Kryptowährungen an. Sie soll ohne staatliche Beschränkungen auskommen.

Phillip Horch
 |  Lesezeit: 2 Minuten
Teilen
mcafeedex dezentrale bitcoin exchange

Beitragsbild: Shutterstock

Das Mantra in der Krypto-Communtiy lautet: Bitcoin & Co. sind größtenteils sicher. Die Handelsplätze sind es jedoch nicht. Denn während Bitcoin dezentral ausgerichtet ist und damit einen zentralen Angriffspunkt umgeht, locken Handelsplätze für BTC und andere Kryptowährungen mit diesem „Single Point of Failure“oft Angreifer an. Abhilfe sollen dezentralisierte Handelsplattformen schaffen.

Diese sogenannten Decentralized Exchanges – kurz DEX – bieten Nutzern die Möglichkeit, direkt miteinander in Kontakt zu treten. Dabei behalten sie zu jedem Zeitpunkt die Kontrolle über die Private Keys. Jeder kann seine Kryptowährungen direkt zum Verkauf bieten (Maker), während potentielle KäuferInnen direkt darauf zugreifen können (Taker). Die DEX tritt dann lediglich als Vermittlerin auf.

McAfeeDex verspricht „fast“ keine Gebühren

Diesem Markt will JohnMcAfee nun eine eigene Plattform hinzufügen. Die McAfeeDEX, so verspricht McAfee, sei nicht angreifbar und verlange darüber hinaus nur minimale Taker-Gebühren von 0,25 Prozent.

Auf der offiziellen Webseite kündigt McAfee an:

  • McAfeeDex hat keine Limits, sammelt keine Nutzerinformationen und blockiert keine Rechtsgebiete.
  • McAfeeDex hat eine einzige Plattform-Gebühr von 0,25 Prozent für Taker. Es gibt keine Gebühren für Maker.
  • Jeder Ethereum-basierte Token kann direkt hinzugefügt werden.

Eine „kleinere Installationsgebühr“ versteckt sich dennoch. So lässt JohnMcAfee indessen via Twitter verlauten:

Die [einzelnen] Portale der McAfeeDex sind exakte Kopien unserer Webseite, die auf verschiedenen Hosts laufen und von unterschiedlichen Menschen oder Organisationen betrieben werden. Hosts der Portale sammeln 0,05 Prozent aller Transaktionen bei einem Kauf ein. Alle Hosts haben Zugriff auf die Buy/Sell-Order. Kleine Installations-Gebühr

Die offizielle McAfeeDex soll heute, am 7. Oktober, an den Start gehen. Dabei wird die DEX zunächst ausschließlich Ether und ERC-20 Token unterstützen. Weitere Kryptowährungen sollen folgen.

John McAfee und die Bitcoin-Szene

Der Erfinder des Antiviren-Programms McAfee Antivirus gilt in der Krypto-Community als bunter Hund. Dahingehend wurde er vor allem durch seine gewagte Analyse bekannt, der Bitcoin-Kurs würde eine Million US-Dollar wert werden. Falls nicht, so McAfee, würde er im Fernsehen sein Glied verspeisen. Zur gesamten McAfee-Story geht es hier.

Du möchtest ApeCoin (APE) kaufen?
Das ist unter anderem via eToro möglich. eToro bietet Investoren, von Anfängern bis zu Experten, ein umfassendes Krypto-Trading-Erlebnis auf einer leistungsstarken und dabei benutzerfreundlichen Plattform. Wir haben eToro unter die Lupe genommen.
Zum eToro Test
Die neusten Ausgaben des BTC-ECHO Magazins
BTC-ECHO Magazin – Jahresabo
Ausgabe #62 August 2022
Ausgabe #61 Juli 2022
Ausgabe #60 Juni 2022
10% Rabatt
für Deine Newsletter-Anmeldung

Melde dich bei unserem Newsletter an, um auf dem aktuellen Stand zu sein.