Eine Kurskorrektur droht Ethereum (ETH): Warum jetzt die Kurs-Korrektur droht

Der Ethereum-Kurs (ETH) wirkt wie festgefahren. Ohne neue Kursdynamik dürfte der Ether-Kurs vorerst oben nicht weiterkommen.

Stefan Lübeck
Teilen
Ethereum (ETH)

Beitragsbild: Shutterstock

| ETH-Anleger hoffen auf eine baldige Ethereum Rallye

Der Kurs von Ethereum (ETH) hat sich ähnlich wie der Bitcoin-Kurs kurzfristig festgefahren. Der Bereich um 1.723 US-Dollar scheint vorerst unüberwindbar. Durch den gestrigen Rückfall an den Support bei 1.595 US-Dollar fungiert die Marke von 1.679 US-Dollar nun als kurzfristiger Widerstand. Hier kam Ethereum am heutigen Donnerstagmorgen, dem 23. Februar, nicht weiter. Die Stärke des US-Dollarindex (DXY) wirkt zunehmend Kurs-schwächend. Korrigiert Ethereum zeitnah unter das gestrige Tagestief, weitet sich die Korrektur zunächst in Richtung 1.555 US-Dollar aus. Ähnlich wie bei Bitcoin (BTC) in der aktuellen Kursanalyse thematisiert, formt sich auch bei Ethereum eine bearishe Kursdivergenz in mehreren Zeiteinheiten.

Kursanalyse Ethereum (ETH) 23.02.2023
Kursanalyse auf Basis des Wertepaares ETH/USD auf Bitfinex

Bullishe Kursziele für die kommenden Wochen

  • Bullishe Kursziele: 1.654/1.679 USD, 1.723 USD, 1.776 USD, 1.834 USD, 1.913 USD, 1.958/2.013 USD, 2.089 USD, 2.162 USD, 2.305/2.448 USD
  • Der Ether-Kurs kann seit seinem Anstieg auf ein Jahreshoch bei 1.741 US-Dollar keine dynamische Trendfolgebewegung gen Norden starten. Den Bullen scheint die Kraft auszugehen. Das fallende Handelsvolumen stützt diese These. Um einen bullishen Befreiungsschlag zu initiieren, muss der Ether-Kurs nachhaltig über die rote Resistzone zwischen 1.723 US-Dollar und 1.776 US-Dollar ausbrechen.
  • Sodann dürfte Ethereum im nächsten Impuls über das Zwischenziel 1.834 US-Dollar in Richtung 1.913 US-Dollar ansteigen. Damit rückt der blaue Widerstandsbereich als Anstiegsziel in den Fokus.
  • Zwischen 1.958 und 2.013 US-Dollar verläuft das Verlaufshoch aus dem August 2022. Mit vermehrten Gewinnmitnahmen muss geplant werden. Nur wenn Ethereum diesen Bereich dynamisch durchbrechen kann, aktivieren sich die nächsten Zielmarken bei 2.089 US-Dollar und 2.162 US-Dollar. Diese Marke wird vom markanten Tief aus dem Januar 2022 abgeleitet.
  • Das maximale Kursziel findet sich zwischen 2.305 US-Dollar und 2.448 US-Dollar. Dieser Bereich scheint vorerst jedoch kaum erreichbar.

Bearishe Kursziele für die kommenden Handelswochen

  • Bearishe Kursziele: 1.595 USD, 1.544 USD, 1,503 USD, 1.476 USD, 1.425 USD, 1.397/1.352 USD, 1.297 USD/1.274 USD, 1.232 USD, 1.190/1.150 USD, 1.102 USD, 1.074 USD
  • Die Bären kamen nach einem Winterschlaf in den ersten Handelswochen des neuen Kalenderjahres rechtzeitig zurück aufs Parkett, um einen Ausbruch über den roten Widerstand zu verhindern. Mehrfach wurden die Bullen im Bereich der 1.723 US-Dollar gestoppt.
  • Um den Abgabedruck zu erhöhen, muss Ethereum nun kurzfristig im gelben Resistbereich gedeckelt werden und dann unter die 1.595 US-Dollar zurückfallen. An der 1.544 US-Dollar wartet mit dem EMA200 (blau) die erste Bewährungsprobe für die Bären.
  • Durchbricht der Ether-Kurs dieses Level, und gibt den starken Support bei 1.503 US-Dollar per Tagesschluss auf, kommt abermals die grüne Supportzone in den Fokus. Im Bereich des Monatstiefs bei 1.462 US-Dollar fungiert auch der Supertrend als Unterstützung.
  • Eine nachhaltige Aufgabe würde das kurzfristige Chartbild eintrüben. Das erweiterte Golden Pocket zwischen 1.395 US-Dollar und 1.352 US-Dollar käme als Kursziel in den Blick. Gleichsam stellt dieser Bereich ein interessantes Einstiegsniveau für die Bullen dar.
  • Rutscht Ethereum jedoch unter diesen starken Support ab, kommt das Ausbruchsniveau der Kursrallye seit Jahresbeginn in den Fokus. Der Bereich zwischen 1.297 US-Dollar und 1.274 US-Dollar fungiert als maximales Kursziel auf der Unterseite für die kommenden Wochen.

Der Blick auf die Indikatoren

  • Der RSI wie auch der MACD-Indikator tendieren auf Tagesbasis südwärts. Der RSI ist vorerst an der neutralen Zone zwischen 45 und 55 nach oben abgeprallt. Ein Rückfall unter die 45 muss aus Bullensicht abgewendet werden, da sonst ein frisches Verkaufssignal entsteht. Der MACD-Indikator zeigt sich unentschlossen und liefert kein eindeutiges Signal. Im 4-Stundenchart haben beide Indikatoren bereits Verkaufssignale generiert, dieses bestätigt die korrektive Tendenz der Krypto-Leitwährung.
  • Im Wochenchart hat der MACD ein Long-Signal generiert, während der RSI noch in der neutralen Zone verweilt. Hier dürfte erst ein Ausbruch über die 1.773 US-Dollar ein frisches Kaufsignal ausbilden.

Disclaimer: Die auf dieser Seite dargestellten Kursschätzungen stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar. Sie sind lediglich eine Einschätzung des Analysten.

Die Chartbilder wurden mithilfe von TradingView erstellt.

USD/EUR-Kurs zum Redaktionsschluss: 0,95 Euro.

Du möchtest Kryptowährungen kaufen?
Wir zeigen dir die besten Anbieter für den Kauf und Verkauf von Kryptowährungen wie Bitcoin, Ethereum, Solana & Co. In unserem Vergleichsportal findest du den für dich passenden Anbieter.
Zum Anbietervergleich