Grayscale vs. SEC Das sagen Experten zum Krypto-Urteil

Im Rechtsstreit mit Grayscale zieht die SEC den Kürzeren. Doch was heißt das für die Bitcoin-ETF-Anträge? BTC-ECHO hat bei Experten nachgefragt.

Daniel Hoppmann
Teilen
Bitcoin in USA

Beitragsbild: Shutterstock

| Das Urteil zugunsten Grayscales bringt neuen Schwung für Bitcoin ETFs in den USA

Seit März tobte in den USA ein Machtkampf zwischen der US-Börsenaufsicht SEC und Grayscale. Der größte Vermögensverwalter für digitale Assets wollte seinen Bitcoin Trust in einen ETF umwandeln. Reichte dazu im Sommer letzten Jahres einen Antrag bei der Behörde ein. Die blockierte jedoch und so kam es zum Rechtsstreit zwischen beiden Parteien – mit glücklichem Ausgang für Grayscale. Doch, wie ist das Urteil zu werten und was bedeutet die Entscheidung für die ETF-Anträge anderer Unternehmen wie BlackRock, Fidelity und Co.? BTC-ECHO hat bei den Rechtsanwälten Phil Hamacher und Alireza Siadat nachgefragt.

Weiterlesen mit BTC-ECHO Plus+
1. Monat € 1,-
Für Neukunden
  • Unbegrenzter Zugriff auf Plus+ Inhalte
  • Exklusive Artikel und Analysen
  • Geräteübergreifend (Web & App)
  • Viel weniger Werbung

Bereits Plus+ Mitglied? Anmelden

Du möchtest Kryptowährungen kaufen?
Wir zeigen dir die besten Anbieter für den Kauf und Verkauf von Kryptowährungen wie Bitcoin, Ethereum, Solana & Co. In unserem Vergleichsportal findest du den für dich passenden Anbieter.
Zum Anbietervergleich