Zum Inhalt springen

Diplomatie 3.0 Barbados eröffnet Botschaft im Metaverse

Der karibische Staat Barbados arbeitet mit mehreren Metaverse-Unternehmen zusammen, um digitales souveränes Land zu schaffen. Aber einige Fragen bleiben zunächst offen.

Christian Stede
 |  Lesezeit: 2 Minuten
Teilen
Hand öffnet Tür

Beitragsbild: Shutterstock

Mit Barbados hat es das erste Land der Welt zu einer eigenen Botschaft im Metaverse gebracht. Das barbadische Ministerium für auswärtige Angelegenheiten und Außenhandel unterzeichnete am Sonntag eine entsprechende Vereinbarung mit Decentraland. Decentraland ist eine Virtual-Reality-Plattform, die auf der Ethereum-Blockchain basiert und mit virtuellen Grundstücken handelt. Laut einer von CoinDesk zitierten Pressemitteilung ist Barbados auch dabei, Vereinbarungen mit Somnium Space, SuperWorld und anderen Metaverse-Plattformen abzuschließen.

Was das konkret heißt, ist im Moment allerdings noch kaum abzusehen. Die Pressemitteilung räumt zwar offen ein, dass “die meisten Details [über das Projekt] noch nicht bekannt gegeben wurden“. Im selben Atemzug versucht sie jedoch, eine “Metaverse-Botschaft” zu definieren:

Die Metaverse-Botschaft von Barbados wird im Zentrum von Aktivitäten stehen, die das Wachstum stärkerer bilateraler Beziehungen mit Regierungen weltweit fördern sollen. Neben e-konsularischen Diensten wird die Botschaft alle Metawelten als Geste der diplomatischen Vereinheitlichung zwischen Technologieplattformen verbinden.

Mit der Eröffnung der Botschaft, die für Januar geplant ist, wird Barbados das erste Land der Welt sein, das digitales souveränes Land anerkennt. Das Ministerium für auswärtige Angelegenheiten, das Ministerium für Wissenschaft und Technologie und viele andere Regierungsstellen haben die Pläne “mehrere Monate lang geprüft”, so H.E. Gabriel Abed, der Botschafter von Barbados in den Vereinigten Arabischen Emiraten.

Abed deutete auch an, dass die Botschaften als Ausgangspunkt für ehrgeizigere Wirtschaftspläne in den virtuellen Welten dienen könnten. Er fügte hinzu, dass dass die Regierung plane, ein so genanntes “E-Visum” auszustellen. Aber ist ein solches “E-Visum” nur für Reisen innerhalb des Metaversums gedacht oder gilt es auch für das echte Barbados? Wer braucht ein solches Visum und wer bekommt es? Das sind derweil noch die spannenden Fragen. 

Steuererklärung für Kryptowährungen leicht gemacht
Wir zeigen dir im BTC-ECHO-Ratgeber die besten Tools für die automatische und kinderleichte Erstellung von Krypto-Steuerberichten.
Zum Ratgeber
Die neusten Ausgaben des BTC-ECHO Magazins
Ausgabe #61 Juli 2022
BTC-ECHO Magazin – Jahresabo
Ausgabe #60 Juni 2022
Ausgabe #59 Mai 2022
Du möchtest aktuelle News?

Melde dich bei unserem Newsletter an, um auf dem aktuellen Stand zu sein.