Dominoeffekte? Diese drei Börsen hegen Shiba-Pläne
Marlene Müller

von Marlene Müller

Am · Lesezeit: 3 Minuten

nach links oben schielender Shiba Inu

Quelle: Shutterstock

Teilen
Jetzt anhören
BTC54,013.00 $ -1.56%

Der Memecoin Shiba Inu (SHIB) soll in Zukunft wohl auch bei Kraken, Gemini und CoinDCX gelistet werden. Wie steht es um die Aufführung?

Viele potenzielle Anleger:innen blicken dieser Tage wohl auf die jeweiligen Krypto-Handelsplattformen ihres Vertrauens – in der Hoffnung, bald SHIB kaufen zu können. Während die Shiba Community noch versucht, Robinhood zu überzeugen, haben Gemini und CoinDCX das Listing des vermeintlichen “Dogecoin Killers” bereits bekannt gegeben. Kraken macht es derweil besonders spannend. Ein Überblick über den aktuellen Status im Folgenden:


1. Gemini und Shiba Inu haben sich bereits vereint

Helle Begeisterung bei der Shiba Community, denn am 12. November gab die Kryptowährungsbörse Gemini mittels eines Blogpostings bekannt, “neue DeFi, Metaverse-, Infrastruktur und Datenmanagement-Token” eingeführt zu haben. Unter den Token-Neulingen sind neben SHIB nun auch die folgenden:

2. Indisches Unicorn CoinDCX ebenfalls im SHIB-Modus

Auch das indische Unicorn CoinDCX hat in der vergangenen Woche bekannt geben, dass das Angebot, mit Shiba Inu Coins zu handeln, nun auch auf private Kund:innen ausgedehnt werde. Vorher konnten mit SHIB nur Personen handeln, die den zu Zugang CoinDCX Pro bezahlten – also vor allem Profi-Trader und institutionelle Investoren.

Bei CoinDCX handelt es sich nach eigener Aussage um “Indiens größte und sicherste Kryptohandelsbörse”. Der Website nach würde die Plattform aktuell über sechs Millionen Nutzer:innen zahlen. Insgesamt seien über CoinDCX Kryptowährungen im Wert von über 75 Milliarden Indische Rupie gekauft worden. Das sind zum Zeitpunkt des Schreibens 879.636.743,25 Euro. Das Unternehmen ist dabei eines von 25 indischen Unicorns, das darüber hinaus zurzeit noch stark wächst.

3. Kraken lässt Anleger:innen hoffen

Der Produkt-Leiter der Kraken-Börse, Brian Hoffmann, sorgt seit Anfang November für Aufregung. Zunächst hieß es, dass er SHIB am 2. November auf Kraken ergänzen möchte, sofern ein Kraken-Post mehr als 2.000 Likes erhalte. Dann ruderte das Team jedoch zurück und erklärte, dass noch “mehr Arbeit” erledigt werden müsste, bevor es zu einem Listing kommen könnte.


Am 15. November postete Hoffmann ein mittlerweile wieder gelöschtes Video eines Shiba-Inu-Hundes am Laptop mit dem Kommentar “Feeling good about the upcoming week”. Die Shiba-Community zeigt sich mittlerweile mitunter verärgert und wirft der Krypto-Börse vor, die “Shiba-Army” zu instrumentalisieren und zur Steigerung des Engagements auf der Seite zu verwenden.

Zumindest die Kurse wurden von den Neuigkeiten auf eine Achterbahnfahrt geschickt. Nachdem es Ende Oktober ordentlich nach oben gegangen war, stürzte der Kurs vom 2. bis 4. November um über 30 Prozent ab. Dieser Sturzflug kam zur selben Zeit, zu der Hoffmann seinen Ankündigungen nicht nachkam, den Shiba Inu Coin bei Kraken zu listen.

Shiba Inu Kurs seit 16. Oktober

4. Robinhood hält sich bedeckt

Robinhood, die E-Trading Plattform aus Kalifornien, reagierte bislang noch nicht auf die Forderungen seitens der Fanbase, Shiba Inu auf der Plattform zum Handel freizugeben. Bislang wurden in einer Petition über eine halbe Million Unterschriften gesammelt. Dabei lautet der Antrag aus dem Mai dieses Jahres:

Mit dieser Petition möchten wir Robinhood bitten, den Shiba Inu Coin zum Handel anzubieten.

Dogecoin war ein großer Erfolg für Robinhood und seine Investoren. Wir haben alle die Fahrt genossen. Shiba Inu ist ein ähnlicher Meme-Coin mit echtem Potenzial, bis 2.000 Prozent in den letzten Wochen! Er gewinnt jeden Tag an Boden. Shiba wurde gerade auf Binance gelistet, und seine Dynamik wächst von Stunde zu Stunde.  Die Hälfte der Fragen in Handelsforen lautet: “Wie kann ich Shiba kaufen?” Ermutigen wir Robinhood, als erster traditioneller Broker auf diesen Zug aufzuspringen!  Ich danke Ihnen.

Tristan Luke, Petitionsgründer auf change.org

Bleibt abzuwarten, ob Robinhood dem Druck der Anleger:innen nachgeben wird.


Teilen
Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail
Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise

Magazin Ausgabe 11/2021

Das führende Bitcoin & Blockchain Szene Magazin

In Print und Digital verfügbar

Neue Investmentchancen verstehen und ergreifen

Jeden Monat über 60 Seiten Insights, Analysen, KnowHow

Gratis Prämie im Jahresabo

24 Karat vergoldete Bitcoin Münze

BTC-ACADEMY