Bald Token-Boom auf Bitcoin? Bitcoin Revolution: Neuer Token-Standard launcht zum Halving

Ein neuer Token-Standard könnte nach dem Halving einen Boom im Bitcoin-Ökosystem auslösen – früh dabei zu sein, könnte sich auszahlen.

Leon Waidmann
Teilen
Neue Ära für Bitcoin? Runes Protocol feiert Debüt am Halving-Tag

Beitragsbild: Shutterstock

| Neue Ära für Bitcoin? Runes Protocol feiert Debüt am Halving-Tag

Als Bitcoin im Jahr 2009 gestartet wurde, war die Blockchain ursprünglich nur dazu gedacht, eine einzige Kryptowährung zu unterstützen – Bitcoin (BTC). Doch das hat sich seit letztem Jahr durch die Einführung des Ordinals Protocol und BRC-20-Token geändert. Das Ordinals Protocol, entwickelt von BTC-Entwickler Casey Rodarmor, macht es möglich, direkt auf der Bitcoin Blockchain Non-fungible Token (NFTs) zu erstellen. Diese NFTs, im Bitcoin-Jargon auch Inscriptions genannt, sind Daten, die direkt in die Satoshis, also die kleinsten Bestandteile eines Bitcoins, eingebettet werden.

Kürzlich hat Rodarmor nun den Start des Runes Protocol angekündigt. Ein neuer BTC-Token-Standard, der zeitgleich mit dem BTC-Halving launchen soll und eine neue Ära im Bitcoin-Ökosystem einleiten dürfte. Um zu erkennen, warum Runes so viel Potenzial haben, ist es zunächst wichtig zu verstehen, was Bitcoin-Ordinals und BRC-20-Token sind.

Der Aufstieg von Ordinals und BRC-20

Die Einführung von Ordinals war ein Wendepunkt für Bitcoin. Im Grunde ermöglichen sie das Hosting von einzigartigen digitalen Assets ähnlich NFTs, die als Inscriptions bekannt sind. Diese Inscriptions sind keine einfachen Tokens, sondern komplexe digitale Kunstwerke oder andere Daten. Jede dieser Inscriptions ist nachweisbar einzigartig, da sie einem bestimmten Satoshi zugeordnet werden können.

Podcast

In den letzten Monaten haben Ordinals die NFT-Welt im Sturm erobert und unter den Top-5 der nach Marktkapitalisierung größten NFTs befinden sich mittlerweile drei, die auf Bitcoin basieren. Die wertvollste dieser Bitcoin-NFT-Kollektionen, bekannt als “Runestone”, hat bereits eine Marktkapitalisierung von etwa 580 Millionen US-Dollar erreicht. Lediglich die CryptoPunks auf der Ethereum Blockchain kommen derzeit auf eine höhere Marktkapitalisierung von etwa 1,3 Milliarden US-Dollar.

Die größten NFT-Kollektionen nach Marktkapitalisierung I Quelle: Coingecko.com
Die größten NFT-Kollektionen nach Marktkapitalisierung I Quelle: Coingecko.com

Angespornt vom Erfolg der BTC Ordinals, haben Entwickler versucht, weitere Token-Standards auf der Bitcoin Blockchain zu etablieren. Einer dieser Standards ist der BRC-20, der neben NFTs auch die Erstellung von fungiblen Tokens auf Bitcoin ermöglicht. Im Grunde ähnelt dieser Standard, dem ERC-20-Token-Standard auf Ethereum, ist jedoch deutlich ineffizienter und eignet sich nur bedingt für Smart-Contract-Anwendungen.

Probleme von BRC-20 Token

Obwohl BRC-20-Token innovative Möglichkeiten zu Bitcoin hinzufügte, brachte es auch Probleme mit sich. Fungible Token, wie sie durch BRC-20 ermöglicht werden, sind im Gegensatz zu NFTs austauschbare digitale Vermögenswerte (BTC, ETH, SOL, BNB, UNI …), die identische Eigenschaften untereinander teilen und oft als Währung oder in Decentralized Finance (DeFi) genutzt werden. Die Flut neuer fungibler Tokens, insbesondere Memecoins, erhöhte die Anzahl der Transaktionen im Netzwerk, was zu Verzögerungen und langsameren Verarbeitungszeiten führte. Diese Überlastung zeigte die Grenzen der Hinzufügung komplexer Funktionsschichten zu einem System, das ursprünglich für Einfachheit und Sicherheit entwickelt wurde.

Zum vierten Mal seit seiner Entstehung durchläuft Bitcoin das Halving. Was bedeutet das für Bitcoin? Wann ist es so weit? Und wie könnte sich der Kurs entwickeln?
Hier bekommst du alle Infos.

Was ist das Bitcoin Runes Protocol?

Als Reaktion auf die Probleme des BRC-20 Standards entwickelte Rodarmor, das Runes Protocol. Runes zielen darauf ab, das Konzept fungibler Tokens auf Bitcoin zu verbessern, indem die Auswirkungen auf die Netzwerkleistung minimiert werden. Die Technologie nutzt die Stärken der Bitcoin Blockchain, während sie gleichzeitig die Überlastungsprobleme, die mit dem BRC-20 Standard verbunden sind, reduziert.

Wie funktioniert das Runes Protocol?

  • UTXO-basiertes Protokoll: Runes baut auf dem bestehenden Unspent Transaction Output (UTXO) Modell von Bitcoin auf. In diesem System wird jeder Bitcoin, der nicht in einer Transaktion ausgegeben wird, als UTXO gespeichert. Das Runes Protocol nutzt diese unverbrauchten Bitcoin-Fragmente, um neue, effiziente Transaktionen zu erstellen. Diese Herangehensweise trägt dazu bei, die Ansammlung von “junk” UTXOs zu verringern, die sonst das Netzwerk verlangsamen könnten.
  • OP_RETURN für Daten: Runes verwendet die OP_RETURN-Funktion, um zusätzliche Daten in einer Transaktion zu speichern. Diese Methode erlaubt es, Informationen auf der Blockchain zu hinterlegen, ohne deren Leistung zu beeinträchtigen, was die allgemeine Effizienz der Transaktionen verbessert.
  • Kompatibilität mit dem Lightning Network: Zusätzlich ist Runes mit dem Lightning Network kompatibel, einem Zahlungsprotokoll, das auf Bitcoin aufbaut und schnelle sowie kostengünstige Transaktionen ermöglicht. Dies ist besonders nützlich für die Verarbeitung von Mikrotransaktionen und kann das Netzwerk weiter entlasten.

Analogie zu ERC-20 Tokens und Token auf der Solana Blockchain

Um das Runes Protocol besser zu verstehen, kann man es mit den ERC-20 Tokens auf der Ethereum Blockchain oder Token auf der Solana Blockchain vergleichen. Diese Token-Standards ermöglichen es ebenfalls, eine Vielzahl von fungiblen Tokens zu erstellen, die für alles von Währungen bis zu Stimmrechten in dezentralisierten Anwendungen genutzt werden können.

Der Hauptunterschied besteht darin, dass Runes speziell für die Bitcoin Blockchain entwickelt wurde, um deren einzigartige Struktur und Anforderungen zu berücksichtigen. Während ERC-20 und Solana Token auf Systemen basieren, die von vornherein für eine breite Palette von Anwendungen und hohe Transaktionsvolumen ausgelegt sind, passt Runes diese Konzepte an die ursprünglich nicht für solche Funktionen gedachte Bitcoin-Blockchain an.

Potenzieller Boom durch Runes

Die Einführung von Runes könnte einen signifikanten Einfluss auf das Bitcoin-Ökosystem haben. Runes könnten einen ähnlichen Einfluss auf Bitcoin, wie die Einführung von ERC-20-Tokens auf Ethereum im Jahr 2015 haben. ERC-20-Token haben eine Explosion von neuen Projekten und Token auf Ethereum ermöglicht. Von DeFi bis hin zu Initial Coin Offerings (ICOs), die das Netzwerk und seine Nutzerbasis erheblich erweitert haben. Ein Vorbote für das steigende Interesse und das Potenzial von Runes ist der jüngste Anstieg des BTC Memecoins PUPS, dessen Marktkapitalisierung sich bereits auf über 500 Millionen US-Dollar beläuft.

Dieser Anstieg deutet darauf hin, dass der Markt das Potenzial von Runes bereits antizipiert. PUPS plant, nach der offiziellen Einführung von Runes am Tag des Bitcoin Halvings, der erste Memecoin auf der BTC Blockchain zu werden, der das Runes Protocol nutzt. Durch die Erweiterung der Möglichkeiten auf der Bitcoin Blockchain könnte Runes jedoch nicht nur Memecoins auf Bitcoin in den Mainstream katapultieren, sondern im Laufe der Zeit zahlreiche neue Entwickler dazu anregen, auf Bitcoin zu bauen. Dies würde nicht nur die Adoption von Bitcoin als Technologieplattform fördern, sondern auch seinen Wert als Anlageklasse steigern. Insgesamt steht Bitcoin somit möglicherweise vor einer neuen Ära der Innovation und des Wachstums, getrieben durch das Runes Protocol.

Disclaimer: Der Artikel spiegelt lediglich die Meinung des Autors wider und dient zu Informationszwecken. Es handelt sich keinesfalls um eine Kauf- oder Verkaufsempfehlung.

Du willst Bitcoin (BTC) kaufen oder verkaufen?
Wir zeigen dir in unserem Leitfaden, wie und wo du einfach und seriös echte Bitcoin (BTC) kaufen kannst.
Bitcoin kaufen