Zum Inhalt springen

Jerome Powell Fed-Chef legt schon bald Krypto-Bericht vor

Die US-Notenbank Federal Reserve (Fed) unter Jerome Powell wird in Kürze ihre Erkenntnisse über CBDCs und den Kryptomarkt veröffentlichen.

Christian Stede
 |  Lesezeit: 2 Minuten
Teilen
Fed-Chef Jerome Powell

Beitragsbild: Picture Alliance

| Fed-Chef Jerome Powell.

Der Vorsitzende der US-Notenbank Federal Reserve Jerome Powell hat laut Medienberichten dem Kongress versichert, dass der mit Spannung erwartete Bericht der Fed über Kryptowährungen “innerhalb weniger Wochen” erscheinen wird. Powells geschätzter Veröffentlichungszeitpunkt wurde während einer Anhörung zu seiner Bestätigung vor dem Bankenausschuss des Senats am 11. Januar genannt. Der republikanische Senator Mike Crapo drängte Powell zu dem Bericht. Der Fed-Vorsitzende hatte zuvor mehrmals behauptet, ihn zeitnah zu veröffentlichen.

Beobachter ahnen jedoch bereits, dass der Bericht nicht auf alle wichtigen Fragen in Bezug auf Krypto auch eine Antwort liefern wird. Unter anderem sollen die Aussichten für eine digitale Zentralbankwährung ein Thema sein. Natürlich ist die Frage, ob die Fed den Dollar digitalisiert oder nicht, für die Kryptoindustrie von großem Interesse.

Powell hielt sich bislang zu CBDC eher bedeckt

Powell hat sich bis dato schon einige Male zur Thematik der CBDCs geäußert. Im November 2019 teilte er dem Kongress zum ersten Mal mit, dass die Fed CBDCs für Unternehmen und Privathaushalte prüfe.

Allzu konkret wurde der Fed-Chef jedoch auch in den kommenden Monaten nicht. Angesichts des sich rasch entwickelnden chinesischen Projekts für einen digitalen Yuan drohen die USA daher ins Hintertreffen zu geraten. 

Es ist viel wichtiger, es richtig zu machen, als es schnell zu machen oder das Gefühl zu haben, dass wir überstürzt zu einem Ergebnis kommen müssen, weil andere Länder vorpreschen

, sagte Powell auf einer Pressekonferenz im April vergangenen Jahres. Zu Stablecoins dagegen äußert er sich etwas offener. Im Juli letzten Jahres sagte Powell vor dem Repräsentantenhaus aus und meinte, Stablecoins sollten “auf vergleichbare Weise” wie Bankeinlagen und Geldmarktfonds reguliert werden.

Du willst Bitcoin (BTC) kaufen?
Wir zeigen dir die besten Anbieter, bei denen du in wenigen Minuten Bitcoin kaufen und verkaufen kannst.
Zum Ratgeber
Die neusten Ausgaben des BTC-ECHO Magazins
Ausgabe #61 Juli 2022
BTC-ECHO Magazin – Jahresabo
Ausgabe #60 Juni 2022
Ausgabe #59 Mai 2022
Du möchtest aktuelle News?

Melde dich bei unserem Newsletter an, um auf dem aktuellen Stand zu sein.