Zum Inhalt springen

Stempel drauf! Iconic Funds bringt demnächst Bitcoin ETP an die Frankfurter Börse

In Deutschland geht das nächste Bitcoin ETP an den Start. Derweilen warten weiterhin viele Anleger auf die Zulassung eines Bitcoin ETFs

Daniel Hoppmann
 | 
Teilen
Eine Hand drückt einen Genehmigungstempel auf ein Dokument.

Beitragsbild: Shutterstock

Iconic Funds veröffentlicht demnächst einen Bitcoin ETP vornehmlich für institutionelle Investoren. Das gab das Unternehmen in einer Pressemitteilung bekannt. Demnach erhielt der Finanzdienstleister die behördliche Genehmigung für die Listung des Exchange Traded Products an der Frankfurter Börse. Für den Handelsstart ist der 26. April vorgesehen. Das ETP soll dann unter dem Kürzel XBTI handelbar sein.

Laut Iconic Funds ist der Bitcoin ETP vollständig durch “physische” Bitcoin gedeckt. Dabei repräsentiert jede vollständig mit BTC besicherte Schuldverschreibung des ETPs den Anspruch auf einen bestimmten Betrag an Bitcoin. Mit dem Finanzprodukt möchte man die technischen Komplexitäten, die für Institutionelle beim Investieren und Halten der Kryptowährung entstünden, kosteneffizient beseitigen.

Die State Street Bank wird dabei als Administrator dienen. Fidelity Digital Assets und Coinbase Custody übernehmen die Rolle als Verwahrer des Bitcoin ETPs, während das Bankhaus von der Heydt als Treuhänder auftreten wird. Iconic Funds CEO Patrick Lowry zeigte sich sichtlich erfreut über die Zulassung und untermauerte nochmals den Anspruch des Finanzprodukts:

Iconic zielt darauf ab, die Akzeptanz von Krypto-Assets voranzutreiben, indem es bei Investoren Vertrauen schafft. Angesichts der Liste von hochkarätigen Dienstleistern, die wir für unser physisch besichertes Bitcoin ETP zusammengebracht haben, glauben wir, dass uns dies gelungen ist.

Patrick Lowry, CEO Iconic Funds, Pressemitteilung.

Bitcoin ETP boomen

Der Krypto-Space wird immer interessanter – sowohl für private als auch für institutionelle Investoren. Klar, dass da immer mehr Produkte auf den Markt kommen, um die breite Akzeptanz in der Anlegerschaft zu fördern, auch in Deutschland. So listete WisdomTree erst vergangene Woche ein Bitcoin ETP an der deutschen Xetra-Börse. Auch hier wirkte Coinbase als Verwahrer mit.

Obwohl Bitcoin ETPs vermehrt ihren Weg auf konventionelle Börsen finden, warten viele Anleger nach wie vor sehnsüchtig auf die Zulassung eines Bitcoin ETFs. In Kanada und Brasilien konnten sich Investoren bereits über eine solche Genehmigung freuen. In Europa wartet man noch auf ein Go der US-amerikanischen Securities and Exchange Commission (SEC). Zuvor lehnte die Finanzbehörde noch alle Anträge ab. Das könnte sich nun jedoch ändern. Vergangene Woche wurde der Krypto-Experte Gary Gensler als neuer SEC-Chef offiziell vom US-Senat bestätigt. Seine Ernennung gilt als positiver Indikator für den Krypto-Space und könnte nun den Weg für den ersten Bitcoin ETF der USA freimachen.

Vermehre deine Kryptowährungen mit Staking
Nutzer von Binance können ganz einfach von ihrem Kryptobestand profitieren. Mit dem eigenen Staking-Service können Nutzer auf einfache, sichere und problemlose Weise ihren Bestand an Kryptowerten vergrößern. Wir haben Binance unter die Lupe genommen.
Zum Binance Test
Die neusten Ausgaben des BTC-ECHO Magazins
Ausgabe #66 Dezember 2022
Jahresabo
Ausgabe #65 November 2022
Ausgabe #64 Oktober 2022

Der neue BTC-ECHO Newsletter kurz & kompakt:
News, Kursziele, Wirtschaftskalender


Erhalte 10% Rabatt für Deine Newsletter-Anmeldung Der Rabattcode ist anwendbar auf das BTC-ECHO Magazin im Pro-, Halbjahres- und Jahresabo oder auf die Einzelausgaben.