Alles im Blick Das sind die 5 wichtigsten Krypto-News der Woche

Ripple will eigenen Stablecoin launche, Binance stellt den Handel mit Ordinals ein und Tether kauft weiter fleißig Bitcoin. Die Krypto-News der Woche.

Daniel Hoppmann
Teilen
Krypto-News

Beitragsbild: Shutterstock

| Die wichtigsten Krypto-News der vergangenen Woche im Schnelldurchlauf

Eine weitere aufregende Woche im Krypto-Space neigt sich dem Ende. Die wichtigsten Ereignisse um Bitcoin, Ethereum und Co. kompakt im Überblick.

Ripple will eigenen Stablecoin launchen

Ripple steigt in das Stablecoin-Geschäft ein. Wenig überraschend handelt es sich um einen US-Dollar-denominierten Stablecoin. Dieser soll 1:1 mit entsprechenden Fiat-Reserven sowie über kurzlaufende US-Staatsanleihen und andere Barmittel abgesichert werden. Der Launch ist im Laufe des Jahres auf der Ethereum- und XRP-Blockchain vorgesehen.

Allgemein spaltet Ripple die Gemüter der Krypto-Community. Ob das Projekt noch tragfähig ist, lest ihr hier: Ripple (XRP): Ist seine Zeit abgelaufen oder kommt jetzt das große Comeback?

Binance stellt Handel mit Ordinals ein

Zum 18. April wird Binance den Handel mit Bitcoin Ordinals einstellen. Zur Begründung teilte die Krypto-Börse mit, “das Produktangebot auf dem Binance NFT Marketplace rationalisieren” zu wollen. Nutzer müssen die Bitcoin NFTs vom Binance NFT Marketplace über das Bitcoin-Netzwerk vor dem 18. Mai abheben.

Was hinter den Bitcoin Ordinals steckt, lest ihr hier: Wird Bitcoin zur größten NFT-Plattform im Krypto-Space?

Memecoins fahren die höchsten Krypto-Gewinne ein

RWA, AI oder DePIN: Zum Krypto-Markt sind in den vergangenen Monaten einige neue Trends dazugestoßen. So lukrativ wie der Hype um Memecoins war aber keiner von ihnen. 1.312 Prozent Rendite warfen die nach Marktkapitalisierung zehn größten Spaßwährungen im Schnitt in den ersten drei Monaten ab, wie aus einem Bericht von Coingecko hervorgeht. Die höchste Rendite erzielte demnach der Memecoin BRETT: 7.727 Prozent. Dahinter folgt dogwifhat mit 2.721 Prozent.

Wie du frühzeitig einen Memecoin mit Potenzial erkennen kannst, liest du hier: Memecoin Guide: Eine Strategie, um den nächsten Pepe oder Bonk zu finden

Tether wird zum Bitcoin-Wal

Im ersten Quartal 2024 hat Tether 8.888 zusätzliche Bitcoin (BTC) im Gegenwert von 627 Millionen US-Dollar (USD) gekauft. Damit steigt der Anbieter des Stablecoins USDT zum siebtgrößten Bitcoin-Wal der Welt auf. Aktuell hält Tether 75.354 BTC im Gegenwert von etwa 5 Milliarden US-Dollar.

Scams auf Base seit Jahresanfang gestiegen

Base hebt ab: mehr Nutzer, mehr Handelsvolumen, mehr Coins, mehr Geld und leider auch mehr Betrüger, die die Blockchain für ihre Zwecke ausnutzen. Im ersten Quartal stieg die Zahl der Scams auf der Blockchain um 1.900 Prozent im Vergleich zum Januar 2024. Ein Grund dafür: der Hype um Memecoins.

Auf Base wird oft auch davor gewarnt, in noch unbekannte und unsichere Projekte zu investieren. So erhalten Nutzer Warnmeldungen bei auffälligen Transaktionen. Allgemein wird Base aber immer beliebter. Wie du davon profitieren kannst, liest du hier: Base: Wie man vom Aufstieg der Coinbase Blockchain profitieren kann

Du möchtest Kryptowährungen kaufen?
Wir zeigen dir die besten Anbieter für den Kauf und Verkauf von Kryptowährungen wie Bitcoin, Ethereum, Solana & Co. In unserem Vergleichsportal findest du den für dich passenden Anbieter.
Zum Anbietervergleich