Gesamtmarktanalyse Bitcoin startet bullish in die neue Woche, Altcoins verlieren den Anschluss
Stefan Lübeck

von Stefan Lübeck

Am · Lesezeit: 8 Minuten

Bitcoin-Kurs Analyse

Quelle: Shutterstock

Teilen
Jetzt anhören
BTC41,448.00 $ 0.04%

Die Krypto-Leitwährung Bitcoin (BTC) kann angetrieben von einem neuen Tweet seitens Elon Musk in den letzten 24 Handelsstunden spürbar an Wert zulegen. Zwar profitieren auch die Altcoins von dieser Entwicklung, fallen gegenüber Bitcoin (BTC) aber deutlich zurück.

Noch zu Beginn der Woche wirkte Bitcoin (BTC) deutlich unter Druck, konnte einen Absturz aus der Seitwärtsrange unter 31.000 USD jedoch abwenden und zu Wochenschluss dann sogar spürbar zulegen. Abermals ist es ein Tweet von Tesla Gründer Elon Musk, den Anleger für Einstiege nutzten. Damit handelt Bitcoin mit 40.400 USD abermals im Bereich der Oberkante seiner Seitwärtsrange. Kurz vor Wochenschluss können sich auch viele Altcoins etwas von ihren Tiefs lösen und Kursabschläge begrenzen. Sollte es Bitcoin gelingen, den positiven Schwung der letzten Handelsstunden in der neuen Handelswoche auszubauen, wäre dies ein wichtiger erster Schritt in Richtung nachhaltiger Gesamtmarktstabilisierung.   


Beste Kursentwicklung unter den Top-10 Altcoins:

Litecoin (LTC)

Kursanalyse Litecoin (LTC) KW23
Kursanalyse auf Basis des Wertepaares  LTC/USD auf Binance

Litecoin kann sich nach mehreren bearishen Wochen der positiven Kursentwicklung des großen Bruders Bitcoin anschließen. Im Gegensatz zu den anderen Top 10 Altcoins behauptet sich der LTC-Kurs verhältnismäßig gut. Auf Wochensicht verzeichnet Litecoin lediglich einen Kursabschlag von vier Prozentpunkten auf aktuell 171 US-Dollar.  

Bullishe Variante (Litecoin)

Trotz seiner relativen Outperfomance schaffte es Litecoin bisher ebenfalls nicht, einen nachhaltigen Befreiungsschlag zu initiieren. Der LTC-Kurs handelt – wie die große Mehrheit der Altcoins – unter sämtlichen gleitenden Durchschnittslinien im Tageschart. Schafft es der LTC-Kurs, sich oberhalb der 156 USD zu stabilisieren und auch den Widerstand bei 169 USD verteidigen, kommt es zwischen 180 USD und 185 USD zu einer Richtungsentscheidung. Hier warten mit EMA20 (rot), EMA200 (blau) und MA200 (grün) gleich drei starke Widerstände. Können die Bullen diesen Bereich per Tagesschlusskurs durchbrechen, ist ein Anstieg an die 208 USD wahrscheinlich. Hier findet sich mit dem oberen Bollinger-Band sowie dem EMA50 (orange) jedoch eine weitere starke Resistzone. Zudem wartet mit dem Supertrend bei 215 USD ebenfalls ein starker Widerstand. Kann auch dieser Bereich nachhaltig überwunden werden und auch der horizontale Widerstand bei 230 USD wird zurückerobert, ist ein Durchmarsch bis in den roten Widerstandsbereich einzuplanen. Hier verläuft das Verlaufshoch aus dem Februar 2021 sowie die Trendkanalunterkante des aufgegebenen Aufwärtstrendkanals.

Anleger werden vermehrt bestehende Gewinne mitnehmen wollen. Kann Litecoin mittelfristig auch die 247 USD erklimmen, aktiviert sich das erste Kursziel bei 264 USD. Erst wenn auch diese Kursmarke nachhaltig überwunden wird, hellt sich das Chartbild wieder zunehmend auf. Sodann könnte der LTC-Kurs bis an die 292 USD durchmarschieren. Auch ein Angriff auf die 315 USD ist perspektivisch vorstellbar. Sollten die Bullen es schaffen, diese Kursmarke per Tagesschlusskurs ebenfalls zu überwinden, rückt das Jahreshoch im Bereich des 261er Fibonacci-Extension bei 339 USD in den Blick. Wird auch diese Chartmarke nachhaltig durchbrochen, ist ein Durchmarsch bis an den starken Widerstand bei 376 USD wahrscheinlich. Hier findet sich ein wichtiger horizontaler Widerstand in Form des Allzeithochs aus 2017. Abermals ist in diesem Bereich mit vermehrten Gewinnmitnahmen zu rechnen. Als maximales bullishes Kursziel ist aktuell das Allzeithoch bei 413 USD anzusehen.

Bearishe Variante (Litecoin)

Prallt der LTC-Kurs im Bereich der 168 USD, spätestens aber an der 180 USD, deutlich nach unten ab, dürfte Litecoin zunächst zurück an die 156 USD korrigieren. Hier fand Litecoin zuletzt mehrfach seinen Boden. Wird auch diese Unterstützungsmarke aufgegeben, ist ein Rückfall bis an das Verlaufstief bei 144 USD wahrscheinlich. Kommt es hier zu keiner deutlichen Gegenbewegung und der LTC-Kurs rutscht weiter ab, rückt der lila Unterstützungsbereich bei 118 USD wieder in den Blick. Hier findet sich das Verlaufstief vom 23. Mai 2021.

Erst wenn der LTC-Kurs per Tagesschlusskurs unter diese wichtige Chartmarke wegbricht, und auch die 112 USD unterbietet, aktiviert sich das nächste bearishe Kursziel bei 98 USD. Hier verläuft ein Kreuzsupport aus 61er Fibonacci-Retracement und horizontaler Unterstützungslinie. Eine weitere Kursschwäche könnte Litecoin mittelfristig in Richtung der maximalen bearishen Kursziele bei 93 USD bzw. 89 USD korrigieren lassen. Auch ein kurzer Kursabsacker bis an die 82 USD ist nicht auszuschließen. Spätestens in diesem Bereich ist mit starker Gegenwehr der Bullen zu rechnen. Solange Bitcoin nicht deutlich unter die 30.000 USD zurückfällt, ist diese bearishe Variante jedoch nur als alternative Kursbewegung anzusehen.

Indikatoren (Litecoin)

Der RSI-Indikator zeigt zwar leicht gen Norden, handelt mit 42 jedoch weiterhin unter der neutralen Zone zwischen 45 und 55. Glücklicherweise hat der MACD-Indikator ein Kaufsignal generiert, welches unterstützend für die Bullen wirkt. Mit Blick auf den Wochenchart sieht das Bild jedoch weiterhin schwach aus. Der RSI handelt zwar innerhalb der neutralen Zone, tendiert zuletzt aber ebenfalls gen Süden.

Schlechteste Kursentwicklung unter den Top-10 Altcoins:

Uniswap (UNI)

Kursanalyse Uniswap (UNI) KW23
Kursanalyse auf Basis des Wertepaares UNI/USD auf Binance

Der Kurs des DeFi-Projektes Uniswap kommt in den letzten Handelswochen nicht wirklich in Fahrt. Der ganze DeFi-Sektor musste nach einer starken ersten Jahreshälfte deutlich Federn lassen und zieht auch Uniswap mit gen Süden. Positiverweise wirkte der Kreuzsupport aus EMA200 (blau) und MA200 (grün) bei 21,45 USD in den letzten Handelstagen mehrfach haltgebend.  Mit einem aktuellen Kurs von 23,13 USD handelt Uniswap jedoch weiter richtungslos.

Bullishe Variante (Uniswap)

Die Kursentwicklung von UNI wirkte in den letzten Handelstagen zunehmend bearish. Mehrfach gelang es den Bullen nicht, den Kreuzwiderstand aus EMA20 (rot) und 38er Fibonacci-Retracement zurückzuerobern. Erst wenn der UNI-Kurs dynamisch zurück über die 25,44 USD ansteigen kann, ist ein Angriff in Richtung der Oberkante der lila Widerstandszone einzuplanen. Hier findet sich mit dem EMA50 (orange) sowie dem 50er Fibonacci-Retracement der aktuellen Bewegung ein weiteres starkes Widerstandscluster. Kann Uniswap die 28,94 USD durchbrechen, ist ein Anstieg bis an die 30,09 USD wahrscheinlich. Neben der blauen horizontalen Widerstandslinie verläuft bei 30,65 USD mit dem Supertrend eine weitere potenzielle Zielmarke. Da sich auch das obere Bollinger-Band nur unweit entfernt bei 31,36 USD findet, müssen die Bullen einen Kraftakt unternehmen, um diese Zone nachhaltig zurückzuerobern. Bei erfolgreicher Überwindung aktivieren sich Kursziele in Form des roten Widerstandsbereichs. Zum einen verläuft bei 32,70 USD das 61er Fibonacci-Retracement.


Zudem findet sich bei 34,95 USD ein starker horizontaler Widerstand aus dem März 2021. Können die Bullen im Zuge eines wieder erstarkenden Gesamtmarktes den UNI-Kurs zurück über die 35,00 USD hieven und in der Folge die 36,61 USD attackieren, hellt sich das Chartbild zunehmend auf. Hier verläuft aktuell die Unterkante des aufgegebenen Aufwärtstrendkanals. Geringfügig oberhalb dieser Chartmarke findet sich bei 38,05 USD zudem das 78er Fibonacci-Retracement. Sollte dieser Widerstand per Tagesschluss zurückerobert werden, dürfte Uniswap abermals die blaue Widerstandszone anlaufen. Zwischen 41,12 USD und 44,87 USD prallte der UNI-Kurs mehrfach gen Süden ab. Gewinnt der DeFi-Sektor in den kommenden Monaten wieder zunehmend an Fahrt, und Uniswap bildet ein neues Allzeithoch aus, rückt das maximale Kursziel bei 57,11 USD in den Blick. An diesem Kreuzwiderstand verlaufen das 138er Fibonacci-Extension sowie die Trendkanaloberkante des alten Aufwärtstrendkanals. Vorerst ist nicht mit einem Anstieg über dieses Kursziel zu rechnen.

Bearishe Variante (Uniswap)

Rutscht Uniswap in den kommenden Handelstagen zurück unter den Kreuzsupport bei 21,45 USD und auch der orange Unterstützungsbereich wird nachhaltig aufgegeben, ist ein Rückfall bis an die 16,71 USD vorstellbar. Können die Bären den UNI-Kurs in der Folge unter den grünen Supportbereich drücken und 15,91 USD wird dynamisch unterschritten, dürfte sich die Korrektur bis an die 12,95 USD ausdehnen. Hier verläuft das markante Verlaufstief vom 23. Mai 2021. Das Bullenlager wird mit aller Macht versuchen, diesen Support zu verteidigen. Weitet sich die Gesamtmarktkorrektur in den kommenden Handelswochen weiter aus, ist auch ein Kursrutsch bis an die 9.11 USD möglich. Maximal könnte Uniswap sogar bis an die 7,54 USD wegbrechen. Vorerst sind diese bearishen Kursziele jedoch noch Zukunftsmusik. Solange Bitcoin nicht deutlich unter 30.000 USD zurückfällt werden es die Bären schwer haben diese Zielmarken zu erreichen.

Indikatoren (Uniswap)

Der RSI wie auch der MACD-Indikator tendieren aktuell seitwärts und können keine frischen Impulse liefern. Da der RSI mit einem Wert von 43 weiter unterhalb der neutralen Zone verweilt, gilt es nun für die Bullen, auf neue Kaufsignale zu warten.

Stabilität der Top 10

Der Blick auf die Top 10 Altcoins zeigt diese Woche ein seltenes Bild. Während der Bitcoin-Kurs mehr als 12 Prozent ansteigt, verlieren sämtliche Top 10 Altcoins an Wert. Die Hälfte der Top 10 Altcoins weist dabei einen Kursrückgang von mehr knapp 10 Prozentpunkten auf.  Am besten aus der Affäre zieht sich der kleine Bruder von Bitcoin, Litecoin (LTC), mit 4 Prozent Abschlag. Damit springt Litecoin um gleich zwei Ranglistenplätze auf Rang 10 und damit zurück unter die Top 10. Die Liste der Underperformer wird angeführt von Uniswap (UNI) mit 12 Prozent Kursrückgang gefolgt von Dogecoin (DOGE) mit 10 Prozent Kursabschlag. Auch Cardano (ADA), Polkadot (DOT) und der Binance Coin (BNB) mit jeweils rund 8 Prozent Kurskorrektur geben einen Teil ihrer Vorwochengewinne wieder ab.  

Gewinner und Verlierer der Woche

Die breit gefächerte Kurs-Erholungrallye bei den Top 100 Altcoins erfährt in der abgelaufenen Handelswoche einen Dämpfer. Ein Grund ist die zuletzt gefallene Marktdominanz sämtlicher Altcoins gegenüber Bitcoin. Während die Krypto-Leitwährung gut 5 Prozent im Wert zulegt, verlieren fast 60 Prozent der Top 100 Altcoins zweistellig an Wert. Positiv zu werten ist, dass die Verluste mehrheitlich moderat ausfallen. Einzig der Internet Computer (ICP) muss mit 37 Prozent Kursabschlag einen herben Kursrücksetzer hinnehmen. Auch Sushi (SUSHI), und der Synthetix Network Token (SNX) weisen einen Kurseinbruch von 22 Prozent und mehr auf.

Anzumerken gilt, dass lediglich drei Top 100 Altcoins ein zweistelliges Kursplus aufweisen. Die kurze Liste der Wochengewinner wird angeführt von Amp (AMP) mit neuem Allzeithoch und 50 Prozent Kursaufschlag. Auch Quant (QNT) mit 35 Prozent und Theta Fuel (TFUEL) mit 19 Prozent Kursplus stemmen sich erfolgreich gegen den negativen Wochentrend. Solange Bitcoin keinen frischen nachhaltigen Aufwärtstrend initiieren kann, ist die Wahrscheinlichkeit eines breitgefächerten langfristigeren bullishen Moves am Gesamtmarkt vorerst gering.       

Disclaimer: Die auf dieser Seite dargestellten Kursschätzungen stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar. Sie sind lediglich eine Einschätzung des Analysten.

Die Chartbilder wurden mithilfe von TradingView erstellt.

USD/EUR-Kurs zum Redaktionsschluss: 0,83 Euro.


Teilen
Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail
Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise

1. Ausgabe kostenlos testen

Das Bitcoin & Blockchain Magazin

1. Ausgabe kostenlos testen

Das führende Bitcoin & Blockchain Szene Magazin

In Print und Digital verfügaber

Neue Investmentchancen verstehen und ergreifen

Jeden Monat über 60 Seiten Insights, Analysen, KnowHow

Streng limitiert

Kostenlose Ausgabe testen oder gratis Prämie sichern

BTC-ACADEMY