Zum Inhalt springen

Exchange Traded Products Invesco und WisdomTree fahren ETP-Offensive

Die Anlageklasse Kryptowährungen erhält neue Investitions-Möglichkeiten: Invesco bringt einen, WisdomTree gleich drei ETPs auf den Markt.

Marlene Müller
 |  Lesezeit: 3 Minuten
Teilen
Invesco bringt ETP auf den Markt

Beitragsbild: Shutterstock

In den vergangenen Tagen haben gleich zwei große US-amerikanische Unternehmen ihren Einstieg ins europäische Kryptowährungs-Geschäft vollzogen. Somit hat die Deutsche Börse Xetra nun 26 Exchange Taded Nodes (mehr dazu ganz unten im Artikel) von sieben Anbietern auf verschiedene Kryptowährungen.

Invesco und Wisdom Tree fokussierten sich nun auf die Bereitstellung von Exchange Traded Products (ETP). Als Gründe für ihre Produktentwicklung nennen beide Unternehmen, dass der Krypto-Markt seit 2009 rasant gestiegen sei und aktuell bei einer Marktkapitalisierung von etwa 2,6 Billionen US-Dollar notiere – so weit, so wahr. Deshalb möchten Invesco und WisdomTree ihren Investor:innen eine “einfache” Möglichkeit bieten, in diese Anlageklasse zu investieren, ohne sich mit Technologie und Aufbewahrung beschäftigen zu müssen – für unterschiedlich hohe Gebühren, versteht sich.

Eine weitere Gemeinsamkeit der beiden Anbieter ist, dass sie beide “physisch besicherte” ETPs zur Verfügung stellen. Das heißt, dass die Währungen (fast) 1:1 abgesichert sind. Also, dass zum Beispiel jeder Bitcoin, der im Rahmen dieses ETPs gekauft wird, auch von der Institution gekauft und verwahrt werden muss.

Invesco: Bitcoin ETP

Die Investmentgesellschaft hat nun in Kooperation mit CoinShares den sogenannten BTIC auf den Markt gebracht. Dabei bildet dieser Bitcoin-ETP den stündlichen Bitcoin Referenzkurs Index von CoinShares ab. Die verwendeten Bitcoins werden zudem bei der Verwahrstelle Zodia Custody hinterlegt. Dabei handelt es sich um ein Unternehmen, das bereits seit 2020 bei der britischen Financial Conduct Authority (FCA) registriert ist. Der jährliche Ausgabeaufschlag (TER) für BTIC liegt bei 0,99 Prozent und ist im Verhältnis zu den Angeboten von WisdomTree günstiger.

WisdomTrees Kryptowährungskörbe

Der Produktsponsor und Vermögensverwalter WisdomTree hat sich gleich eine Reihe an Kryptowährungskörben ausgedacht. Dabei handelt es sich um die Produkte MEGA, BLOC und WALT ETP. Diese Entwicklung kommentiert Jason Guthrie, Head of Digital Assets Europe bei WisdomTree:

Es handelt sich bei [native Kryptowährungen, Zahlungssystemen, Smart Contracts, DeFi und NFTs] um wahrhaft disruptive Technologien. Unseren Erwartungen zufolge wird die Bedeutung der Anlageklasse in den Portfolios der Investoren zunehmen.

Jason Guthrie, Head of Digital Assets, Europe, WisdomTree

Für diesen Schritt wappnet sich das Unternehmen jetzt. Wie die eingebettete Grafik zeigt, sind die Produkte an der deutschen Börse Xetra und der schweizerischen Börse SIX gelistet und demnach für den Verkauf in der Europäischen Union zugelassen. (TER ist die Abkürzung für Total Expense Ratio, dem jährlichen Ausgabeaufschlag auf die Produkte).

Wisdom Tree, Pressemitteilung

Das erste ETP-Produkt der Grafik MEGA beinhaltet nur die Kryptowährungen Bitcoin und Ethereum und wird vierteljährlich rebalanced. Demgegenüber steht der ETP WALT, der die Altcoins Bitcoin Cash, Cardano, Litecoin, Polkadot und Solana beinhaltet. In diesem sei die Maximal-Gewichtung einer Währung auf 50 Prozent begrenzt, während die Minimal-Gewichtung bei 2,5 Prozent liegt. Zusätzlich würde dieser Korb jährlich rebalanced werden.

Das dritte ETP-Produkt fasst hingegen die Währungen aus MEGA und WALT zusammen. Es finden sich sowohl Bitcoin und Ethereum als auch Bitcoin Cash, Cardano, Litecoin, Polkadot und Solana im Kryptowährungskorb. Wie WALT erfährt auch BLOC ein jährliches Rebalancing.

ETP, ETF, ET was?

Für alle nicht-täglichen Finanzmarktspezialist:innen: Bei ETPs handelt es sich um Produkte, die ähnlich wie Wertpapiere an einer Börse gehandelt werden können. Dabei ist ETP nur um einen Überbegriff über die “Exchange Traded …”, sondern auch um eine Schuldverschreibung. Das heißt, dass im Fall, dass die Unternehmen pleitegehen, die enthaltenen Währungen zur Haftungsmasse gehören. Unter ETP fallen die Produkte ETC und ETN. Beim ersten handelt es sich um Exchange Traded Commodities (Rohstoffe und Edelmetalle), beim zweiten um Exchange Traded Notes (Währungen).

Auch zu dieser Gruppe gehören die bekannteren Exchange Traded Funds (ETF). Anders als auf dem amerikanischen Markt können in Europa bislang keine ETFs auf Krypto ausgegeben werden. Das liegt daran, dass es sich in Europa um hochregulierte Produkte handelt, die unter den Bereich der Sondervermögen fallen. Dadurch sind sie im Falle einer Insolvenz des Unternehmens geschützt.

Du möchtest Ripple (XRP) kaufen?
Das ist unter anderem via eToro möglich. eToro bietet Investoren, von Anfängern bis zu Experten, ein umfassendes Krypto-Trading-Erlebnis auf einer leistungsstarken und dabei benutzerfreundlichen Plattform. Wir haben eToro unter die Lupe genommen.
Zum eToro Test
Die neusten Ausgaben des BTC-ECHO Magazins
BTC-ECHO Magazin – Jahresabo
Ausgabe #62 August 2022
Ausgabe #61 Juli 2022
Ausgabe #60 Juni 2022
10% Rabatt
für Deine Newsletter-Anmeldung

Melde dich bei unserem Newsletter an, um auf dem aktuellen Stand zu sein.