Brave New World Investments ermöglicht Investitionen in den iranischen Aktienmarkt
Alina Ley

von Alina Ley

Am · Lesezeit: 2 Minuten

IRAN, Flag, Canvas Flag

Quelle: © bilalulker - Fotolia.com

Teilen
BTC63,501.00 $ 2.51%

Die Investmentgesellschaft Brave New World Investments (BNWI) nutzt Bitcoin, um den Handel mit iranischen Aktien zu erleichtern.

Bitcoin ist eine der vielversprechendsten Erfindungen in Hinblick auf die Humanität in der heutigen Zeit. Die umfassenden und dezentralen Eigenschaften von Bitcoin ermöglichen es geografische Grenzen und politische Differenzen zu durchbrechen, um auf diese Weise eine offene Wirtschaft zu schaffen. Die schwedische Investmentgesellschaft Brave New World Investments möchte genau dies erreichen, indem es die vielseitige Kryptowährung einsetzt.


Unternehmensgründung

Gegründet wurde das Unternehmen von Mairtin O’Duinnin und Mikael Johansson. Brave New World Investments verfolgt das Ziel, Investoren die Möglichkeit zu bieten, Märkte zu erreichen, die andernfalls aus politischen Gründen unberührt bleiben. Mit Hilfe dieses Unternehmens ist es Investoren, vor allem aus Europa, möglich in den iranischen Markt zu investieren.

Geschäftsmodell des Unternehmens

Das Geschäftsmodell des Unternehmens basiert vollständig auf Bitcoin. BNWI akzeptiert die Kryptowährung und konvertiert Bitcoin in die iranische Währung Rial. Es handelt sich dabei um das gesetzliche Zahlungsmittel der islamischen Republik Iran, mit dem Investitionen an der Tehran Stock Exchange getätigt werden. Die Gegebenheiten in Schweden führten dazu, dass sich das Unternehmen dazu entschloss das gesamte Geschäft auf Bitcoin hin auszurichten und auf diese Weise ihre schwedischen Geschäftsbeziehungen nicht zu gefährden.

Auf ihrer Webseite wirbt das Unternehmen damit, alle regulatorischen Bedingungen inkl. der Anti-Geldwäsche Richtlinien zu erfüllen. Durch BNWI ist es sowohl europäischen Aktionären, Mitgliedern der Bitcoin-Community, als auch persischen Angel Investors möglich, ein Portfolio an iranischen Aktien zu managen.


Neue Investitionsmöglichkeiten

Diese Investitionsmöglichkeiten sind umso attraktiver seit dem die USA die Sanktionen gegen das Land gemindert haben. Ein Rückgang der verhängten Sanktionen eröffnet den internationalen Märkten einen Zugang zu iranischen Unternehmen. Möglicherweise wird es einen größeren Kapitalfluss in den Iran geben und frühen Investoren gute Renditen bringen.

BNWI verfügt über ein iranisches Bankkonto um die Beteiligung an Investitionen zu erleichtern. Es bestehen keine Sanktionen zwischen dem Iran und der Europäischen Union sowie Schweden, sodass solche Geschäftsvorgänge rechtmäßig sind.

BTC-Echo

Englische Originalversion von Gautham via NEWSBTC


Teilen
Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail
Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise
Das führende Bitcoin & Blockchain Szene Magazin

In Print und Digital verfügbar

Neue Investmentchancen verstehen und ergreifen

Jeden Monat über 60 Seiten Insights, Analysen, KnowHow

Gratis Prämie im Jahresabo

24 Karat vergoldete Bitcoin Münze

BTC-ACADEMY