Zum Inhalt springen

Arthur Hayes BitMEX-Gründer: “Solana und Co. haben keine Chance gegen Ethereum”

Der Ex-CEO der Krypto-Börse BitMEX setzt große Hoffnungen in Ethereum und ist überzeugt, dass Konkurrenten wie Solana, Cardano und Co. ETH niemals überholen werden.

Leon Waidmann
 | 
Teilen
Ethereum

Beitragsbild: Shutterstock

Geht es nach dem Mitgründer der Krypto-Börse BitMEX Arthur Hayes, dann deutet derzeit vieles darauf hin, dass Solana, Cardano und Co. niemals Ethereum als Platzhirsch des Smart-Contract-Space ablösen werden.

In einem Interview mit Crypto Banter sprach Hayes, der in der Krypto-Szene schon häufig für Schlagzeilen gesorgt hat, über die aktuelle Lage am Markt und erklärte, warum er so überzeugt von Ethereum ist. Denn seiner Meinung nach haben Ethereum-Konkurrenten zwar das Potenzial, sich in den nächsten Jahren gut zu entwickeln.

Doch auf lange Sicht sei es laut Hayes unwahrscheinlich, dass Ethereum von anderen Smart-Contract-Plattformen abgelöst wird.

Warum ist Arthur Hayes bullish auf Ethereum?

Einer der Hauptgründe, warum Hayes so bullish auf ETH ist, ist die gigantische Entwickler-Community, die hinter der Smart-Contract-Plattform steht. Diese sei im Vergleich zu Cardano, Solana und anderen Layer-1-Blockchains derart riesig, dass auch in absehbarer Zukunft der größte Teil der Innovation im Smart-Contract-Space im Ethereum-Ökosystem stattfinden werde, so Hayes.

Eigenschaften wie Transaktionen pro Sekunde (TPS), also der Transaktionsdurchsatz, den eine Blockchain abwickeln kann, seien deutlich weniger wichtig für den langfristigen Erfolg einer Smart-Contract-Plattform.

Es basiert nicht alles auf Transaktionen pro Sekunde oder […] dem anderen Zeug. Es geht um das Talent der Entwickler. Ethereum hat ein paar Tausend Entwickler. Die nächste Blockchain hat vielleicht ein paar hundert.

Arthur Hayes, Ex-CEO von Bitmex

Darüber hinaus glaubt Hayes, dass die meisten Layer-1-Blockchains lediglich ETH-Anwendungen kopieren würden, echte Innovation aber kaum stattfinde.

In der Vergangenheit hätte das zwar funktioniert, aber mit der Zeit würden immer mehr Investoren begreifen, dass das allein nicht ausreicht, um sich langfristig am Krypto-Markt durchzusetzen.

Was sagen die Daten?

Was die Anzahl der Entwickler angeht, hat Hayes nicht unrecht. Insgesamt 1.900 Entwickler sind derzeit im Durchschnitt jede Woche aktiv an der Entwicklung des Ethereum-Ökosystems beteiligt. Bei Polkadot sind es 886, bei Cosmos 497, bei Solana 401 und bei Bitcoin lediglich 322.

Ethereum

Entwickleraktivität
Blockchain-Entwickleraktivität. Quelle: https://www.gokustats.xyz/developers

Anders sieht es im Bereich DeFi und NFTs aus. ETH besitzt mit über 31,6 Milliarden US-Dollar das mit Abstand größte DeFi-Ökosystem des Krypto-Space und ist für rund 58,17 Prozent aller Gelder in DeFi verantwortlich.

Total Value Locked nach Blockchain
Total Value Locked in Prozent nach Blockchain. Quelle: https://defillama.com/chains

Im Laufe der Jahre hat Ethereum jedoch Marktanteile in DeFi verloren. Im August 2020 war das Smart-Contract-Schwergewicht noch für rund 95 Prozent des gesamten Kapitals in DeFi verantwortlich.

Total Value Locked im zeitlichen Verlauf
Total Value Locked im zeitlichen Verlauf nach Prozent. Quelle: https://defillama.com/chains

Schaut man sich jedoch den Trend seit Mai 2022 an und addiert den TVL-Anteil verschiedener Ethereum-Layer-2-Plattformen, dann konnte Ethereum seinen Vorsprung im DeFi-Space in den letzten Monaten erneut ausbauen.

Anders sieht es jedoch im NFT-Sektor aus. Hier ist Ether zwar ebenfalls für 65 Prozent des gesamten Marktes verantwortlich, aber insbesondere Solana konnte im letzten Quartal seinen Marktanteil deutlich ausbauen – laut Binance um 13 Prozent.

Binance Marktbericht
Binance Q3 Marktbericht. Quelle: https://research.binance.com/en/analysis/3q22-market-pulse

Mehr dazu im folgenden Artikel:

Du möchtest Kryptowährungen kaufen?
Trade über 240 Kryptowährungen wie Bitcoin und Ethereum auf Phemex, der Plattform für Einsteiger als auch erfahrene Investoren.
Zum Anbieter
Die neusten Ausgaben des BTC-ECHO Magazins
Ausgabe #65 November 2022
Jahresabo
Ausgabe #64 Oktober 2022
Ausgabe #63 September 2022

Der neue BTC-ECHO Newsletter kurz & kompakt:
News, Kursziele, Wirtschaftskalender


Erhalte 10% Rabatt für Deine Newsletter-Anmeldung Der Rabattcode ist anwendbar auf das BTC-ECHO Magazin im Pro-, Halbjahres- und Jahresabo oder auf die Einzelausgaben.