Zum Inhalt springen

Großfinanzierung Immutable X: Grünes Gaming ist Investoren 60 Millionen wert

Immutable hat in der zweiten Finanzierungsrunde 60 Millionen US-Dollar von Unternehmen wie Alameda Research und Bitkraft Ventures eingesammelt.

Marlene Müller
 |  Lesezeit: 2 Minuten
Teilen
Hände halten ein Telefon mit digitalen Sammelkarten im Hintergrund

Quelle: Shutterstock

Immutable konnte auch in seiner zweiten Finanzierungsrunde überzeugen. Geleitet von Bitkraft Ventures und King River Capital erhält das australische Start-up nun 60 Millionen US-Dollar. Damit sollte das Ziel, “den Handel mit Ethereum NFT noch einfacher zu machen als den Handel mit traditionellen Assets”, weiterverfolgt werden können.

Das Ethereum Ökosystem

Immutable ist der Überzeugung, dass es mit dem 2-Layer-Protokoll Immutable X einen Meilenstein gesetzt hat, um eine grundlegende, globale Infrastruktur für die Verteilung und den Austausch von NFT-Assets im Ethereum Ökosystem aufzubauen.
Der Co-Gründer von Immutable Robbie Ferguson formuliert die Ziele des Unternehmens, aufgrund des bislang in seinen Augen unbefriedigenden Angebots, so:

[Das bisherige Angebot ist] teuer, illiquide und die einzigen Skalierungslösungen machen Kompromisse an der wichtigsten Stelle – der Sicherheit und User-base von Ethereum.  Wir  wollen, dass Unternehmen ihr Spiel, ihren Marktplatz oder ihre NFT-Anwendung innerhalb von Stunden über APIs erstellen können, und das mit einer Mainstream-Nutzererfahrung. Keine Blockchain-Programmierung erforderlich.

Robbie Ferguson

Immutable X

Um das Angebot billiger, schneller und effizienter zu machen, verwendet das Unternehmen der Website nach einen Zero-Knowledge-Beweis (ZK). Das heißt, dass tausende der Off-Chain-Trades in einem Beweis, der die Gültigkeit dieser garantiert, zusammengefasst werden. Im Anschluss wird der Beweis On-Chain veröffentlicht, wo er von einem Smart Contract verifiziert wird. Während den Prozessen werden die Assets der On-Chain-Benutzer Immutable zufolge im Smart Contracts gehalten. Sie können demnach erst freigegeben werden, wenn ein sie einschließender gültiger Nachweis in einem Batch veröffentlicht wurde. Infolgedessen sollen keine Gas-Gebühren entstehen und knapp 9.000 Transaktionen pro Sekunde für ERC-20 und ERC-721 Token gewährleistet werden können.

Was hat das mit Kohlenstoffneutralität zu tun?

Um die Kohlenstoffneutralität zu gewährleisten, behauptet Immutable zwei Dinge zu leisten. Einmal verpflichtet das Unternehmen sich, für den CO₂-Ausstoß aller NFT-Assets, -Marktplätze und -Spiele auf ihrer Plattform CO₂-Zertifikate zu kaufen. Zum zweiten wird durch das Zusammenfassen der Erstell- und Handelsaktivitäten in dem ZK-Gültigkeitsnachweis an sich schon weniger Gas und somit weniger Energie benötigt.

Wofür das Geld?

Verwenden möchte das 2019 gegründete Unternehmen das Geld, um ihr Technik- und Vertriebsteam zu vergrößern. Außerdem möchten sie die Zusammenarbeit mit Gaming Firmen weiter ausbauen und NFT-basierte Spiele weiterentwickeln. Dazu gehören unter anderem das Blockchain basierte Sammelkarten-Spiel Gods Unchained, das von Immutable 2019 entwickelt wurde. Auch das Spiel Guild of Guardians soll weiter verbessert werden.

BTC-ECHO Magazin (Print & Digital) ab 4,99 EUR
Das BTC-ECHO Magazin ist das führende deutschsprachige Magazin seit 2014 zu den Themen Bitcoin, Blockchain, NFTs & Kryptowährungen.
Zum Magazin
Die neusten Ausgaben des BTC-ECHO Magazins
BTC-ECHO Magazin – Jahresabo
Ausgabe #59 Mai 2022
Ausgabe #58 April 2022
Ausgabe #57 März 2022
Du möchtest aktuelle News?

Melde dich bei unserem Newsletter an, um auf dem aktuellen Stand zu sein.