Zum Inhalt springen

Bildung dank Blockchain El Salvador: Bukele nutzt Bitcoin-Gewinne für 20 neue Schulen

El Salvador baut 20 Schulen mit dem Überschuss aus dem Bitcoin Trust, dessen Bestand derzeit 1.120 BTC enthält und Gewinne abwirft.

Christian Stede
 |  Lesezeit: 2 Minuten
Teilen
Schule in El Salvador

Beitragsbild: Shutterstock

Die Regierung El Salvadors startet ihr nächstes Bitcoin-bezogenes Projekt. Diesmal geht es jedoch nicht etwa um neue Bitcoin-Geldautomaten oder neue geschenkte Bitcoin für Chivo-Nutzer, wie man meinen könnte, sondern um den Bau von Schulen. Die Finanzierung dieser soll von den Gewinnen kommen, die das Land mit dem digitalen Asset Nr. 1 erzielt hat. Präsident Nayib Bukele möchte das staatliche Bitcoin-Treuhandkonto dafür nutzen, wie er in einem Tweet vom 2. November ankündigte.

Der Präsident El Salvadors sagte laut lokalen Medienberichten, dass weitere Arbeiten zum Wohle des Volkes durchgeführt werden sollten. Die Steuereinnahmen würden jedoch nicht angerührt werden, heißt es. Die Mittel stammten stattdessen aus dem Fundus des neuen Bitcoin-Gesetzes. Nayib Bukele lässt diese Gelegenheit nicht aus, gegen die Opposition zu wettern, die sich gegen das Gesetz gestemmt habe. 

“Wenn wir etwas tun, beschweren sie sich, wenn wir es nicht tun, beschweren sie sich auch”, so sein Wortlaut.

El Salvador kommt BTC-Kursentwicklung zugute

In der Tat ist Bukele im eigenen Land nicht nur wegen des neuen Bitcoin-Gesetzes alles andere als unumstritten. Kritiker werfen ihm sogar vor, im Stile eines Diktators zu agieren. Er nahm den Vorwurf auf und behauptete von sich, der “coolste Diktator der Welt” zu sein. Den Berichten zufolge soll der Bau der 20 neuen Schulen auch dazu dienen, die Kenntnisse der Bevölkerung über Kryptowährungen im Allgemeinen und Bitcoin im Speziellen zu erweitern. Insgesamt sind sogar 400 neue Schulen als Teil des Programms “Meine neue Schule” (Mi Nueva Escuela) geplant. Im Oktober 2020 genehmigte die zentralamerikanische Bank für wirtschaftliche Integration (CABEI) die Finanzierung von 200 Millionen US-Dollar für El Salvador, um die Bildungsexpansion voranzubringen.

Es ist nicht das erste Mal, dass El Salvadors Präsident Bukele die Bitcoin-Gewinne für einen guten Zweck einsetzen möchte. Im Oktober 2021 ließ er verlauten, dass vier Millionen US-Dollar der Bitcoin-Erträge für den Bau einer Tierklinik in der salvadorianischen Hauptstadt San Salvador verwendet werden. Die BTC-Kursentwicklung der letzten Wochen kommt diesen Plänen natürlich zugute. Mit El Salvador BTC existiert ein Twitter-Feed, der die Bitcoin-Käufe des Landes verfolgt. Demzufolge machte das Land bisher 12 Millionen US-Dollar Gewinn, basierend auf einem durchschnittlichen Kaufpreis von 53.062 US-Dollar.

Alles rundum das Thema Bitcoin-Adaption in Lateinamerika, könnt ihr in unserem Newsticker nachlesen.

Du bist auf der Suche nach dem richtigen Hardware-Wallet?
Im BTC-ECHO-Ratgeber zeigen wir dir die besten Anbieter für die sichere Verwahrung von Kryptowährungen.
Zum Ratgeber
Die neusten Ausgaben des BTC-ECHO Magazins
Ausgabe #61 Juli 2022
BTC-ECHO Magazin – Jahresabo
Ausgabe #60 Juni 2022
Ausgabe #59 Mai 2022
Du möchtest aktuelle News?

Melde dich bei unserem Newsletter an, um auf dem aktuellen Stand zu sein.