Pay Me In Bitcoin El Salvador: Strike ermöglicht die Zahlung von Arbeitslöhnen in Bitcoin
Christian Stede

von Christian Stede

Am · Lesezeit: 3 Minuten

Bitcoin-Münze liegt auf Kreditkartenlesegerät

Quelle: Shutterstock

Teilen
Jetzt anhören
BTC49,450.00 $ 0.25%

Das Chivo Wallet, die wichtigste Möglichkeit für El Salvadorianer, auf Kryptowährungen zuzugreifen, hat neuerdings eine “Pay Me in Bitcoin”-Funktion. Was sagt die Bevölkerung dazu?

In Salvador geht es weiter hoch her, seitdem Bitcoin am 7. September offizielles Zahlungsmittel wurde. Die Chivo Wallet, die jeden neuen Nutzer mit einem Bonus von umgerechnet 30 US-Dollar belohnt, verbreite sich rasant in der Bevölkerung. Mittlerweile soll es mehr Wallets als Bankkonten geben. Nun hat Strike, der Partner der Regierung von El Salvador, ein neues Feature integriert. Damit haben Bürger ab sofort die Möglichkeit, ihren Lohn in Bitcoin auszahlen zu lassen. Dies ist gleichwohl nicht für alle verpflichtend. Mit der neuen Funktion namens “Pay Me in Bitcoin” können die Nutzer einen Teil oder die gesamte direkte Einzahlung in Bitcoin erhalten, ohne dass eine Transaktionsgebühr anfällt. 

Heute kann jeder mit einem Strike-Konto, unabhängig von seinem Arbeitgeber, seinen Lohn in Bitcoin erhalten

, schrieb Strike-CEO Jack Mallers in einer Ankündigung. Mallers Statement kommt im Grunde einem Essay gleich. Er lässt sich darin weiter über die Vorzüge von Kryptowährungen und die Nachteile von Fiatgeld aus. Einen der großen Vorteile von Bitcoin gegenüber dem US-Dollar sieht er im Schutz vor Inflation:

Bitcoin ist der knappste Vermögenswert aller Zeiten, unendlich teilbar, einfach zu verifizieren, kann mit Lichtgeschwindigkeit transportiert werden und mit nur einem Speichermedium sicher verwahrt werden. Bitcoin ist das perfekteste Geld aller Zeiten, weil wir es so gebaut haben. Er wurde absichtlich so entwickelt, dass er die Ineffizienzen des bisherigen Geldes beseitigt und seine wichtigsten Eigenschaften optimiert, nämlich die Speicherung von Werten.

Strike CEO Jack Mallers

Ob sich die Bevölkerung in El Salvador von den Argumenten Mallers überzeugen lässt, bleibt abzuwarten. Das Ergebnis einer frühen Umfrage deutete eher darauf hin, dass die doch recht große Ablehnung eher auf Unkenntnis über die Kryptowährung beruht.


Buterin kritisiert Vorgehensweise in El Salvador

Einer ähnlichen Meinung ist auch der Ethereum-Gründer Vitalik Buterin. Er meint, dass Gesetz sei zu früh in Kraft getreten. In einem Reddit-Forum merkt Buterin an, zwischen der Verabschiedung und der Gültigkeit hätten nur drei Monate gelegen. 

Diese Taktik, Millionen von Menschen in El Salvador gleichzeitig mit BTC zu versorgen, ohne sie vorher aufzuklären, ist rücksichtslos und birgt das Risiko, dass eine große Anzahl unschuldiger Menschen gehackt oder betrogen wird.”

Vitalik Buterin via Reddit

Auch US-Börse Coinbase hat kürzlich die Funktion “Get Paid in Crypto” vorgestellt. Anders als Strike ermöglich sie aber direkte Einzahlungen auch in anderen Kryptowährungen außer Bitcoin. 



Teilen
Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail
Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise
Das führende Bitcoin & Blockchain Szene Magazin

In Print und Digital verfügbar

Neue Investmentchancen verstehen und ergreifen

Jeden Monat über 70 Seiten Insights, Analysen, KnowHow

Gratis Prämie im Jahresabo

24 Karat vergoldete Bitcoin Münze

BTC-ACADEMY