Altcoinanalyse Ethereum folgt Bitcoin gen Süden, Avalanche zeigt sich unbeeindruckt
Stefan Lübeck

von Stefan Lübeck

Am · Lesezeit: 8 Minuten

Bitcoin

Quelle: Shutterstock

Teilen
Jetzt anhören
BTC48,274.00 $ -2.56%

Ethereum (ETH) muss nach einer schwachen Vorwoche einen erneuten Kursrücksetzer verkraften. Hingegen zeigt sich Avalanche (AVAX) auch diese Woche weiter bullish und erreicht ein neues Allzeithoch.

Ethereum (ETH): Kurskonsolidierung weitet sich aus

  • Kurs (ETH): 4.145 USD (Vorwoche: 4.603 USD)
  • Widerstände/Ziele: 4.194 USD, 4.374 USD, 4.441 USD, 4.719 USD, 4.864 USD, 5.073 USD, 5.393 USD, 6.014 USD, 7.027 USD, 8.666 USD, 11.318 USD
  • Unterstützungen: 4.043 USD, 3.898 USD, 3.618 USD, 3.446/3.361 USD, 3.225 USD, 3.048 USD, 2.995 USD, 2.733 USD, 2.659 USD
Kursanalyse Ethereum (ETH) KW44
Kursanalyse auf Basis des Wertepaares ETH/USD auf Bitfinex
  • Ethereum fällt an Ausbruchslevel bei 4.043 USD zurück.
  • Kursziel auf der Oberseite weiterhin im Bereich von 5.073 USD.
  • 3.898 USD fungiert vorerst als wichtige Unterstützungsmarke.

Ethereum muss im Zuge der Bitcoin-Korrektur ebenfalls Federn lassen. Am gestrigen Donnerstag, dem 18. November, korrigierte die zweitgrößte Krypto-Währung bis in die blaue Unterstützungszone, bevor die Käuferseite zurück aufs Parkett kam. Der Rückfall unter den EMA50 (orange) sowie den Supertrend im Tageschart hat erste leichte Kratzer am Aufwärtstrend hinterlassen. Solange die Bullen die wichtige Unterstützung bei 3.898 USD auf Tagesschlusskursbasis verteidigen können, ist ein weiterer Angriff der Bullen jederzeit einzuplanen.

Bullishe Variante (Ethereum):

Ethereum muss in den letzten Handelstagen eine stärkere Kurskorrektur verkraften. Die Anleger sorgten für einen Kursrückfall um 17 Prozentpunkte bis auf 3.969 USD. Nun gilt es für das Käuferlager, die blaue Supportzone zu verteidigen und den Ether-Kurs schnellstmöglich zurück über die 4.194 USD zu hieven. Gelingt es den Bullen in den kommenden Handelstagen, den Kurs von Ethereum zurück in Richtung des alten Höchststands bei 4.374 USD ansteigen zu lassen, entscheidet sich an dieser Kursmarke, ob ein erneuter Angriff auf das Allzeithoch einzuplanen ist. An diesem Widerstandsniveau findet sich zudem der EMA20 (rot), weshalb die Bullen einige Anstrengungen unternehmen müssen, um diesen Resist zu durchbrechen. Steigt Ethereum per Tagesschlusskurs zurück über diese Widerstandsmarke an, rückt die Marke von 4.719 USD wieder in den Blick. Erst wenn auch dieser Widerstand dynamisch überwunden wird, ist mit einem Retest des Allzeithochs bei 4.864 USD zu rechnen.

Oberhalb des Allzeithochs werden die Bullen das mehrfach genannte Kursziel bei 5.073 USD anvisieren. Kann sich Ethereum in der Folge oberhalb der 4.374 USD halten, ist in den kommenden Wochen auch ein Kursanstieg bis an das 138er Fibonacci-Extension bei 5.393 USD vorstellbar. Wird auch dieser Widerstand ohne nennenswerte Kursrücksetzer durchbrochen, aktiviert sich das nächste Kursziel bei 6.014 USD. Diese Zielmarke ist vom 161er Fibonacci-Extension der aktuellen Trendbewegung abgeleitet. Können die Bullen auch dieses Kursniveau mittelfristig hinter sich lassen, ist auch ein Durchmarsch in Richtung des übergeordneten Kursziels bei 7.027 USD nicht ausgeschlossen. Hier verläuft das 200er Fibonacci-Extension der aktuellen Trendbewegung. Anleger werden nach Erreichen der 7.027 USD abermals Gewinne mitnehmen. Solange der Gesamtmarkt in den kommenden Monaten weiter bullish tendiert, könnte bis Jahresende sogar das übergeordnete Kursziel bei 8.666 USD angelaufen werden. Langfristig ist auch ein Durchmarsch bis an die 11.318 USD vorstellbar. Dieses Kursniveau ist weiterhin als Zielmarke für die kommenden sechs Monate anzusehen.

Bearishe Variante (Ethereum)

Ethereum folgte Bitcoin und kam am gestrigen Donnerstag ebenfalls deutlicher zurück. Der Ether-Kurs rutschte unter den wichtigen Support bei 4.194 USD – ein erstes Indiz der Kursschwäche. Können die Bären den Kurs von Ethereum in den kommenden Handelstagen unter der 4.374 USD deckeln, und der Kurs markiert in der Folge ein neues Verlaufstief, kommt es ab der 3.898 USD zu einer Richtungsentscheidung. Rutscht Ethereum nachhaltig unter diese starke Unterstützung, ist eine Korrekturausweitung bis an die 3.618 USD wahrscheinlich. Dieses Kursniveau ist als Schlüsselmarke für den Kursverlauf der nächsten Zeit anzusehen. Gelingt es den Bären diesen Support dynamisch zu unterbieten, trübt sich das Chartbild weiter ein. Die Korrektur dürfte sich sodann bis mindestens 3.446 USD ausweiten.

Kommt es hier zu keiner bullishen Gegenbewegung, könnte Ethereum weiter an Boden verlieren und die Zone um 3.225 USD ansteuern. Knapp unterhalb dieser Supportmarke finden sich mit dem EMA200 (blau) sowie dem MA200 (grün) zwei starke gleitende Unterstützungslinien. Die Bullen sollten tunlichst verhindern, dass Ethereum nachhaltig unter diesen Chartbereich zurückfällt. Schaffen es die Bären genug Verkaufsdruck zu generieren und Ethereum verliert weiter an Boden, ist eine Korrekturausweitung bis 2.995 USD wahrscheinlich. Auch ein Retest der Unterkante der orangen Supportzone bei 2.733 USD wäre vorstellbar. An dieser Kreuzunterstützung finden sich das 38er Fibonacci-Retracement gepaart mit dem Verlaufstief aus dem September 2021. Das maximale bearishe Kursziel lautet unverändert 2.659 USD. Ein deutlicher Rückfall unter diesen Support könnte das Ende der aktuellen Kursrallye bedeuten.

Indikatoren (Ethereum)

Der RSI weist aktuell ein Verkaufssignal im Tageschart auf. Jedoch erreichte er in den letzten Handelstagen einen überverkauften Zustand. Erst wenn der RSI-Indikator jedoch zurück in die neutrale Zone zwischen 45 und 55 ansteigt, ist die Gefahr einer deutlichen Korrektur abgemildert. Der MACD-Indikator weist ebenfalls ein Verkaufssignal auf und hat aktuell noch Platz gen Süden. Die Indikatoren indizieren, dass die Korrekturbewegung womöglich noch etwas andauern könnte.

Avalanche (AVAX): Auf zu neuen Allzeithochs

  • Kurs (AVAX): 106,63 USD (Vorwoche: 97,25 USD)
  • Widerstände/Ziele: 111,11 USD, 142,56 USD, 193,43 USD, 244,31 USD
  • Unterstützungen: 91,68 USD, 83,52 USD, 79,77 USD, 74,03 USD, 69,96 USD, 67,56 USD, 61,95 USD, 59,11 USD, 51,21 USD, 40,80 USD, 34,80 USD
Kursanalyse Avalanche (AVAX) KW44
Kursanalyse auf Basis des Wertepaares  AVAX/USD auf Binance
  • AVAX-Kurs stürmt auf ein neues Allzeithoch und arbeitet wichtiges Kursziel ab.
  • Neues Kursziel bei 142,56 USD.
  • 79,78 USD fungiert als erstes wichtiges Supportlevel.

Der Kurs von Avalanche, kennt weiterhin kein Halten und erreichte trotz Konsolidierung am Gesamtmarkt ein neues Allzeithoch bei 110,41 USD. Eine Partnerschaft mit der Unternehmensberatung Deloitte konnte dem AVAX-Kurs zuletzt deutlich Auftrieb verleihen. Damit erreichte der AVAX-Kurs sein für die kommenden Monate prognostizierte Kursziel bereits in dieser Handelswoche. Wird dieser Widerstand in den kommenden Handelstagen ebenfalls überwunden, dürfte Avalanche zum nächsten Kurssprung ansetzen können.

Bullishe Variante (Avalanche)

Avalanche zeigt sich weiterhin von seiner bullishen Seite. Der Wochentiefstkurs prallte exakt am EMA20 (rot) gen Norden ab, ein sehr bullishes Indiz. Kann sich der AVAX-Kurs in den kommenden Tagen oberhalb der roten Unterstützungszone halten, und die Zone um 111,00 USD hinter sich lassen, ist eine weitere Trendfolgebewegung auf neue Höchststände einzuplanen. Sodann rückt das 261er Fibonaccci-Extension bei 142,57 USD in den Blick der Anleger. In dieser Zone dürfte es kurzfristig zu erneuten Gewinnmitnahmen kommen. Solange Avalanche in der Folge nicht zurück unter das alte Allzeithoch bei 79,78 USD zurückfällt, ist in den kommenden Monaten sogar ein Anstieg bis an das 361er Fibonacci-Extension bei 193,43 USD nicht auszuschließen. Sollte der Gesamtmarkt sich in den kommenden Wochen weiter positiv entwickeln können, dürfte auch Avalanche weiter profitieren. Perspektivisch ist ein Kursanstieg bis an das 461er Fibonacci-Extension bei 244,31 USD ebenfalls nicht ausgeschlossen. Aus aktueller Sicht ist diese Zielmarke als maximale Kursprojektion ableitbar.


Bearishe Variante (Avalanche)

Erst wenn die Bären es schaffen den AVAX-Kurs unter den EMA20 (rot), aktuell bei 88,96 USD, zu drücken, könnte sich eine Korrektur bei Avalanche ausbilden. Sodann rückt das Wochentief bei 83,52 USD als Kursziel in den Blick. Prallt Avalanche hier nicht dynamisch gen Norden ab, weitet sich die Konsolidierungsbewegung bis an die 79,78 USD aus. Hier findet sich neben dem Allzeithoch vom 23. September auch das 138er Fibonacci-Extension. Die Bullen werden hier erneut versuchen den AVAX-Kurs zu stabilisieren. Sollte Avalanche hingegen unter diese Kursmarke zurückfallen, kommt es im grünen Supportbereich zu einer kurzfristigen Richtungsentscheidung.

Neben dem EMA50 (orange) verläuft hier auch das 127er Fibonacci-Extension. Im ersten Anlauf ist ein Abpraller gen Norden wahrscheinlich. Schafft es die Verkäuferseite jedoch auch diese Zone per Tagesschlusskurs zu unterbieten, weitete sich die Korrektur bis an den Supertrend bei 69,96 USD aus. Auch ein kurzer Retest des 67,56 USD ist vorstellbar und aus Sicht der Bullen unproblematisch. Die Bären werden es schwer haben, Avalanche unmittelbar unter diese Zone zu drücken.

Weitet sich die Korrektur im Gesamtmarkt hingegen deutlich aus, könnte auch Avalanche weiter korrigieren und den Bereich um 59,11 USD ansteuern. Hier verläuft das Allzeithoch vom Februar dieses Jahres. Abermals ist mit Gegenwehr der Käuferseite zu planen. Erst wenn auch diese Supportmarke per Tagesschlusskurs aufgegeben wird, ist ein sofortiger Rückfall bis an die 54,35 USD einzuplanen. Neben den Verlaufstiefs aus dem Oktober 2021 findet sich hier auch das untere Bollinger-Band. Das maximale Kursziel auf der Unterseite findet sich im Bereich der lila Unterstützungszone. Zwischen 51,21 USD und 47,65 USD ist neben dem Verlaufstief vom 12. Oktober 2021 auch das 78er Fibonacci-Retracement zu finden. Zudem wartet knapp darunter der EMA200 (blau). Solange Avalanche nicht zurück unter den EMA50 im Tageschart zurückfällt, können Anleger temporäre Rücksetzer für Neueinstiege nutzen.  

Indikatoren (Avalanche):

Der RSI wie auch der MACD-Indikator weisen im Tageschart ein Kaufsignal auf. Jedoch indizieren beide Indikatoren einen zunehmend überkauften Zustand. Temporäre Kursrücksetzer um die Indikatoren etwas abzukühlen sind daher jederzeit vorstellbar.

Disclaimer: Die auf dieser Seite dargestellten Kursschätzungen stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar. Sie sind lediglich eine Einschätzung des Analysten.

Die Chartbilder wurden mithilfe von TradingView erstellt.

USD/EUR-Kurs zum Redaktionsschluss: 0,87 Euro.


Teilen
Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail
Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise
Das führende Bitcoin & Blockchain Szene Magazin

In Print und Digital verfügbar

Neue Investmentchancen verstehen und ergreifen

Jeden Monat über 70 Seiten Insights, Analysen, KnowHow

Gratis Prämie im Jahresabo

24 Karat vergoldete Bitcoin Münze

BTC-ACADEMY