Zum Inhalt springen

Alles im Blick Die wichtigsten Krypto-News der Woche

Gerüchte um Apples Metaverse-Debüt, SEC lehnt erneut einen Bitcoin Spot ETF ab und Facebook verkauft Diem. Das sind die wichtigsten News der Woche.

Marlen Kremer
 |  Lesezeit: 3 Minuten
Teilen
Ethereum Cappuccino

Beitragsbild: Shutterstock

| Ein Ethereum-Miner stellt sich mit einer Hard Fork gegen den bevorstehenden Merge.

Eine weitere aufregende Woche im Krypto-Space neigt sich dem Ende. Die wichtigsten Ereignisse um Bitcoin und Co. kompakt im Überblick.

Plant Apple sein Metaverse-Debüt?

Als der iPhone-Hersteller seine jüngsten Quartalszahlen verkündet, lässt der Apple-CEO Tim Cook die Krypto-Gerüchteküche ordentlich brodeln. Als ihn nämlich eine Investorin nach dem Metaverse fragt, betont der 61-Jährige, dass Apple ein Innovationsunternehmen sei.

Zudem sprach er dem Bereich der Augmented Reality (AR) große Chancen zu, und kommentierte, dass Apple ein “großes Potenzial” darin sehe und “entsprechend investieren” würde.

Mehr Informationen zu den Apple-Quartalsergebnissen könnt ihr hier nachlesen.

SEC lehnt weiteres Bitcoin Spot ETF ab

Es ist und bleibt ein leidiges Thema, das keinen mehr so richtig überrascht. Die US-Börsenaufsicht SEC ist auf einem regelrechten Ablehnungs-Kurs, wenn es um Bitcoin Spot ETFs geht.

So gehört nun auch der Fidelity Wise Origin Bitcoin Trust spot exchange-traded fund zu der Gruppe der abgelehnten Kandidaten. Indes war der Asset-Manager mit dem Börsenfond in Kanada bereits erfolgreich.

Mehr Details zur Entscheidung der SEC findet ihr hier.

Facebook trennt sich von Diem

Mark Zuckerbergs Stablecoin-Projekt stieß lange auf sehr harte Kritik aus den Reihen weltweiter Regulatoren. Nun machte der Meta-CEO mit seinem Vorhaben Schluss.

Die in 2019 gegründete Diem Association wurde laut Insiderquellen des Wall Street Journals an Silvergate Capital verkauft. Die kalifornische Bank mit Krypto-Kundenstamm lässt sich dies etwa 200 Millionen US-Dollar kosten.

Mehr zum Thema Diem erfahrt ihr hier.

Teslas Bitcoin-Bestände unverändert

Während der Verkündung der jüngsten Quartalsergebnisse übertraf der Autohersteller die Erwartungen der Investoren in vielerlei Hinsichten. Tesla verzeichnete einen Rekordgewinn von über 5 Milliarden US-Dollar.

Derweil gibt es in der Bilanz in Sachen Krypto keine Ausreißer. Die Bitcoin-Bestände des E-Autobauers sind nämlich unverändert geblieben und erreichen einen Wert von etwa 1,26 Milliarden US-Dollar.

Zu weiteren Informationen über die Quartalsergebnisse von Tesla geht es hier entlang.

Fed plant Zinswende ab März

Fed-Chef Jerome Powell verkündete in der vergangenen Woche, den geldpolitischen Schlüsselsatz bald schrittweise anheben zu wollen. Damit möchte man der herben Inflationsentwicklung in den USA entgegensteuern.

Die Teuerungsrate liegt derzeit bei über 7 Prozent und damit höher als in den letzten vier Jahrzehnten. Während die Federal Reserve den Schritt erst vor Kurzem angekündigt hatte, folgte am Mittwochabend die finale Entscheidung.

Du möchtest Shiba Inu (SHIB) kaufen?
Das ist unter anderem via eToro möglich. eToro bietet Investoren, von Anfängern bis zu Experten, ein umfassendes Krypto-Trading-Erlebnis auf einer leistungsstarken und dabei benutzerfreundlichen Plattform. Wir haben eToro unter die Lupe genommen.
Zum eToro Test
Die neusten Ausgaben des BTC-ECHO Magazins
Ausgabe #64 Oktober 2022
BTC-ECHO Magazin – Jahresabo
Ausgabe #63 September 2022
Ausgabe #62 August 2022
10% Rabatt
für Deine Newsletter-Anmeldung

Melde dich bei unserem Newsletter an, um auf dem aktuellen Stand zu sein. Der Rabattcode ist anwendbar auf das BTC-ECHO Magazin im Flexabo, Jahresabo oder auf die Einzelausgabe.