Marktanalyse Bitcoin-Kurs: Bullentrend bestätigt, Altcoin Season ist da
Bitwala Trading Team

von Bitwala Trading Team

Am · Lesezeit: 3 Minuten

Eine Hand hält ein Tablet, während eine andere Hand, die von dem Bitwala-Logo flankiert wird, über das Tablet schweift .

Quelle: Shutterstock | Bitwala

Teilen
BTC65,554.00 $ 2.37%

Der Bitcoin-Kurs bestätigt den Bullentrend. Trotz einer leichten Konsolidierung ist auch der Ether-Kurs weiterhin auf dem Weg aufwärts.

Bitcoin-Kurs im stabilen Aufwärtstrend

Bitcoin-Kurs weiterhin im Aufwärtskanal Tageschart auf Basis des Wertepaares BTC/USD auf der Börse Bitstamp erstellt

Nach Durchbrechen des seit Mitte 2019 vorherrschenden Abwärtstrends bewegt sich der Bitcoin-Kurs in einem stabilen Aufwärtskanal. Idealerweise sollten wir in diesem Kanal bleiben, bis wir das zuletzt getestete Support-Level bei 9.150-9.300 US-Dollar weit hinter uns gelassen haben. Dieses Support-Level war bis Mitte letzten Jahres ein wichtiger Unterstützungsbereich.


Leichte Konsolidierung bei Ether-Kurs

Ether hat leichte Konsolidierung aber dennoch geht es auch hier aufwärts

Tageschart auf Basis des Wertepaares ETH/USD auf der Börse Bitstamp erstellt

Dem Ether-Kurs ging es seit dem zweiten Quartal im letzten Jahr schlechter als dem Bitcoin-Kurs. Nach einem Test des Supports bei 120 US-Dollar konnte Ethereum das Ruder herumreißen. Der Kurs stieg wieder und konnte den verfolgten Aufwärtskanal durchbrechen. Sowohl dieser Durchbruch als auch die aktuelle Konsolidierung folgen den Fibonacci-Retracement-Levels bei 28,6 Prozent und 50 Prozent. Auf der Basis würde ein nächstes Target bei 250 US-Dollar liegen. Auch wenn es zu einer Konsolidierung kommen sollte ist davon auszugehen, dass der Ether-Kurs über 170 US-Dollar bleibt.

Coronas Einfluss auf das Krypto-Ökosystem

Die aktuellen Ausbrüche des Corona-Virus haben natürlich auch in der chinesischen Mining-Industrie ihre Spuren hinterlassen. Der Mining-Pool BTC.top soll beispielsweise seine Mining-Anlagen ausgeschaltet werden, was zu einem dramatischen Rückgang der Hash Rate führte. Aktuell ist BTC.top nur für 0,8 Prozent der globalen Hash Rate verantwortlich.

Auch auf Seiten der Hersteller von Mining-Equipment sorgt die aktuelle Situation für Schwierigkeiten. Die Produktions-Unterbrechungen und damit zusammenhängenden Verzögerungen können durchaus dafür sorgen, dass die Folgen des Virus noch lange zu spüren sein werden.


Bitcoin Full Nodes in Europa

Jüngst veröffentlichte VanEck einen Report namens „The Investment Case for Bitcoin“. In diesem stellen die Researcher den aktuellen Status des Bitcoin-Ökosystem dar. Neben einer Diskussion des Stock-to-Flow-Modells betrachtet der Report das Handels- und Transaktionsvolumen von Bitcoin und untersucht, wie viele Full Nodes aktuell laufen. Insgesamt existieren 10.435 Nodes. Mit 1.887 Nodes stellt Deutschland am zweitmeisten Nodes weltweit und mehr als 30 Prozent aller Full Nodes in Europa.

Disclaimer: Die auf dieser Seite dargestellten Schätzungen zum Bitcoin-Kurs stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar. Sie sind lediglich eine Einschätzung der Analysten.

Charts am 11. Februar 2020 mithilfe von TradingView erstellt.

USD/EUR-Kurs zum Redaktionsschluss: 0,91 Euro

Den Marktkommentar hat das Bitwala Trading Team verfasst. Bitwala bietet die einfachste und sicherste Art, Bitcoin direkt von einem Bankkonto aus zu kaufen und zu verkaufen. Mehr Infos hier.


Teilen
Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail
Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise
Das führende Bitcoin & Blockchain Szene Magazin

In Print und Digital verfügbar

Neue Investmentchancen verstehen und ergreifen

Jeden Monat über 60 Seiten Insights, Analysen, KnowHow

Gratis Prämie im Jahresabo

24 Karat vergoldete Bitcoin Münze

BTC-ACADEMY