Zum Inhalt springen

99 Prozent im Minus  Dogecoin-Fake entpuppt sich als Rug Pull

Der Memecoin-Hype um Dogecoin hat viele Trittbrettfahrer hervorgebracht – einige sind schlicht Betrug.

Moritz Draht
 |  Lesezeit: 2 Minuten
Teilen
Ein bissiger Shiba Inu

Beitragsbild: Shutterstock

Dogemoon, Dogelon Mars, Dogefather, Dogeking und für Brauseliebhaber Dogecola oder Dogepepsi: Der Rattenschwanz, der sich an Dogecoin, den beliebten Memecoin mit dem knuffigen Shiba-Inu-Konterfei, hängt, ist nicht nur lang. Für Anleger kann ein großes Risiko ausgehen. Hinter den Projekten sitzen oftmals ausgefuchste Betrüger. Jüngstes Beispiel: Teddy Doge.

Dogecoin-Ableger als Scam entlarvt

Der Name hätte es schon erahnen lassen können, spätestens jetzt ist aber klar: Mit Teddy Doge wurde ein weiterer Scam-Coin geschaffen, mit dem Leuten das Geld aus der Tasche gezogen und praktisch direkt in die Wallet der Drahtzieher übertragen wurde.

Die Kryptowährung hat sich als klassischer Rug Pull entpuppt, wie PeckShieldAlert über Twitter mitteilte. Der oder die Entwickler hätte demnach “den Contract eingesetzt und eine große Menge an Teddy transferiert, um dann den Preis zu pumpen und zu dumpen”. Inzwischen liegt der Token 99 Prozent im Minus.

Ein lohnendes Geschäft: Der Betrüger hat sich laut der Blockchain-Sicherheitsfirma um 10.000 BNB-Token – umgerechnet 2,5 Millionen US-Dollar – sowie zwei Millionen US-Dollar im Stablecoin BUSD bereichert.

Was sind Rug Pulls?

Hacks, Exploits, Phishing: Betrüger haben kreative Methoden entwickelt, um sich mit Investorengeldern aus dem Staub zu machen. Besonders kreativ sind Rug Pulls zwar nicht, dafür umso lukrativer.

Rug Pulls verlaufen meist nach demselben Schema. Betrüger entwickeln einen Token, listen ihn auf einer der dezentralen Börsen (DEXs), garnieren ihn mit einem schicken Namen – gerne aus dem Meme-Kosmos – veröffentlichen nichtssagende Whitepaper, häufig aus anderen zusammengesetzt, pushen den Coin über die sozialen Kanäle und ziehen abschließend Gelder aus den Liquiditätspools. Die Kurse brechen dann kurzerhand ein. Zurück bleiben geprellte Anleger.

Aufgrund mangelnder Regularien scheint der DeFi-Markt (decentralized Finance) besonders anfällig für Rug Pulls. Hinzu kommt, dass die Entwicklung standardisierter Token kaum mehr mit Aufwand oder technischem Vorwissen verbunden ist.

Kein Einzelfall

Gleiche Masche, anderer Coin: Im April wurde der Dogecoin-Klon DogeMother ebenfalls als Rug Pull entlarvt. Auch bei DogeMother brach der Kurs nach kurzem Pump in sich zusammen.

Du möchtest Dogecoin (DOGE) kaufen?
Das ist unter anderem via eToro möglich. eToro bietet Investoren, von Anfängern bis zu Experten, ein umfassendes Krypto-Trading-Erlebnis auf einer leistungsstarken und dabei benutzerfreundlichen Plattform. Wir haben eToro unter die Lupe genommen.
Zum eToro Test
Die neusten Ausgaben des BTC-ECHO Magazins
BTC-ECHO Magazin – Jahresabo
Ausgabe #62 August 2022
Ausgabe #61 Juli 2022
Ausgabe #60 Juni 2022
10% Rabatt
für Deine Newsletter-Anmeldung

Melde dich bei unserem Newsletter an, um auf dem aktuellen Stand zu sein.