Zum Inhalt springen

Kursanalyse Ethereum 2.0 (ETH): Der Kurs-Ausbruch nimmt Formen an

Der Kurs von Ethereum (ETH) kennt in den letzten Tagen nur eine Richtung – gen Norden. Welche Kurslevel nun relevant werden.

Stefan Lübeck
 | 
Teilen
Ethereum

Beitragsbild: Shutterstock

| Der Ether-Kurs (ETH) legt in den letzten zwei Tagen um 20 Prozent im Wert zu.
  • Kurs (ETH): 1.568 USD (Vorwoche: 1.286 USD)
  • Kurzfristige Widerstände/Ziele: 1.574 USD, 1.641/1.654 USD, 1.723 USD, 1.776 USD, 1.825 USD, 1.909 USD, 2.013 USD, 2.089 USD, 2.164 USD, 2.305 USD, 2.448/2.485 USD, 2.733 USD, 2.815 USD
  • Kurzfristige Unterstützungen: 1.532 USD, 1.489 USD, 1.425 USD, 1.391/1.367 USD, 1.320/1.238 USD, 1.189 USD, 1.062 USD, 992 USD, 935 USD, 882 USD
Kursanalyse Ethereum (ETH) 26.10.22
Kursanalyse auf Basis des Wertepaares ETH/USD auf Bitfinex

Ethereum Recap

  • Das Warten hat ein Ende! In den letzten zwei Handelstagen zeigte der Ether-Kurs einen kräftigen Kursanstieg um 18 Prozentpunkte.
  • Damit konnte sich die zweitgrößte Kryptowährung nicht nur aus der Seitwärtsrange der Vorwochen zwischen 1.280 USD und 1.370 USD nach oben absetzen, sondern pulverisierte auch die übergeordnete Abwärtstrendlinie im Bereich des Kreuzwiderstands bei 1.489 USD.
  • Die massiven Eindeckungen der Wale in den letzten Wochen scheinen nun Früchte zu tragen. Auch das Interesse der Kleinanleger – allein Mitte Oktober wurden täglich rund 135 Tausend neue Ethereum-Adressen erstellt – wirkt sich aktuell positiv auf die Kursentwicklung aus.    
  • Ein weiterer Grund scheint in dem fehlenden Nachschub an neuen Ethereum-Token zu liegen. Seit dem „Merge“ von Proof-of-Work (POW) auf Proof-of-Stake (POS) ist eine Zunahme der deflationären Entwicklung im Ethereum-Netzwerk zu verzeichnen. Eine zunehmende Nachfrage nach Ethereum bei gleichzeitig sinkendem Angebot führt laut klassischer Wirtschaftstheorie zu steigenden Preisen. Dieses scheint sich nun auch bei der Entwicklung des Ether-Kurses zu bewahrheiten.
  • Ebenfalls positiv auf die Kursentwicklung bei Bitcoin (BTC) und auf den Kryptomarkt insgesamt, scheint die anhaltende Kurskonsolidierung des US-Dollar Index (DXY) zu sein. Wie bereits in der Vergangenheit mehrfach thematisiert, sollten Anleger immer einen Blick auf die Entwicklung des US-Dollar-Kurses haben, da dieser eine Anti-Korrelation mit seinen Handelspaaren aufweist.

Der Blick auf die Indikatoren

  • Mit Blick auf die Indikatoren RSI und MACD bestätigt sich im Tageschart das bullishe Bild. Der MACD hat noch viel Platz nach oben und dürfte kursstützend wirken. Hingegen handelt der RSI-Indikator, mit einem Wert von 75, jetzt im überkauften Terrain.
  • Im Stundenchart findet sich zudem bereits eine bearishe Divergenz. Ein temporäres „Luft holen“ des Ether-Kurses darf daher nicht verwundern. Kurse bewegen sich nun einmal in Wellen, ein zu starker Anstieg innerhalb eines zu kurzen Zeitraums mag Anleger erfreuen, ist für eine nachhaltige bullishe Kursentwicklung jedoch eher kontraproduktiv.
  • Der Wochenchart weist jedoch ebenfalls noch deutlich Platz nach oben auf. Hier hat der MACD schon ein erstes Kaufsignal anliegen und auch der RSI ist zurück über die 45 in die neutrale Zone zurückgekehrt. Ein frisches Long-Signal ergibt sich erst bei einem Sprung über die 55.

Bullishes Szenario (Ethereum)

  • Die Ethereum-Bullen nutzten den Ausbruch der Krypto-Leitwährung Bitcoin und schoben den Ether-Kurs zuletzt deutlich gen Norden.
  • Dass Ethereum nach einer Rückeroberung der wichtigen Kursmarke von 1.425 USD am gestrigen Dienstag, dem 25. Oktober, trotz schwacher Quartalszahlen der Internetriesen Alphabet und Microsoft, bereits am heutigen Tag über die rote Abwärtstrendlinie ausbrechen konnte und auch das Golden Pocket der letzten Trendbewegung bei 1.532 USD ohne Probleme zu durchbrechen scheint, ist ein weiteres positives Indiz.
  • Nichtsdestotrotz dürfen Anleger einen möglichen Retest der Abwärtstrendlinie im Bereich zwischen 1.489 USD und 1.425 USD nicht außer Acht lassen.
  • In den letzten Stunden erreichte der Ether-Kurs den EMA200 im Wochenchart bei 1.596 USD, weshalb ein Kursabpraller eingeplant werden muss.
  • Steigt Ethereum perspektivisch nachhaltig über den Widerstand bei 1.574 USD in Richtung des Kreuzwiderstands bei 1.650 USD an, wäre der nächste kurzfristige Zielbereich abgearbeitet. Hier verläuft neben einem wichtigen horizontalen Resist auch das 78er Fibonacci-Retracement der letzten Kursbewegung.
  • Gelingt es dem Käuferlager Ethereum zeitnah über die 1.654 USD gen Norden zu schicken, bestehen gute Chancen auf einen Durchmarsch in Richtung des wichtigen Widerstandslevels bei 1.723 USD. Hier ist im ersten Anlauf mit Gewinnmitnahmen zu planen.
  • Sollte diese Marke ohne nachhaltige Kursrücksetzer ebenfalls überwunden werden, und optimalerweise 1.776 USD angelaufen werden, wartet mit dem EMA200 (blau) hier bereits die nächste starke Kurshürde.
  • Ein Kursrücksetzer ist daher sehr wahrscheinlich.

Eine Vorentscheidung naht

  • Spätestens an der 1.825 USD ist mit einer Vorentscheidung zu rechnen. Hier verläuft die Abrisskante vom 19. August dieses Jahres.
  • Erst wenn auch diese Widerstandsmarke überwunden ist, hellt sich das Chartbild weiter auf und Ethereum sollte direkt in Richtung der blauen Widerstandszone durchstarten.
  • Kommt es auch an der 1.909 USD zu keiner dynamischen Kursumkehr gen Süden, werden die Bullen alles daran setzen, das Verlaufshoch vom 14. August bei 2.031 USD anzuvisieren.
  • Die Bären dürften abermals zur Stelle sein, um einen Ausbruch wie schon im August in letzter Sekunde abzuwenden.
  • Können die Bullen den Kampf jedoch für sich entscheiden, weitet sich die Erholungsbewegung unmittelbar bis in den Bereich um 2.089 USD aus.
  • Damit wäre auch das mittelfristige Kursziel bei 2.164 USD zum Greifen nah. Hier verläuft das markante Kurstief vom 24. Januar 2022, welches nun als Resist fungieren sollte.
  • Überwindet Ethereum auch diesen Resist ohne deutliche Rücksetzer, aktivieren sich die nächsten Anstiegsziele bei 2.305 USD und 2.485 USD.
  • Zeigt sich der Kryptomarkt in der Folge weiter bullish, ist auch ein direkter Anstieg bis an das 61er Fibonacci-Retracement der übergeordneten Abwärtsbewegung bei 2.538 USD vorstellbar.
  • Sodann könnte Ethereum sogar die alte Abrisskante im Bereich zwischen 2.733 USD und 2.815 USD anlaufen.
  • Dieser Bereich stellt vorerst das maximale Kursziel bis Jahresende dar.

Bearishes Szenario (Ethereum)

  • Die Bären gerieten in den letzten Tagen zunehmend ins Hintertreffen. Die Verkäuferseite muss versuchen, den Spieß zeitnah wieder zu ihren Gunsten umzudrehen.
  • Ein erster Teilerfolg wäre im Rücksetzer bis an die 1.489 USD zu sehen. Optimalerweise verhagelt das Verkäuferlager den Bullen ihren Ausbruch, in dem sie den Ether-Kurs in einem Rutsch zurück unter die 1.425 USD abverkaufen.
  • Sollte dieser Plan gelingen und Ethereum fällt nachhaltig zurück unter die Abwärtstrendlinie, steht ein Fehlausbruch zur Disposition. Dieser würde bei einem Durchbruch der Zone zwischen 1.389 USD und 1.367 USD bestätigt werden.
  • Sodann rückt die nächste relevante Zielzone zwischen 1.320 USD und 1.283 USD in den Fokus der Investoren.
  • Hier verläuft das 23 Fibonacci-Retracement der übergeordneten Kursbewegung. Insbesondere die Kursmarke von 1.283 USD müssen die Bullen zwingend verteidigen, um einen Rücksetzer zurück in die grüne Unterstützungszone zwischen 1.263 USD und 1.223 USD abzuwenden. 

Die Bullen sollten lieber zur Stelle sein

  • Wird dieser Bereich ohne nennenswerte Gegenwehr der Bullen unterboten, und auch das Verlaufstief bei 1.189 USD gibt keinen Halt, ist ein Rückfall bis in die alte Supportzone zwischen 1.062 USD und 999 USD zunehmend wahrscheinlich.
  • Dieser Unterstützungsbereich stellt, wie in den letzten Kursanalysen zu Ethereum immer wieder angesprochen, das Make-or-Break Level auf der Unterseite dar.  
  • Sollte den Bären ein Abverkauf unter die lila Unterstützungszone gelingen, weitet sich die Korrektur zunächst bis an die 935 USD aus.
  • Jedoch ist auch ein direkter Retest des Jahrestiefs bei 881 USD vorstellbar. In Anbetracht der starken Aufwärtsbewegung der letzten Tage ist vorerst nicht mit einem Rückfall unter das bisherige Jahrestief zu planen.
  • Anleger sollten Rücksetzer bis in die Zone zwischen 1.489 USD und 1.425 USD für Zukäufe nutzen.

Disclaimer: Die auf dieser Seite dargestellten Kursschätzungen stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar. Sie sind lediglich eine Einschätzung des Analysten.

Die Chartbilder wurden mithilfe von TradingView erstellt.

USD/EUR-Kurs zum Redaktionsschluss: 0,99 Euro.

Du möchtest Kryptowährungen kaufen?
Trade über 240 Kryptowährungen wie Bitcoin und Ethereum auf Phemex, der Plattform für Einsteiger als auch erfahrene Investoren.
Zum Anbieter
Die neusten Ausgaben des BTC-ECHO Magazins
Ausgabe #65 November 2022
Jahresabo
Ausgabe #64 Oktober 2022
Ausgabe #63 September 2022

Der neue BTC-ECHO Newsletter kurz & kompakt:
News, Kursziele, Wirtschaftskalender


Erhalte 10% Rabatt für Deine Newsletter-Anmeldung Der Rabattcode ist anwendbar auf das BTC-ECHO Magazin im Pro-, Halbjahres- und Jahresabo oder auf die Einzelausgaben.