Altcoin-Analyse Ethereum und IOTA heben ab – Uniswap lauert
Stefan Lübeck

von Stefan Lübeck

Am · Lesezeit: 10 Minuten

Hand hält Papierflieger

Quelle: Shutterstock

Teilen
Jetzt anhören
BTC50,770.00 $ -10.31%

Der Kurs von Ethereum (ETH) konnte diese Woche ein neues Allzeithoch generieren. Auch IOTA (MIOTA) erreicht ein Mehrjahreshoch und kratzt an der 2-USD-Marke. Der Kurs von Uniswap (UNI) verläuft hingegen nur unweit vom Allzeithoch entfernt weiter seitwärts.

Ethereum: ETH-Kurs erreicht neues Allzeithoch

  • Kurs (ETH): 2.075 US-Dollar (USD) (Vorwoche: 1.995 US-Dollar)
  • Widerstände/Ziele: 2.152 USD, 2.322 USD, 2.496 USD, 2.811 USD, 3.277 USD, 3.565 USD, 4.315 USD, 5.073 USD
  • Unterstützungen: 2.037 USD, 1.942 USD, 1.880 USD, 1.784 USD, 1.733 USD, 1.591 USD, 1.545 USD, 1.489 USD, 1.425 USD, 1.367 USD, 1.303 USD, 1.223 USD, 1.083 USD, 1.042 USD, 922 USD
Kursanalyse Ethereum (ETH) KW14

Kursanalyse auf Basis des Wertepaares ETH/USD auf Bitfinex


Wie in der Vorwochenanalyse dargestellt markierte die zweitgrößte Kryptowährung Ethereum diese Woche ein neues Allzeithoch bei 2.152 USD. Kann sich der ETH-Kurs nun nachhaltig oberhalb des zentralen Supportniveaus bei 1.942 USD stabilisieren, ist der Blick weiter in Richtung Norden gerichtet.

Bullishe Variante (Ethereum)

Ethereum konnte in den letzten Handelstagen ein neues Allzeithoch ausbilden. Anleger scheinen Ethereum trotz der weiterhin hohen Transaktionskosten die Treue zu halten. Behauptet sich der Ether-Kurs kurzfristig oberhalb der 2.038 USD und überwindet das neue Allzeithoch bei 2.152 USD, ist ein Anstieg bis an das 138er Fibonacci-Extension bei 2.322 USD wahrscheinlich. Dieses Kurslevel stellt allerdings nur ein Zwischenziel auf dem Weg in Richtung des 161er Fibonacci-Extensions der laufenden Kursbewegung bei 2.496 USD dar. Verhält sich auch der Gesamtmarkt weiter freundlich, ist in den kommenden Wochen eine bullishe Fortsetzung bis an die 2.811 USD einzuplanen. Hier findet sich das 361er Fibonacci-Extension der übergeordneten Bewegung.

Ethereum profitiert damit weiterhin vom Hype um Non-Fungible Token (NFT). Anleger sollten dennoch Gewinnmitnahmen im Bereich der 2.811 USD nicht ausblenden. Rücksetzer zurück an die 2.322 USD sind für die Kursentwicklung nur gesund. Wird auch die 2.811 USD nachhaltig durchbrochen, rücken Kursziele bei 3.277 USD sowie 3.565 USD in den Blick. An der 3.565 USD verläuft das 461er Fibonacci-Extension. Diese Fibonacci-Projektion ist mittelfristig als erster wichtiger Gradmesser anzusehen.

Zudem verläuft in diesem Bereich die rote kursbegrenzende Aufwärtstrendlinie. Beim Erstkontakt ist ein Durchbruch aus charttechnischer Sicht unwahrscheinlich. Erst wenn auch Bitcoin (BTC) die psychologische Marke von 70.000 USD nachhaltig überwindet, wird Ethereum das erste übergeordnete Kursziel bei 4.315 USD angreifen können. Hier verläuft das 561er Fibonacci-Extension der übergeordneten Kursbewegung. Läuft alles nach Plan, könnte der Ether-Kurs bis Jahresende sogar die psychologische Marke von 5.000 USD überwinden und das 661er Fibonacci-Extension bei 5.073 USD anlaufen. Solange Ethereum nicht nachhaltig unter den zentralen Support bei 1.942 USD zurückfällt, sind weitere Kursanstiege zu erwarten.

Bearishe Variante (Ethereum)

Zwar korrigierte der Gesamtmarkt zur Wochenmitte deutlicher gen Süden, für ein nachhaltiges Unterschreiten der 1.942 USD reichte der Abgabedruck jedoch nicht aus. Der Ether-Kurs prallte zurück über das Allzeithoch nach oben ab. Erst wenn die Bären es schaffen sollten, Ethereum spürbar unter das Wochentief und in der Folge auch unter die 1.880 USD zu drücken, könnte der Ether-Kurs bis an den EMA50 (orange) bei 1.784 USD nachgeben und somit einen Retest der roten Abwärtstrendlinie vollziehen. Sollte dieser Supportbereich dynamisch unterboten werden, ist streng genommen ein bullisher Fehlausbruch vollzogen. Ethereum dürfte in der Folge bis 1.733 USD korrigieren. Gibt auch dieser Support keinen Halt, ist ein Wiedereintauchen in die rote Supportzone wahrscheinlich und eine Konsolidierung bis an die 1.664 USD wahrscheinlich.

Kommt es an dieser Unterstützungsmarke nicht zu einer bullishen Gegenbewegung, wird die Korrektur weiter an Fahrt gewinnen und das Verlaufstief bei 1.545 USD ins Visier nehmen. Schafft es die Verkäuferseite auch dieses wichtige Chartmarke zu durchbrechen, ist eine Korrekturausweitung bis in den orangen Unterstützungsbereich einzuplanen. Im Bereich zwischen 1.489 USD und 1.425 USD kommt es sodann zu einer mittelfristigen Richtungsentscheidung. Wird diese Unterstützungszone nach unten verlassen, dürfte Ethereum augenblicklich bis an die 1.303 USD zurückfallen.

Bullishe Anleger werden versuchen, den Ether-Kurs am Korrekturtief vom 28. Februar zu stabilisieren. Erst wenn auch die 1.303 USD nachhaltig unterboten wird, ist eine Korrekturausweitung bis in den blauen Unterstützungsbereich bei 1.223 USD einzuplanen. Kommt es auch hier zu keiner spürbaren Gegenbewegung, und der EMA200 (blau) wird ebenfalls deutlich unterboten, ist ein Rückfall in den grünen Unterstützungsbereich zwischen 1.090 USD und 1.042 USD wahrscheinlich. Die Unterstützungszone war im Januar mehrfach ein umkämpfter Bereich. Sollte der Gesamtmarkt ebenfalls deutlicher korrigieren, wäre in der Folge auch ein Kursrückgang bis an das Verlaufstief bei 922 USD möglich. Solange sich jedoch keine nachhaltigen bearishen Umkehrsignale zeigen, ist nicht mit einer derartigen Korrekturbewegung zu rechnen.

Indikatoren (Ethereum)

Der RSI wie auch MACD-Indikator haben weiterhin Long-Signale anliegen. Der RSI tendiert zwar aktuell leicht gen Süden, handelt mit einem Wert von 61 jedoch oberhalb der neutralen Zone. Auch im Wochenvergleich haben beide Indikatoren weiter aktive Kaufsignale.

IOTA: MIOTA-Kurs erreicht neues Jahreshoch

  • Kurs (MIOTA): 1,93 USD (Vorwoche: 1,62 USD)
  • Widerstände/Ziele: 2,00 USD, 2,16 USD, 2,69 USD, 3,36 USD, 4,21 USD, 4,50 USD, 5,79 USD
  • Unterstützungen: 1,83 USD, 1,75 USD, 1,58/1,52 USD, 1.29/1,25 USD, 1,22 USD, 1,17 USD, 1,07 USD, 1,02 USD, 0,95 USD, 0,88 USD, 0,81 USD
Kursanalyse IOTA (MIOTA) KW14

Kursanalyse auf Basis des Wertepaares IOTA/USD auf Bitfinex

  • MIOTA-Kurs steigt auf ein neues Jahreshoch bei 1,99 USD.
  • 1,58 USD fungiert als erstes wichtiges Unterstützungsniveau.
  • Das nächste zentrale Kursziel verläuft an der 2,69 USD.

Anhaltend positive Nachrichten lassen den MIOTA-Kurs auf immer neue Jahreshochs ansteigen. IOTA könnte zeitnah den in der letzten Analyse vom 28. März angesprochenen Befreiungsschlag über die psychologische 2 USD-Marke vollziehen.

Bullishe Variante (IOTA)

Der MIOTA-Kurs konnte in den letzten Handelstagen weiter an bullishem Momentum zulegen. Am heutigen Freitag, den 9. April, kratzte der MIOTA-Kurs bereits am starken Widerstand bei 2,00 USD, prallte jedoch zunächst nach unten ab. Schafft es das Bullenlager diese Widerstandsmarke per Tagesschlusskurs zu durchbrechen, wird der Kurs unmittelbar bis an die 2,16 USD (78er Fibonacci-Retracement) ansteigen. Damit rückt das erste wichtige Kursziel bei 2,69 USD in greifbare Nähe.

Hier findet sich das Verlaufshoch aus dem Jahr 2018. Nach dieser bullishen Kursrallye dürften Anleger erste Gewinne einstreichen. Eine Zwischenkorrektur darf daher nicht verwundern. Kann der MIOTA-Kurs daraufhin auch diese starke Widerstandsmarke nachhaltig überwinden, aktivieren sich Kursziele bei 3,36 USD (127er Fibonacci-Extension) sowie insbesondere 3,64 USD (138er Fibonacci-Extension). Für die kommenden Monate ist auch ein Anstieg bis an das 161er Fibonacci-Extension bei 4,21 USD vorstellbar. Ein freundlicher Gesamtmarkt könnte den MIOTA-Kurs sogar bis an das Verlaufshoch aus dem Januar 2018 bei 4,50 USD ansteigen lassen. Für 2021 wäre sogar ein Anstieg bis oberhalb der 5 USD vorstellbar. Damit wäre auch ein Anstieg bis an das Allzeithoch bei 5,79 USD nicht mehr gänzlich auszuschließen.

Wie kaufe ich Bitcoin? Ratgeber und Anbietervergleich 2021

Wir erklären dir schnell und einfach wie du Bitcoin sicher und günstig kaufen kannst und worauf du dabei achten solltest!

Zum Ratgeber >>


Bearishe Variante (IOTA)

Sollte der MIOTA-Kurs hingegen an der 2,00 USD, spätestens aber an der 2,16 USD deutlich gen Süden abprallen, rückt zunächst der rote Supportbereich zwischen 1,83 USD und 1,72 USD wieder in den Blick. Wird auch dieser Bereich aufgegeben, ist ein Rückfall an den EMA20 (rot) bei 1,58 USD einzuplanen. Stabilisiert sich der Kurs von IOTA hier nicht und fällt unter die 1,52 USD, ist eine Korrektur bis in die Zone um 1,40 USD wahrscheinlich. Hier verläuft der Supertrend im Tageschart. Zudem verläuft auch der EMA50 (orange) in diesem Bereich. Schaffen es die Bären diesen Bereich zu durchbrechen, rücken Supportlevel zwischen 1,22 USD und 1,16 USD wieder in den Blick. An der 1,16 USD verläuft das übergeordnete 38er Fibonacci-Retracement sowie das untere Bollinger-Band.

Sollte IOTA zurück unter dieses starke Unterstützungslevel wegbrechen, gewinnen die Bären wieder die Oberhand. IOTA wird sodann mindestens die 1,07 USD anlaufen. Hier findet sich der EMA100 (gelb). Schaffen es die Bären, den Kurs in der Folge weiter zu drücken, und auch die Verlaufstiefs bei 1,01 USD werden dynamisch gebrochen, rücken die Verlaufstiefs bei 0,951 USD sowie 0,88 USD in den Fokus. Stand heute ist maximal eine Korrektur bis an die 0,80 USD vorstellbar. Hier findet sich das 23er Fibonacci-Retracement der übergeordneten Aufwärtsbewegung sowie der EMA200 (blau). Vorerst wirkt IOTA jedoch weiter bullish, Anleger sollten Kursrücksetzer daher für neue Long-Einstiege nutzen.

Indikatoren (IOTA)

Der RSI-Indikator wie auch der MACD-Indikator weisen beide ein Kaufsignal im Tageschart auf. Gleiches gilt auch mit Blick auf den Wochenchart. Von Indikatoren-Seite steht einem weiteren Kursanstieg bei IOTA somit nichts im Wege.

Uniswap: UNI-Kurs oszilliert um den EMA20

  • Kurs (UNI): 30,19 USD (Vorwoche: 30,16 USD)
  • Widerstände/Ziele: 32,99 USD, 36,82 USD, 49,79 USD, 63,07 USD, 76,35 USD, 89,63 USD
  • Unterstützungen: 28,31 USD, 25,44 USD, 24,83 USD, 23,24 USD, 21,09 USD 20,13 USD, 18,27 USD, 16,98 USD, 15,03 USD 12,87 USD, 12,19 USD, 9,96 USD, 9,11 USD
Kursanalyse Uniswap (UNI) KW14

Kursanalyse auf Basis des Wertepaares UNI/USD auf Binance

  • UNI-Kurs stabilisiert sich in der Nähe seines Allzeithochs.
  • 49,79 USD als erstes wichtiges Kursziel.
  • Zentrales Unterstützungslevel verläuft bei 25,44 USD.

Der Kurs des DeFi-Projekts Uniswap bewegt sich seit einigen Handelstagen seitwärts. Am gestrigen Donnerstag, den 8. April, schaffte UNI den Sprung zurück über den EMA20 (rot) und könnte damit abermals den Widerstand bei 32,99 USD anvisieren. Insbesondere der Launch der neuen Uniswap Version 3 dürfte die Position von UNI im Bereich der dezentralen Finanzen weiter stärken.

Bullishe Variante (Uniswap)

Die Kursentwicklung von UNI wirkt weiter bullish. Im Gegensatz zu seinen Konkurrenten Sushi und Aave fiel die Korrekturbewegung sehr moderat aus. Kann sich UNI oberhalb des EMA20 stabilisieren, ist ein zeitnaher Anstieg bis an den horizontalen Widerstand bei 32,99 USD zu erwarten. Überwindet der UNI-Kurs diesen Resist, und steigt bis an das Allzeithoch bei 36,82 USD, dürfte der Aufwärtstrend wieder an Dynamik gewinnen. Klettert Uniswap per Tagesschlusskurs über diese Chartmarke, rückt das 361 Fibonacci-Extension bei 49,79 USD in den Blick der Anleger.

Nimmt das Interesse an dezentralen Finanzprodukten in den kommenden Monaten weiter zu, ist auch ein Durchmarsch bis an das 461er Fibonacci-Extension vorstellbar. Dieses verläuft bei 63,07 Prozent. Zwar dürften spätestens an diesem Kurslevel vermehrt Gewinnmitnahmen einsetzen, perspektivisch ist jedoch auch ein Kursanstieg bis an die 76,35 USD realistisch. Maximal könnte der UNI-Kurs in der zweiten Jahreshälfte sogar in Richtung 89,62 USD marschieren. An diesem maximalen Kursziel verläuft das 661er Fibonacci-Extension.

Bearishe Variante (Uniswap)

Fällt der Kurs von Uniswap hingegen zurück unter den EMA20 (rot), und auch der EMA50 (orange) bei 27,47 USD gibt keinen Halt, ist ein erneuter Test des Verlaufstiefs bei 25,44 USD einzuplanen. Sollten die Bären es schaffen, diese Unterstützung dynamisch zu durchbrechen, ist ein Rückfall an den Supertrend bei 24,83 USD einzuplanen. Hier dürfte es zu vermehrter Gegenwehr der Bullen kommen. Rutscht Uniswap hingegen per Tagesschlusskurs unter diese Unterstützung, dürfte der Kurs weiter in Richtung 23,24 USD nachgeben. An diesem Kreuzsupport aus 161er Fibonacci-Extension und EMA100 (gelb) ist erneut eine Kursstabilisierung erwartbar. Sollte es zu einem Bruch dieses Supports kommen, ist ein Rückfall in den orangen Unterstützungsbereich wahrscheinlich. Der Bereich zwischen 21,09 USD und 20,13 USD war in der Vergangenheit durchaus umkämpft.

Wird das 138er Fibonacci-Extension bei 20,13 USD ebenfalls nachhaltig aufgegeben, wird der Kurs unmittelbar bis in die grüne Unterstützungszone wegbrechen. Um den Aufwärtstrend nicht nachhaltig zu gefährden, dürften spätestens an der 16,98 USD vermehrt Käufer in den Markt zurückkommen. Falls auch der Gesamtmarkt schwächer tendieren sollte, könnte der UNI-Kurs seine Korrektur bis an die 15,03 USD ausweiten. Findet Uniswap hier keinen Boden, wäre maximal noch eine Korrektur bis an die 12,87 möglich. Knapp unterhalb dieser Chartmarke verläuft aktuell auch der EMA200 (blau). Solange der UNI-Kurs jedoch nicht nachhaltig unter die 25,44 USD korrigiert, ist das bullishe Szenario zu bevorzugen.

Indikatoren (Uniswap)

Der RSI handelt weiter in der neutralen Zone zwischen 45 und 55. Ein Ausbruch über die 55 dürfte eine neue Aufwärtsbewegung initiieren. Der MACD-Indikator tendiert ähnlich wie der Kurs von Uniswap seitwärts und gibt keinen verwertbaren Informationsgewinn.

Disclaimer: Die auf dieser Seite dargestellten Kursschätzungen stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar. Sie sind lediglich eine Einschätzung des Analysten.

Die Chartbilder wurden mithilfe von TradingView erstellt.

USD/EUR-Kurs zum Redaktionsschluss: 0,84 Euro.

kryptokompass
Social Token - das nächste große Ding?

Investment Trend: Social Token

Erfahre mehr im führenden Magazin für Blockchain und digitale Währungen (Print und Digital)
☑ 1. Ausgabe kostenlos
☑ Jeden Monat über 70 Seiten Krypto-Insights
☑ Keine Investmentchancen mehr verpassen
☑ Portofrei direkt nach Hause

Zum Kryptokompass Magazin


Teilen
Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail
Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise

1. Ausgabe kostenlos testen

Das Bitcoin & Blockchain Magazin

1. Ausgabe kostenlos testen

Das führende Bitcoin & Blockchain Szene Magazin

In Print und Digital verfügaber

Neue Investmentchancen verstehen und ergreifen

Jeden Monat über 60 Seiten Insights, Analysen, KnowHow

Streng limitiert

Kostenlose Ausgabe testen oder gratis Prämie sichern

BTC-ACADEMY